Mittwoch, 25. Mai 2022
Dienstag, 10. Mai 2022

Fieser Autoklau in Arzberg

Die stellvertretende Leiterin Maria Ohlenburg mit Fritz, Ida, Marleen und Arne. Foto: Nico Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Arzberg. Ein dreister Diebstahl schlägt in Arzberg große Wellen. Unbekannte haben den Kleinkindern ihre geliebten Bobby Cars gestohlen. Warum die Zwei- und Dreijährigen am Dienstag trotzdem wieder lachen konnten, lesen Sie hier. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Riesige Empörung bei Erziehern und Eltern in der Kita Arzberg. Unbekannte haben offenbar über Nacht vier Bobby Cars aus dem Gelände gestohlen. Wie ein Lauffeuer sprach es sich am Dienstag in der Gemeinde herum: Wer macht so etwas? Wer ist so frech, dreijährigen Kindern das Spielzeug zu klauen?

Solche Fragen beschäftigen auch Maria Ohlenburg, stellvertretende Leiterin der Einrichtung. „Unser Frühdienst hat am Montag gegen 5.30 Uhr beim Aufschließen des Gebäudes bemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Die Spielecke sah seltsam spärlich aus. Nur noch ein paar Dreiräder und einige Plaste-Schubkarren standen da“, so Maria Ohlenburg.

Im ersten Moment habe man gedacht, der Hausmeister hat die Bobby Cars zum Aufhübschen oder Saubermachen eingezogen. Doch Fehlanzeige. Vielleicht waren andere Kolleginnen ein bisschen übereifrig und brachten die Mini-Fahrzeuge schon in den Spielgarten? Auch diese Vermutung zerschlug sich rasch. Als alle zwölf Erzieherinnen gegen 8 Uhr in der Kita waren, stand fest: Die Bobby Cars wurden gestohlen.

„Die Diebe hatten es offenbar nur darauf abgesehen. Vier Flitzer, davon ein Feuerwehr- und ein Polizeiauto, fehlen“, sagt die Vize-Leiterin. Bürgermeister Holger Reinboth wurde informiert. Dann folgte ein Aufruf über die sozialen Medien wie WhatsApp und Facebook. Die deutlichen Sätze machten rasend schnell die Runde.

Anbei auch ein Appell an den oder die Täter: „Schämt euch in Grund und Boden. Den kleinsten Kindern das Spielzeug zu stehlen. Falls unsere Autos nur aus einer Schnapslaune heraus ausgeliehen wurden, bringt sie doch genauso heimlich zurück wie ihr sie genommen habt. Dann seid ihr vielleicht auch irgendwann reif genug, ein richtiges Auto zu fahren...“- hieß es.

Statt der Täter meldeten sich Eltern, das Autohaus Kühne und die Firma Blumberger Dienstleister. Zur Freude der Kita-Erzieher sind alle Bobby Cars inzwischen ersetzt. Vielen Dank an die Spender. Man sei beeindruckt über die Welle der Hilfsbereitschaft und freue sich über das Happy End. 

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Abenteuer Tiefschnee

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga