Sonntag, 27. November 2022
Montag, 4. April 2022

Landschaftspflegeverband lädt zur Exkursion

Schäfer Daniel Hissung an der Elbe bei Last/Dautzschen. Das Foto stammt aus dem aktuellen Natura-Kalender 2022. (Foto: KIRSTEN NIJHOF)

von Nico Wendt

Zur Natura-2000-Höfetour sind alle eingeladen. Es geht zu Schäfer Daniel Hissung nach Dautzschen, zu Elke Neubert in den Walkmühlenhof, in die Hofmolkerei Bennewitz und zur Elbeland AG Neiden

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau Eigentlich haben ja alle das gleiche Interesse. Nämlich unsere Umwelt möglichst intakt zu halten und eine reiche Artenvielfalt zu bewahren. Deshalb setzt der Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz auf ein enges Miteinander mit Landwirten und Kommunen. Und natürlich sind auch alle interessierten Einwohner der Region angesprochen, wenn es um die Natura-2000-Höfetour geht. "In diesem Jahr stehen die Veranstaltungen ganz unter dem Motto "Perspektivwechsel", erklärt Nicole Sieck. Den Start bilden die Natura-2000-Höfetouren. Dazu lädt der Verein am Sonnabend, dem 9. April, sowie am Sonnabend, dem 30. April, herzlich ein. "Bei der ersten Tour am 9. April sind wir im Raum Torgau unterwegs. Wir treffen Schäfer Daniel Hissung auf seinen Weiden an der Elbe sowie Elke Neubert auf einem Großseggenried (Biotop-Typ auf feuchten Standorten) nahe ihrem Walkmühlenhof, besuchen Familie Harzer und die Hofmolkerei Bennewitz und begleiten Torsten Kinne von der Elbeland Agrargenossenschaft zu wertvollen Kennarten-Wiesen an der Alten Elbe Mockritz", so die Projektkoordinatorin Netzstelle Natura 2000. Der Bus startet und endet in Oschatz: 8 Uhr / 16.45 Uhr (Busbahnhof); in Dahlen 8.15 Uhr / 16.30 Uhr (Rewe Parkplatz) sowie in Torgau: 8.45 Uhr / 16.00 Uhr (Bahnhof). Die Teilnahme ist kostenlos. "Bitte denken Sie an wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk", sagt Nicole Sieck. Eine Anmeldung unter 03421 7785027 oder natura-in-nordsachsen@web.de sei unbedingt erforderlich.

Die Naturschutzberatung und Zusammenarbeit mit landwirtschaftlichen Betrieben und anderen Landnutzern sei ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit des Landschaftspflegeverbandes. Nur gemeinsam und im gegenseitigen Verständnis von Landwirtschaft und Naturschutz lassen sich Maßnahmen zum Erhalt wertvoller Natur-Schutzgüter umsetzen. Doch was heißt es für einen Betrieb, Flächen in Natura-2000-Gebieten zu bewirtschaften? Wie lassen sich Naturschutzmaßnahmen in betriebliche Abläufe integrieren? Und inwieweit sind diese nicht ohnehin selbstverständliche Praxis? Die Höfe-Tour soll Antworten geben. Zielstellung des Landschaftspflegeverbandes sei es, die Vielfalt unserer Kulturlandschaft als Lebensraum für Tiere und Pflanzen und als Lebensgrundlage für uns Menschen zu bewahren. Der Wesenskern dabei ist die freiwillige und gleichberechtigte Zusammenarbeit von Naturschutz, Landwirtschaft und Kommunen. "Der Landschaftspflegeverband ist also kein klassischer Naturschutzverein, sondern setzt sich bereits im Vorstand aus Vertretern aus Naturschutz, Landwirtschaft und Kommunen zusammen. Dies schafft Vertrauen und sichert den Erfolg der praktischen Arbeit", erklärt die Projektkoordinatorin. "Neben dem Bekanntmachen der FFH- und Vogelschutzgebiete unserer Region sowie von schützenswerten Lebensräumen und Arten möchten wir auch darüber informieren, wie Naturschutz umgesetzt werden kann. Mit der Höfe-Tour zeigen wir, dass Flächeneigentümer und Landnutzer nicht per se gegen Naturschutz sind. Wir möchten darüber sprechen, warum es manchmal schwierig ist, dass Maßnahmen umgesetzt werden, Hintergründe erläutern und ein Bewusstsein dafür schaffen", fasste Nicole Sieck zusammen. Nico Wendt

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

Torgau: Weßniger Einstimmung auf die Adventszeit

An der Grundschule in Weßnig ist es seit Jahren Tradition, am Freitagabend vor dem ersten Advent zu einem Weihnachtsspektakel einzuladen. Seit 2017 gibt es das Kulturprogramm zum Auftakt in der Radfahrerkirche. So ist es dieses Jahr gelaufen.

mehr ...

Torgau: Lions-Gutschein animiert zum Weihnachtsmarkttreff

Von dieser Idee in Torgau profitieren Händler, Besucher und Käufer. Die ersten 1000 Stück des Wertgutscheins, den die Torgauer Lions für den Weihnachtsmarkt entwickelt haben, sind bereits an Firmen verkauft. 50 Cent pro Stück spenden die Lions für soziale Projekte. Der Wirte-Verein legt 50 Cent pro Stück dazu. So funktioniert die Aktion.

mehr ...

Großwig hat nun eine Mühlenbank

Auf dem Gelände der Großwiger Bockwindmühle lädt nun eine Mühlenbank zusätzlich zum Rasten ein. Der nordsächsische Mühlenverein stattet insgesamt elf Standorte aus.

mehr ...

Jörg Drubig „rockt“ die Schildauer Schützen

Für diese Entscheidung brauchte es drei Jahre: Jörg Drubig hat bei der Privilegierten Schützengilde in Schildau die Nachfolge des aus dem Amt geschiedenen Wolfgang Rühling angetreten. Wie will der Hobbymusiker den Verein nun „rocken“?

mehr ...

Dautzschener haben Angst vor dem geplanten Mega-Polder

Ein anonymer Brief schlägt hohe Wellen: Einwohner der Region Dautzschen begründen, warum sie das Großprojekt ablehnen. Gegenüber TZ hält das sächsische Ministerium dagegen, warum der Bau dringend notwendig sei. Sachsen plant im nördlichsten Zipfel des Freistaates einen riesigen Stauraum für die Elbe. Hier gibt es die wichtigsten Fragen und Antworten dazu.

mehr ...

Torgau: Sozialverband seit zwei Jahren ohne Vorsitzenden

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, steigende Kosten und Unsicherheit bei den Menschen in der Region sind große Herausforderung für den Ortsverband des VdK in Torgau. Auch, weil es dem Sozialverband an Nachwuchs fehlt und besonders ein neuer Vorsitzender.

mehr ...

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga