Sonntag, 14. August 2022
Donnerstag, 21. Juli 2022

Dreiheide erhält Geld aus Regionalbudget

Dreiheides Bürgermeisterin Karta Niejaki (Bärbel Schumann)

von Bärbel Schumann

Im Rahmen des Regionalbudgets für die Dübener Heide, wo es für Klein-Projekte bis 20.000 Euro eine 80-prozentige Förderung gibt, wurde die Gemeinde Dreiheide bedacht. Im Interview erzählt Karsta Niejaki, wie viel Geld fließt und wofür es verwendet wird.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Dreiheide Das Entscheidungsgremium für die EU-Förderphase Leader hat getagt. Von Geldern profitiert auch die Gemeinde Dreiheide. TZ fragte bei Bürgermeisterin Karsta Niejaki nach.

Was löste Freude in Ihrer Gemeinde aus?

Im Rahmen des Regionalbudgets, wo es für Klein-Projekte bis 20.000 Euro eine achtzigprozentige Förderung gibt, haben wir für die Einfriedung des Kinderspielplatzes in der Straße Breite Stücken in Großwig und für die Anschaffung einer überdachten Sitzgruppe am Jägerteich in Weidenhain die Förderzusage erhalten.

Wie viel Geld erhält die Gemeinde dafür insgesamt?

Für uns bedeutet das, dass wir für die beiden Vorhaben rund 7500 Euro als Planbetrag eingereicht haben. Die Fördersumme wird auf die Angebote festgelegt, sodass wir im Höchstfall rund 6000 Euro gefördert bekommen. Für eine Förderung klingt das wenig. Doch es müssen nicht immer nur große Projekte sein, die bezuschusst werden. Manche scheinbar kleinen Dinge können auch für Verbesserungen oder für mehr Sicherheit in unseren Dörfern sorgen. Zudem entlasten wir auch mit kleineren Beträgen unseren Haushalt. Das schöne beim Regionalbudget ist, dass wir sofort starten können und keine Bewilligung vom Landratsamt notwendig ist. Am Rande der Dübener Heide liegend, ist es uns auch wichtig, Dinge in Angriff zu nehmen, von denen nicht nur unsere Einwohner profitieren, sondern, wie im Falle von Weidenhain, auch unsere Gäste.

Wurden Vereine Ihrer Gemeinde bedacht?

Mittel für die Anschaffung eines Festzeltes für den SV Süptitz wurden auch bewilligt. Der Verein hatte selbst einen Antrag auf Förderung gestellt. Wir freuen uns mit dem Sportverein darüber. Das wird seine Aktivitäten stärken, denn der Verein bringt sich mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen wie erst kürzlich beim dreitägigen Sportfest in unser Gemeindeleben ein.

Was gibt es sonst noch Neues aus Ihren drei Dörfern zu berichten?

Jetzt, mit Ferienbeginn, wird die Grundschule renoviert und grundgereinigt. Unser Süptitzer Heimat- und Kulturverein feiert noch im Juli sein 15-jähriges Bestehen und auch der Schützenverein Pretzschau lädt zum Sommerfest am 30. und 31. Juli. Dann stehen wir in den Vorbereitungen zum 50-jährigen Bestehen unseres Paradieses und ich freue mich dabei über die Unterstützung der Vereine und Unternehmen. Interview: B. Schumann

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga