Montag, 9. Mai 2022

Noch ist viel Luft nach oben

Diese beiden Radfahrerinnen kommen aus Hannover und fahren den Elberadweg von Magdeburg bis Dresden. In Torgau machten sie Rast. (Nico Wendt)

von Nico Wendt

Vereinzelt konnte man in den letzten Tagen schon voll bepackte Radtouristen in Torgau antreffen. Viele fahren den Elbradweg entlang. Wie die Saison anlief, lesen Sie hier

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Nordsachsen Die Radfahrersaison hat begonnen. Wenn in den nächsten Tagen die Temperaturen steigen, wird sich das auch auf dem Elberadweg zwischen Belgern und Dommitzsch bemerkbar machen. Bislang sei das Aufkommen noch eher verhalten, hieß es am Montag aus dem TIC Torgau. Man habe viele Touristen, die mit Wohnmobil anreisen und LAGA-Besucher. Aber schon um Himmelfahrt herum könnte sich das "Kräfteverhältnis" deutlich zu Gunsten der Radfahrer verschieben. "Es hängt eben vom Wetter ab. Ist es warm und sonnig, wird auch der Elberadweg voll", ist Heike Grunow, Projektkoordinatorin für den Elberadweg Süd, fest überzeugt. Es laufe gerade erst langsam an. Viele Urlauber hätten aber schon für die Saison vorgebucht, vor allem an Wochenenden, so Grunow, die in engen Kontakt mit Touristeninformationen, Gaststätten, Hotels und Pensionen steht. Sie freut sich, dass die Fähre Belgern nun wieder in Betrieb ist, was den Unterkünften auf beiden Seiten des Flusses zugute kommt. Auf der Homepage und im Handbuch Elberadweg wirbt ihr Verband zudem für die LAGA Torgau, weist aber auch auf die Sperrung der Strecke zwischen Repitzer Weg und Bootshaus hin. Die Umleitung erfolgt über die Bahnhofstraße in Torgau. Jan Ulrich, Fährmann in Prettin, hat bis jetzt nur wenige Radfahrer zu Gesicht bekommen. "Auch die LAGA generell ist für uns hier kaum spürbar. Man müsste noch mehr werben. Ich habe nicht mal Programme, die ich verteilen könnte", kritisiert er. Bernd Höcke vom Radhaus Torgau rechnet damit, dass die Saison erst losgeht. Meist kommen die Radtouristen früh oder abends mit Reparaturen, wenn sie losfahren oder ankommen. Mal sei es ein Platten, mal ein weggebrochenes Teil oder ein Schaden am E-Bike. Manche gehen sehr gut vorbereitet auf Tour, manche haben ihr Rad schlecht gewartet. Das sehen wir sofort, lacht er. Aufgrund der allgemeinen Situation sei die Ersatzteilbeschaffung in diesem Jahr schwieriger als sonst.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga