Donnerstag, 2. Dezember 2021
Freitag, 5. November 2021

"Wir Packen'S an!": Das große Treffen der Gewinner

Die glücklichen Finalisten der Herbstaktion von "Wir Packen'S an!" durften nun die Spendenschecks für ihre gemeinnützigen Projekte entgegennehmen. Es freuen sich: Heiko Trinks, Mario Erdmann, Kathy Proft, Johannes Höneke, Nadine Elschner, Dietmar Heinrich, Sebastian Riedrich und Marcel Kollmer (v. li.).Foto: Nadine Huber

von unserer Redakteurin Nadine Huber

Torgau. Nun war er endlich gekommen, der lang ersehnte Moment: Am Donnerstagabend konnten die Vertreter der sechs Finalisten von „Wir Packen’S an!“ ihre Spendenschecks entgegennehmen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Nun war er endlich gekommen, der lang ersehnte Moment: Am Donnerstagabend konnten die Vertreter der sechs Finalisten von „Wir Packen’S an!“, der gemeinsamen Aktion der TZ und der Sparkasse Leipzig, ihre Spendenschecks entgegennehmen. Die Gesamtsumme von 16 500 Euro aus dem PS-Zweckertrag wurde in einer feierlichen Veranstaltung unter Anwesenheit von Mitarbeitern der Sparkasse, der TZ und von Wirtschaftsvertreter Detlev Schulz übergeben. 

Zunächst sprach Marcel Kollmann, Vertriebsdirektor der Sparkasse Leipzig, in seiner Rede einige einleitende Worte und ließ auch die Corona-Krise nicht unerwähnt: „Wenn viel Engagement nicht stattfinden kann, ist es umso wichtiger, dass die Vereine am Leben bleiben.“ Da gehöre es dazu, dass die Sparkasse finanzielle Unterstützung zur Verfügung stelle. Nach der Rede erhielten als besondere Überraschung auch die drei Jury-Mitglieder Andrea Keil, Leiterin der Sparkassenfiliale Torgau, Rommy Illmann, Werbemarktleiterin bei der Torgauer Zeitung und Wirtschaftsvertreter Detlev Schulz für ihren Einsatz ein kleines Präsent.  

Begonnen wurde die anschließende Spendenübergabe mit dem Sechstplatzierten Rolandstädter Blasmusikverein Belgern e. V., der sich über 1000 Euro freuen konnte, die Johannes Hönike stellvertretend für den Verein entgegennahm. Mit dem Ziel der stetigen Nachwuchsgewinnung und dem Erhalt des Kulturprodukts Blasorchester sehen sie sich laut Hönicke „eher als ein Sozialverein denn als ein Musikverein.“ 

Der fünftplatzierte Kleingartenverein „Einigkeit“ Dommitzsch überzeugte durch das nachhaltige Projekt, leer stehende Gärten einem neuen Nutzen zuzuführen. Vorsitzender Sebastian Riedrich erklärte den Einsatzzweck der Spende von 1500 Euro: „Wir haben in Eigeninitiative einen Garten an unserer Grundschule hergerichtet. Hier wollen wir eine Blühwiese für Schmetterlinge anlegen.“

Platz vier wurde mit dem Förderverein Erlebnisdorf Taura besetzt, für den Nadine Elschner stellvertretend die 2000 Euro entgegennahm. Ein neuer Aussichtspunkt im Hirschgehege mit Füttermöglichkeit ist der größte Wunsch des Vereins. Elschner beschrieb die Arbeit am Tiergehege als ein „Mammutprojekt, das man gern unterschätzt“ und ergänzte scherzhaft: „Ohne Verrückte wie uns geht das nicht.“ 

Für den drittplatzierten Heimatverein Beilrode war Dietmar Heinrich als Stellvertreter erschienen und nahm 3000 Euro entgegen: „Unser Ziel ist es, alte Alleen wieder zu vervollständigen. Kinder können gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern die Bäume pflegen und dadurch einen Sinn für Natur gewinnen. Wir möchten durch unsere Aktion einen kleinen Beitrag gegen die Erderwärmung leisten.“

Der zweitplatzierte Elsniger Faschingsclub durfte sich über einen Spendenscheck von 4000 Euro freuen, den  Kathy Proft stellvertretend entgegennahm. „Es ist schön zu sehen, dass auch nach einer so schwierigen Zeit noch so viel Zusammenhalt da ist. Wir sind glücklich, Anlaufpunkt für viele Kinder und Jugendlichen zu sein“, freut sich die Vereinsvorsitzende. „Doch nun benötigen wir neue Kostüme für sie.“ 

5000 Euro für sein Projekt konnte der stolze erstplatzierte SSV 1952 Torgau entgegennehmen, für den stellvertretend für die mehr als 740 Mitglieder  Vize-Präsident Heiko Trinks und Vorstandsmitglied Mario Erdmann erschienen waren. Trinks appellierte an die Sparkasse: „Bitte machen Sie weiter so, mit dieser tollen Aktion die Vereine zu unterstützen.“ Erdmann unterstrich, dass die im Hafenstadion geplante Beachanlage nicht nur der Leichtathletik, sondern einer breiten Masse von Sportlern zur Verfügung gestellt werden solle. Darüber hinaus wies er auf das bereits 70-jährige Jubiläum des Sportvereins im nächsten Jahr hin. 

Zum Abschluss ergriff noch einmal Sparkassen-Vertriebsdirektor Marcel Kollmann humorvoll das Wort: „Eine Stunde ist nun vergangen und wir haben 16 500 Euro ausgegeben.“ Und fasste zusammen: „Es ist jedes Mal wieder toll, zu sehen, wie vielfältig das Vereinsleben hier in der Region ist. Wir wünschen den Vereinen, dass sie gut durch diese schwierige Zeit kommen.“

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga