Sonntag, 27. November 2022
Montag, 28. März 2022

Dommitzsch putzt sich raus

Die jüngsten Teilnehmer sammeln mit ihren Eltern den Müll in der Nähe des Sportplatzes ein. (Foto: Kristin Engel)

von Kristin Engel

Die Dommitzscher waren am Samstag auf den Beinen. Sie sammelten Müll in und um Dommitzsch sowie entlang von Bächen und Wegen, auf Wiesen und in Wäldern. Christian Kurth, Revierförster und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, erzählt, was es damit auf sich hat.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dommitzsch. Große Helfer, kleine Helfer - alle rund 50 Freiwillige packten am Sonnabend bei der Müllsammelaktion in Dommitzsch und Umgebung mit an. Mehrere kleine Gruppen sammelten in und um Dommitzsch sowie entlang von Bächen und Wegen, auf Wiesen und in Wäldern vorhandenen Müll ein. Sie kamen mit Greifzangen, Handwagen, Säcken und Handschuhen, um die Natur von dem Unrat zu befreien.

"Wir freuen uns, dass so viele Kinder mit dabei sind. Wir haben viel Werbung in der Kita und der Schule gemacht. So gehört auch etwas Umweltbildung mit dazu", sagt Christian Kurth, Revierförster und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Dommitzsch. Es handelte sich dabei um die mittlerweile neunten Müllsammelaktion in Dommitzsch. Diese wurde von den Jägern ins Leben gerufen. Mittlerweile haben sich viele weitere Vereine angeschlossen. In diesem Jahr wurde auch zum ersten Mal eine solche Aktion in Elsnig durchgeführt.

Sogar im Corona-Jahr wurde in Dommitzsch gesammelt. Damals jedoch nicht als Gruppe, sondern jeder für sich.

"In diesem Jahr haben einige bereits im Vorfeld gesammelt, da sie am Sonnabend nicht dabei sein konnten. Ein Container wurde von einer Privatperson zur Verfügung gestellt, das Landratsamt Nordsachsen kümmert sich um die Entsorgung", erklärt Christian Kurth. Zur neunten Müllsammelaktion wurden um die zwölf Kubikmeter Müll eingesammelt.

Im Anschluss an die zweistündige Sammelaktion gab es Getränke und Bratwurst. Gemeinsam wurde zusammen gesessen und über die Aktion gesprochen, bevor sich jeder der privaten Wochenendplanung widmete.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

Torgau: Weßniger Einstimmung auf die Adventszeit

An der Grundschule in Weßnig ist es seit Jahren Tradition, am Freitagabend vor dem ersten Advent zu einem Weihnachtsspektakel einzuladen. Seit 2017 gibt es das Kulturprogramm zum Auftakt in der Radfahrerkirche. So ist es dieses Jahr gelaufen.

mehr ...

Torgau: Lions-Gutschein animiert zum Weihnachtsmarkttreff

Von dieser Idee in Torgau profitieren Händler, Besucher und Käufer. Die ersten 1000 Stück des Wertgutscheins, den die Torgauer Lions für den Weihnachtsmarkt entwickelt haben, sind bereits an Firmen verkauft. 50 Cent pro Stück spenden die Lions für soziale Projekte. Der Wirte-Verein legt 50 Cent pro Stück dazu. So funktioniert die Aktion.

mehr ...

Großwig hat nun eine Mühlenbank

Auf dem Gelände der Großwiger Bockwindmühle lädt nun eine Mühlenbank zusätzlich zum Rasten ein. Der nordsächsische Mühlenverein stattet insgesamt elf Standorte aus.

mehr ...

Jörg Drubig „rockt“ die Schildauer Schützen

Für diese Entscheidung brauchte es drei Jahre: Jörg Drubig hat bei der Privilegierten Schützengilde in Schildau die Nachfolge des aus dem Amt geschiedenen Wolfgang Rühling angetreten. Wie will der Hobbymusiker den Verein nun „rocken“?

mehr ...

Dautzschener haben Angst vor dem geplanten Mega-Polder

Ein anonymer Brief schlägt hohe Wellen: Einwohner der Region Dautzschen begründen, warum sie das Großprojekt ablehnen. Gegenüber TZ hält das sächsische Ministerium dagegen, warum der Bau dringend notwendig sei. Sachsen plant im nördlichsten Zipfel des Freistaates einen riesigen Stauraum für die Elbe. Hier gibt es die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

mehr ...

Torgau: Sozialverband seit zwei Jahren ohne Vorsitzenden

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, steigende Kosten und Unsicherheit bei den Menschen in der Region sind große Herausforderung für den Ortsverband des VdK in Torgau. Auch, weil es dem Sozialverband an Nachwuchs fehlt und besonders ein neuer Vorsitzender.

mehr ...

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga