Mittwoch, 20. Oktober 2021
Freitag, 17. September 2021

LAGA-Förderverein bringt Großprojekte auf den Weg

Bei der Mitgliederversammlung des LAGA-Foerdervereins, am 9. September, wurde ein neuer Vorstand gewählt.Foto: Laura Krugenberg

Von unserer Redakteurin Laura Krugenberg

Torgau. In Vorbereitung auf die LAGA wurde der Vorstand neu gewählt. Viel hat sich nicht verändert – aber dafür hat man sich viel vorgenommen. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins Landesgartenschau 2022 Torgau e. V. wurde vergangene Woche ein neuer Vorstand gewählt. Die Versammlung fand sowohl für 2019 als auch für 2020 statt, da man diese aufgrund der Corona-Situation im vergangenen Jahr nicht stattfinden lassen konnte. Vor der Wahl wurden Jahres- und Kassenberichte für die vergangenen zwei Jahre besprochen. Im Vorstand hat sich nur wenig verändert. Elke Neubert, ehemalige Schriftführerin, ist nun 1. Kassenprüferin. Ihren Platz im Vorstand besetzt nun Kornelia Grube. Im Anschluss gab es Informationen zu den geplanten Projekten und Aktivitäten. Ein Highlight kommt bereits im Oktober. 

Herbstblüher-Ausstellung 

Vom 2. bis 3. Oktober veranstaltet der Förderverein eine Herbstblüher-Ausstellung in den Räumlichkeiten des Proviantmagazins Torgau. Die Ausstellung ist sozusagen der Ersatz für die Frühblüher-Schau, die coronabedingt ausfallen musste. „In Abstimmung mit der LAGA-Leitung, Herrn Heinz, wurden auf dem künftigen LAGA-Gelände, besonders im Glacis, 6000 Herbstblüher gepflanzt. Darunter Herbstkrokus, Herbstzeitlose sowie Safran. Wir hoffen, dass diese bereits bei Ausstellungsbeginn bewundert werden können”, so Dr. Harald Alex, Vorstandsmitglied des Fördervereins. Sollten diese bis dahin blühen, wovon er ausgeht, werden die Herbstblüher von der Bastion VII aus sichtbar sein, auch wenn das Glacis noch gesperrt ist. 

Bereits die Frühblüher-Ausstellungen 2019 und 2020 erwiesen sich als wahrer Besuchermagnet: über 2000 Interessierte zählte der Verein. Nun hofft man, dass auch die Herbstversion, die ohne Vorträge stattfinden wird, eine ähnlich gute Resonanz bekommt. Als Warm-Up für die LAGA plant man bereits die reguläre Schau Anfang März. „Wir würden die Frühblüher-Schau nach der Landesgartenschau gern weiterführen”, hofft Dr. Alex. Solche speziellen Ausstellungen für Frühblüher gibt es in Deutschland nur vier Mal: In Mannheim, bei Köln, Hamburg und seit zwei Jahren auch in Torgau. „Wir haben in unserer Region ein beachtliches Vorkommen an verschiedenen Frühblühern. Vielleicht lässt sich in Zukunft eine Schau organisieren, die sich an der Größenordnung der anderen drei Ausstellungen orientiert.” 

Kreutterbuch 

Ein weiteres Großprojekt ist der erste vollständige Nachdruck des Kreutterbuchs von Johann Kentmann. Im Frühjahr nächsten Jahres soll dieses mit allen 600 Aquarellen  erscheinen. „Wir haben einen Verlag und Herausgeber gefunden, der dieses Buch zu einem erschwinglichen Preis anbieten wird”, erzählt Dr. Alex. Neben heimischen Gewächsen, Bäumen, Kräutern und dergleichen, lassen sich in dem Buch auch Abbildungen von auserlesenen ausländischen Gewächsen bestaunen. Johann Kentmann überreichte das Buch 1563 dem Kurfürsten August II., welches so den Gründungsbeginn der Sächsischen Kurfürstlichen Bibliothek markiert. „Mit dem Nachdruck wollen wir die Bedeutung Torgaus als naturwissenschaftliches Zentrum in der Renaissance beleuchten. Das Projekt fügt sich hervorragend in das Motto der 9. Sächsischen Landesgartenschau ein: Natur. Mensch. Geschichte”, erklärt Dr. Harald Alex. Höhepunkt in der Zeit der LAGA wird eine  im Sommer nächsten Jahres stattfindende internationale wissenschaftliche Tagung zum Kreutterbuch von Johann Kentmann und dem dazugehörigen Torgauer Garten sein. Diese wird in Zusammenarbeit mit dem Torgauer Geschichtsverein e.V. durchgeführt. 

Für die LAGA werben 

Auch in den kommenden Monaten vor und während der Landesgartenschau wird der Förderverein bei auswärtigen Veranstaltungen den Informationsstand personell unterstützen und so für die kommende LAGA werben. Unter anderem auch bei dem Weinfest in Meißen sowie bei dem Fischfest in Moritzburg. Hinzu kommt die Öffnung des Apothekergartens an der Torgauer Marienkirche. Der Verein wird auch im kommenden Jahr an den Gartennächten des Stadtgeschichtlichen Museums teilnehmen. Die Vorbereitungen für die dort stattfindenden Führungen laufen bereits.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga