Sonntag, 14. August 2022
Freitag, 22. Juli 2022

Anbau soll die Krippe entlasten

An das bestehende Gebäude wird der Anbau hinzugefügt. (Nico Wendt)

von Nico Wendt

Derzeit ist die Situation im Krippenbereich in Beilrode sehr angespannt: Mit einer Erweiterung der Kita will die Gemeinde das Problem lösen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Beilrode Das größte Bauvorhaben in diesem Jahr in der Gemeinde Beilrode soll in Kürze richtig Fahrt aufnehmen. Die Rede ist vom Krippenanbau an der Kindertagesstätte "Kleine Strolche" im Park. Bei der letzten Ratssitzung vergaben die Gemeindevertreter drei wichtige Lose an Handwerksbetriebe der Region. Vorangegangen war eine öffentliche Ausschreibung. Demnach wird die Firma Matthias Tröpgen Bauunternehmung GmbH aus Roitzsch die Bauhauptleistungen durchführen. Den Auftrag für Tischlerarbeiten, Fenster und Außentür erhielt die Akustik- und Trockenbau P. Weiß GmbH aus Loßwig. Die Dachdeckerarbeiten übernimmt laut Beschluss des Gemeinderates wiederum die Dachdeckerfirma Steffen Winkler aus Beilrode.

Nach jetziger Einschätzung dürfte die Investition rund 550 000 Euro umfassen. Bürgermeister René Vetter zeigte sich erfreut über den aktuellen Stand. "Wir können für das Vorhaben gleich zwei Fördermittelprogramme in Anspruch nehmen und kommen so auf rund 75 Prozent Zuschüsse." Eltern und Erzieher in Beilrode hoffen, dass sich die Situation mit dem Anbau bald entspannt. Aufgrund der steigenden Geburtenzahlen und durch Zuzüge besteht dringender Bedarf an Krippenplätzen. Nach eindringlicher Überprüfung fiel schon vor einigen Monaten die Entscheidung, einen modernen Komplex mit den Abmessungen 11.50 mal 13 Meter an das Bestandsgebäude anzufügen. Aus Kostengründen erhielt diese Variante den Vorzug.

Man hatte auch überlegt, eventuell einen Containerbau oder einen Neubau zu schaffen, was dann verworfen wurde. Entstehen sollen zwei Gruppenräume, ein Schlafraum sowie ein Sanitär- und Umkleideraum. Weiterhin sind die Außenanlagen zu gestalten und ein barrierefreier Zugang zu schaffen. Ein Planungsbüro betreute die öffentlichen Ausschreibungen. Allein für die Bauhauptleistung hatten fünf Firmen ein Angebot abgegeben. Nico Wendt

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga