Mittwoch, 20. Oktober 2021
Freitag, 8. Oktober 2021

OBM Barth in Staupitz unterwegs

von unserer Redakteurin Bärbel Schumann

Als letzten Ortsteil auf ihrer Herbsttour besuchte Torgaus OBM Romina Barth Staupitz. Straßenbau, Zuzug, Feste und Feuerwehr waren dabei Themen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Staupitz. Rund 300 Einwohner zählt der Torgauer Ortsteil Staupitz. Am Donnerstagabend stand das Dorf als letztes auf dem Programm von Oberbürgermeisterin Romina Barth im Rahmen ihrer Herbst-Ortsteiltour. 

Mitgebracht hatte sie auch Mitarbeiter aus den Ämtern, um Fragen und Anliegen der Bürger möglichst unkompliziert vor Ort zu lösen. Mit dabei die Mitglieder des Ortschaftsrates, Vertreter von Landfrauen und Feuerwehr – die das dörfliche Leben mit ihren Angeboten und ihrem Einsatz bereichern und mitbestimmen.

Erst am Wochenende hatte ein Fest der Landfrauen alle im Dorf zusammengeführt. Ortsvorsteher Axel Kozlowski und die stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins der Landfrauen Lydia Kuntzsch - Henseleit berichteten, wie die Dorfgemeinschaft alles organisiert hatte und gemeinsam feierte. Auf dem Weg zum alten Feuerwehrgerätehaus wünschte sich die Oberbürgermeisterin für das nächste Fest eine Einladung.

Mit neu gestrichenen Wänden und Toren zeigte sich das 1961 erbaute Gebäude. Ortswehrleiter Axel Klobe und seine Frauen und Männer haben das selbst bewerkstelligt. „Seit das Gerätehaus gebaut wurde, ist lediglich das Dach erneuert worden. Es sah schon schlimm aus“, so der Wehrleiter. Als die Wehr einen VW-Bus bekam, wurde deshalb nicht nur innen für ihn Platz geschaffen sondern auch das Gebäude aufgehübscht. Lob gab es dafür von der OBM.

Der Tross, zu dem auch etliche Einwohner gekommen waren, lenkte dann seine Schritte auch in das neue Wohngebiet „Die langen Hufen“. Neue Häuser wurden und werden hier gebaut. Manches Baugrundstück noch leer. Aber nicht alles stimmt hier froh: Manches der Grundstücke ist nur über eine Huckelpiste erreichbar, weil seit dem Baubeginn in diesem Ortsbereich nicht jeder der Investoren seinen Verpflichtungen zum Straßenbau nachkam. 

Das Wachsen des Wohngebietes wirkt sich aber auch auf den Verkehr im Ort aus. Bürger empfahlen daher dem Ordnungsamt, etwas mehr Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen, auch wegen der Sicherheit für Kinder und Betagte. Einer der Spielplätze braucht einen Anstrich. Die Stadt solle material stellen, Eltern würden selbst anpacken wollen. Beim Rundgang über die Dorfstraßen wird derzeit deutlich, dass kaum ein Grundstück leer steht. Das spricht für die Staupitzer.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Giroflex3

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga