Donnerstag, 20. Januar 2022
Montag, 10. Januar 2022

Audenhainer Bürger begehren auf

Harry LiebmannFoto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Audenhain. Harry Liebmann hat gut Lachen: Noch immer werden in Audenhain fleißig Unterschriften gesammelt. Der Verkauf der Kleinen Gasse soll rückgängig gemacht werden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Nicht nur in Audenhain ziehen die Bürger gegen den Verkauf der dortigen Kleinen Kirchgasse zu Felde: Mittlerweile haben sich nach Angabe des ehemaligen Ortsvorstehers Harry Liebmann aus fast jedem Ortsteil der Gemeinde Mockrehna Bürger per Unterschrift dagegen ausgesprochen. 

Bereits in der vergangenen Woche überreichten  Liebmann und Udo Schmidtke in einem ersten Schwung  291 Unterschriften an Mockrehnas Hauptamtsleiter Michael Thul. Von diesen konnten 288 als gültig gewertet werden. Bis Mittwoch müssten  nochmals 130 Unterschriften vorgelegt werden, um  den Verkaufsbeschluss im Gemeinderat  noch einmal zu thematisieren. Die Sächsische Gemeindeordnung umreißt dieses Vorgehen mit der Bezeichnung Bürgerbegehren. Dieses muss von mindestens 10 Prozent aller Bürger einer Gemeinde unterzeichnet werden – deswegen nun noch einmal der bis Mittwoch zu erbringende Nachtrag.

Harry Liebmann ist davon überzeugt, dass das Bürgerbegehren  die 10-Prozent-Hürde mit Leichtigkeit nehmen werde. Den vom Gemeinderat im Oktober gefassten Verkaufsbeschluss zur „Kleinen Gasse“ bezeichnet er als ein „faules Ding“, weil die Öffentlichkeit seiner Meinung nach nicht umfassend vorab über den Verkauf der Gasse informiert worden sei. Vor allem seinem Ortschaftsrat, der den Verkauf vorberaten hatte, stellte Liebmann hierbei ein schlechtes Zeugnis aus. 

Doch auch wenn die Mockrehnaer Gemeinderäte auf Grund des in Gang gekommenen Bürgerbegehrens zu einem Umdenken bewegt werden, war auch gestern eine noch größere Hürde noch immer nicht aus dem Weg geräumt: Offen ist derzeit nämlich die Frage, ob die neuen Eigentümer der „Kleinen Gasse“ ihr Eigentum so einfach wieder zurückgeben, nachdem der Notarvertrag bereits im Dezember unterzeichnet wurde.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Abenteuer Tiefschnee

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga