Montag, 27. Juni 2022
Montag, 30. Mai 2022

Lehr- und Versuchsgut Köllitsch wird 30 Jahre

Technikschau im Lehr- und Versuchsgut Köllitsch. Der Bereichsleiter Pflanzenproduktion Nico Wolf stellt modernste Geräte und Fahrzeuge vor. (Foto: Bärbel Schumann)

von Bärbel Schumann

Für Sachsens Landwirtschaft ist Köllitsch ein Ort, wo Praxis und Forschung an lösungsorientierten Anwendungen arbeiten, dazu auch der Berufsnachwuchs von Morgen ausgebildet wird. Jetzt wird das LVG 30 Jahre alt

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Köllitsch Auch wenn viele Dinge weiterhin per Hand in der Landwirtschaft verrichtet werden müssen, hat längst in diesem wichtigen Bereich für die Versorgung der Bevölkerung die Digitalisierung Einzug gehalten. Mäh- und Hackroboter in der Pflanzenproduktion, der Einsatz von Drohnen oder die digitale Futter- und Gesundheitsüberwachung im Bereich der Tierproduktion sind längst Selbstverständlichkeiten und an weiteren Techniklösungen wird stetig anwendungsorientiert geforscht.

Für Sachsens Landwirtschaft ist ein solcher Ort, wo Praxis und Forschung an lösungsorientierten Anwendungen arbeiten, dazu auch der Berufsnachwuchs von Morgen ausgebildet wird, das Lehr- und Versuchsgut (LVG) in Köllitsch. Am 11. Juni lädt die Einrichtung zu einem Tag der offenen Tür ab 10 Uhr ein, um Einblicke in ihre Betätigungs- und Aufgabenfelder zu ermöglichen. Es gibt noch einen weiteren Grund: Vor 30 Jahren wurde das ehemalige Volkseigene Gut Köllitsch mit angeschlossener Ausbildungsstätte durch den Freistaat Sachsen übernommen und in die Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft mit dem Ziel integriert, ein Zentrum für Bildung und angewandte Forschung zu entwickeln.

"Heute arbeiten bei uns Partner aus Praxis und Forschung gemeinsam an rund 50 Projekten, um die Landwirtschaft fit für die Zukunft zu machen und damit auch die Digitalisierung weiter vorantreiben", erklärte Ondrej Kunze beim Fachkräftetag Nordsachsens in Köllitsch.

1994 kam als Aufgabe die überbetriebliche Ausbildung für Land- und Tierwirte für Sachsen hinzu. Im gleichen Jahr wurde der Fachbereich Tierische Erzeugung der sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft in Köllitsch integriert. In Abstimmung mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung erfolgt seit 1996 die Umsetzung des 1994 erarbeiteten Aus- und Weiterbildungskonzeptes. In den letzten Jahren wurde dafür viel in moderne Lehrwerkstätten, ein Wohnheim und Veranstaltungsräume, ebenso in Technik, Stall- und Produktionsanlagen investiert. Denn: die Landwirtschaft befindet sich im Wandel, um langfristig geeigneten und gut ausgebildeten Berufsnachwuchs zu haben.

Wie weit Sachsen dabei gekommen ist, kann man beim Tag der offenen Tür beispielsweise beim geführten Rundgang durch die Tierhaltungsanlage mit verschiedenen Schwerpunktthemen erfahren. Ein Punkt dabei: die Digitalisierung und sensorgestützte Landwirtschaft mit Demonstrationen und Drohnenpräsentation. Angeboten werden unter anderen Flurfahrten, Tierschau und Geflügelausstellung, Bauernmarkt und Schauvorführungen.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Probeabo

Abenteuer Tiefschnee

Torgau Druck

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga