Donnerstag, 2. Dezember 2021
Sonntag, 14. November 2021

Würdige Ehrung trotz Hindernisse

Jochen Werner und Hartmut Lindner nahmen die Ehrung in Gold von Frank Reichel (rechts) und Landrat Kai Emanuel (links) entgegen. Foto: Kristin Engel

Von unserer Redakteurin Kristin Engel

Welsau. Der Kreisfeuerwehrverband Torgau-Oschatz zeichnete am Samstag verdiente Kameraden aus.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

?Es war eine würdige Auszeichnungsveranstaltung. Das diese trotz Schwierigkeiten stattfinden konnte, lag besonders dem Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Torgau-Oschatz am Herzen.  Nach einiger Ungewissheit und jeder Menge Aufwand ist es am Sonnabend gelungen, diese im Gasthof Welsau durchzuführen. „Die Vorbereitung dieser Auszeichnungsveranstaltung war für mich als Zitterprämie und mit einem hohen logistischen Aufwand verbunden. Wir haben bis zuletzt gebangt“, sagt der Vorsitzende Frank Reichel und bedauert, dass mit der 2G-Regel nicht alle gemeldeten Kameradinnen und Kameraden teilnehmen konnten. Diese in einem würdigen Rahmen zu ehren liegt nun an den Wehrleitern der jeweiligen Gemeinde. „Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen.“

Er hatte ein mit der Gaststätte abgestimmtes Hygienekonzept und für alle Teilnehmer einen tagesaktuellen Covid-19-Test organisiert, sodass alle einen entspannten Nachmittag verbringen, die Kameradinnen und Kameraden in einem würdigen Rahmen geehrt und im Anschluss noch viele interessante Gespräche führen konnten. „Zehn, 25, 40, 50 Jahre, ja sogar 60 Jahre und in diesem Jahr zwei Kameraden mit 70 Jahren treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr, ehrenamtliche Arbeit zum Wohle der Gemeinschaft und darüber hinaus. Das ist wahrlich eine sehr beachtliche Leistung und schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr.“

Frank Reichel sprach nicht nur den Kameradinnen und Kameraden, sondern auch den Angehörigen seinen Dank aus. Denn sie sind es, die ihnen den Rücken für diese Tätigkeit frei halten. „Sie haben gebangt und gehofft, dass wir gesund und wohlbehalten von den Einsätzen zurückkehren. Sie haben auf uns gewartet, wenn wir unseren Dienst, Übungen, Aus- und Weiterbildungen verrichtet haben.“

Werner Burkhardt von der Freiwilligen Feuerwehr Mügeln nahm die Auszeichnung für 70 Jahre treue Dienste entgegen. Um dies zu würdigen erhoben sich alle Anwesenden von ihren Plätzen. Weiterhin wurden am Sonnabend auch verdiente Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes Torgau-Oschatz ausgezeichnet. „Sie können zum Teil zwar noch nicht auf eine so lange Dienstzeit zurückblicken, sie haben sich aber außerordentlich um den Brandschutz in ihrer Gemeinde und Städten sowie bei der Unterstützung unserer Verbandsarbeit verdient gemacht.“ Hier nahmen Jochen Werner von der Freiwilligen Feuerwehr Belgern und Hartmut Lindner von der Freiwilligen Feuerwehr Mahitzschen die Ehrung in Gold entgegen.

 Im Anschluss an die Auszeichnungen genossen alle Anwesenden noch einen gemütlichen Nachmittag. Am kommenden Sonnabend wird die Auszeichnungsveranstaltung aus dem Jahr 2020 nachgeholt. Dieses Mal treffen sich die Kameraden im O im Oschatz-Park. Auch hier gilt wieder die 2G-Plus-Regel.

 


Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

FeuerwehrEhrungLandrat


Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Mountainbikemagazin

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga