Sonntag, 14. August 2022
Mittwoch, 6. Juli 2022

Ein Termin, der zu Herzen geht

Ondrej Kunze, Leiter des Lehr- und Versuchsgutes, und Mitarbeiterin Ute Jarosch sowie Wilfried Rößler aus Bennewitz übergeben die Spende an Kristin Paarmann vom Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig. (Nico Wendt)

von Nico Wendt

1000 Euro Spendengeld durfte der Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig in Köllitsch in Empfang nehmen. Wie der Erlös zusammenkam, wer alles mitgeholfen hat, lesen Sie hier.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Köllitsch Man sieht Kristin Paarmann die Freude an. 1000 Euro Spendengeld durfte sie dieser Tage für den Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig in Empfang nehmen. Wilfried Rößler aus Bennewitz bei Torgau, Ondrej Kunze, Leiter des Lehr- und Versuchsgutes Köllitsch sowie Mitarbeiterin Ute Jarosch, die zugleich im Verein Betriebsberufsschule (BBS) Köllitsch ist, übergaben ein liebevoll dekoriertes Päckchen mit den Scheinen.

Tief beeindruckt

Im Gegenzug erhielten sie ein Bild, das kleine Patienten in Leipzig selber gemalt haben. Ein Termin, der zu Herzen ging. Kristin Paarmann machte noch einmal deutlich, wie sehr die Elternhilfe auf solche finanziellen Zuwendungen angewiesen sei. Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, ist das nicht nur ein Schock für die ganze Familie, für Angehörige und Bekannte. Es erfolgt meist gleich ein Behandlungsmarathon, der mit wochenlangem Krankenhaus-Aufenthalt verbunden ist. Von einem früheren Besuch kennen Wilfried Rößler und Ondrej Kunze die Situation. Ihre Eindrücke vor Ort und der Kontakt mit den kleinen Patienten hätten sie tief beeindruckt. "Wer das schon einmal hautnah erlebt hat, bekommt einen anderen Blick dafür", beteuern beide Männer. Der Bennewitzer sammelt seit 22 Jahren Geld für diese Initiative, setzt damit das Engagement seiner Frau fort, die selbst vor zehn Jahren an Krebs verstorben ist. Wilfried Rößler hat schon viele Aktionen gestartet. Seine Veranstaltung "Hähnewettkrähen", die ebenfalls dazu diente, Gelder zu akquirieren, ist vielen in der Region bekannt.

Die 18 Brieftauben des Züchters kamen nun im Juni zum Tag der offenen Tür in Köllitsch für den guten Zweck zum Einsatz. Die zahlreichen Besucher beim 30 jährigen LVG-Jubiläum konnten an jenem Tag eine Taube aussuchen, gleich vor Ort einen Brief verfassen und diesen "per Luftpost" auf die Reise schicken. Rößler hat dazu extra liebevoll einen hölzernen Briefkasten gezimmert, durch den das Federtier auf den Weg geschickt wird. Ein Gag selbstverständlich. Auch ohne würden die Tiere natürlich rasch daheim in Bennewitz eintreffen. Für den Transport des Briefes, den die Tauben an einer Hülse am Fuß hatten, war ein Obolus fällig. Immerhin 600 Euro kamen auf diese Art und Weise zusammen.

Riesiges Dankeschön

Die Absolventen des Vereins BBS wiederum brachten T-Shirts, Kugelschreiber und ähnliches an den Mann (oder die Frau) und trieben somit 250 Euro ein. Den Rest legten Mitarbeiter des Lehr- und Versuchsgutes obendrauf, so dass am Ende das stolze Sümmchen von 1000 Euro auf dem Papier stand. Wilfried Rößlers Frau hat seinerzeit selber im VEG ihr Abitur abgelegt und so blieb der Kontakt nach Ostelbien bis heute bestehen. Kristin Paarmann sprach, nachdem sie die Summe entgegen genommen hatte, auch im Namen des ganzen Vereins ein riesiges Dankeschön an Rößler, an den 250 Mitglieder zählenden Verein BBS sowie an das Lehr- und Versuchsgut Köllitsch aus. Das LVG hatte die Aktion tatkräftig unterstützt.

Die Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V. wurde 1990 von betroffenen Eltern gegründet, deren Kinder selbst die leidvolle Erfahrung einer intensiven und leider nicht immer erfolgreichen onkologischen Therapie gemacht haben. Der Verein sieht sich als Sprachrohr für betroffene Familien und ist für sie oftmals erster Ansprechpartner in der psychosozialen Begleitung. Inzwischen ist die personelle, finanzielle und materielle Unterstützung durch die "Elternhilfe" von der Krebsstation der Universitätskinderklinik in Leipzig nicht mehr wegzudenken. Kontakt: Elternhilfe für krebskranke Kinder Leipzig e.V., Philipp-Rosenthal-Str 21, 04103 Leipzig, Tel.: 0341/2252419; Fax: 0341/ 2251598; e-mail: info@elternhilfe-leipzig.de Internet: www.elternhilfe-leipzig.deSpendenkonto: Volksbank Leipzig IBAN: DE25 8609 5604 0320 0933 33

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga