Samstag, 13. August 2022
Freitag, 1. April 2022

Rutschspaß auf 15 Meter Edelstahl

Marco Liebig (r.) und Thomas Weise von der Firma atlantics GmbH aus Döbeln montieren die neue Rutsche am Nichtschwimmerbecken. (Foto: Christian Wendt)

von Christian Wendt

Torgau. Das Sport- und Freizeitbad Aquavita bekam in dieser Woche eine neue Edelstahlrutsche.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau Da bekamen nicht nur die Kinder, die im Schwimmerbecken aufs Seepferdchen zusteuerten, große Augen. Auch die Mitarbeiter des Torgauer Aquavita schauten immer mal wieder neugierig am Bauzaun vorbei: Am Donnerstag wurde nämlich damit begonnen, am Nichtschwimmerbecken des Sport- und Freizeitbads eine neue Rutsche aufzubauen. Am Freitag konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Damit kann das Aquavita demnächst mit einer neuen Attraktion aufwarten. Die 15 Meter lange und 60 Zentimeter breite Halbschalenrutsche aus Edelstahl dürfte vor allem für Kinder und Jugendliche der neue Anziehungspunkt werden.

Das Nichtschwimmerbecken kann aus diesem Grund nicht genutzt werden. "Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 7. April abgeschlossen sein", sagt Badleiter Michael Weib. Dann soll das kleine Becken den Gästen wieder zur Verfügung stehen. "Die Rutsche mit ihren drei Kurven können wir allerdings erst freigeben, wenn die TÜV-Abnahme erfolgt ist", ergänzt Michael Weib. Doch Mitte April sollte dem Rutschenspaß nichts mehr im Wege stehen.

 

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga