Mittwoch, 1. Dezember 2021
Dienstag, 19. Oktober 2021

Große Aufgaben und noch mehr Verantwortung 

Beate Sonntag, Andrea Weiße und Bürgermeisterin Heike Karau. Foto: Stadt Dommitzsch

von unserem Redakteur Nico Wendt

Dommitzsch. Bei der Stadtratssitzung wurden Beate Sonntag zur Bürgermeister-Stellvertreterin und Andrea Weiße zur Kämmerin ernannt. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Zwei wichtige Positionen im Dommitzscher Rathaus sind jetzt wieder personell besetzt. Bei der letzten Stadtratssitzung wurde die langjährige Mitarbeiterin Beate Sonntag als Stellvertreterin der Bürgermeisterin im Verhinderungsfall bestellt. Ihr obliegen dann die Verwaltungsgeschäfte im Rathaus, wenn Chefin Heike Karau dienstlich nicht nur Verfügung steht. 

Urkunden überreicht 

Des Weiteren stimmten die Stadträte zu, die langjährige Mitarbeiterin Andrea Weiße zur Fachbediensteten für das Finanzwesen (Kämmerin) zu bestellen. Bürgermeisterin Heike Karau gratulierte beiden Frauen, überreichte die Bestellungsurkunden und bedankte sich bei den zwei Amtsleiterinnen für ihre bisherigen Leistungen. Beate Sonntag ist schon seit 1987 in der Kommunalverwaltung tätig, wobei sie bis 2003 in der Gemeinde Elsnig angestellt war. Durch die Gemeindegebietsreform kam sie ins Dommitzscher Rathaus. „Sie ist somit schon über 34 Jahre in der öffentlichen Verwaltung beschäftigt“, hob Bürgermeisterin Heike Karau hervor. Beate Sonntag übt die Funktion als Leiterin des Bauamtes seit über 18 Jahren aus und hat sei Juni auch kommissarisch die Leitung des Hauptamtes übernommen, nachdem Stelleninhaberin Kerstin Götz verstorben ist. 

An der Ingenieurschule

Andrea Weiße wiederum schloss 1984 die Ausbildung zum Facharbeiter Wirtschaftskaufmann ab und erwarb 1987 in der Ingenieurschule für Glastechnik in Weißwasser ihren Fachschulabschluss als Ingenieurökonom in der Fachrichtung Betriebswirtschaft.Darüber hinaus hat sie an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Leipzig 1996 das Verwaltungs-Diplom in der betriebswirtschaftlichen Fachrichtung bestanden und ist somit berechtigt, die Bezeichnung Verwaltungs-Betriebswirt (VWA) zu führen. Andrea Weiße ist seit 1992 in der Kommunalverwaltung beschäftigt, wobei sie bis zum Ende 2002 in der Gemeinde Elsnig angestellt war. 

Große Aufgaben 

Zuletzt gab es für beide Frauen jede Menge wichtige Aufgaben und Herausforderungen. Als Bauamtsleiterin hatte Beate Sonntag beispielsweise die Errichtung der Gewerbestraße, die Sanierung des Landambulatoriums und die Ertüchtigung des Gerätehauses auf dem Schreibtisch, während Andrea Weiße bemüht war, als Kämmerin die drei Haushaltspläne der Kommunen Dommitzsch, Elsnig und Trossin zu erarbeiten und „rund“ zu bekommen. Aufgrund der finanziellen Situation gestaltete sich das nicht gerade einfach. In Dommitzsch wurde der Haushalt inzwischen beschlossen. Die zwei anderen Kommunen wollen in Kürze folgen. 

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga