Sonntag, 14. August 2022
Sonntag, 24. Juli 2022

Musikalische Festtagsstimmung auf dem Torgauer Schlosshof

Das Publikum durfte sich diesmal auf einen sehr internationalen Eröffnungsabend freuen. (Christian Wendt)Foto: Christian Wendt

von Von Christian Wendt

Torgau. Das Eröffnungskonzert der Internationalen Sächsischen Sängerakademie bot den Zuhörern diesmal aufregend Ungewohntes.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau "Elvira, ich glaube, wir müssen später anfangen." Aufmerksam beobachteten Prof. Roland Schubert und Prof. Elvira Dreßen die in jenem Moment immer noch auf den Schlosshof strömenden Besuchergruppen. Was macht da schon eine klitzekleine Verspätung aus? Und klitzeklein sollte wirklich nur ein paar Minütchen bedeuten.

Nachdem die Internationale Sächsische Sängerakademie bereits am Samstagmittag mit einem kleinen Konzert aufwartete, gab es am Abend dann den von vielen mit Spannung erwarteten festlichen Auftakt. Die Spannung begründete sich in dem Umstand, dass die Akademieteilnehmer in diesem Jahr ein typisches Musikstück ihres jeweiligen Heimatlandes in der Muttersprache vortrugen.

Nachdem zum Auftakt noch alle jungen Sänger in Begleitung von Prof. Heiko Reintzsch der "Launigen Forelle" von Franz Schöggl gesanglich hinterherscherzten, entführte auch schon Ayse Yakut Somer mit einer Arie aus "Ali Baba und die 40 Räuber" die Zuhörer in die Welt der türkischen Oper. Über die Stationen Portugal, Niederlande, Spanien, Frankreich, Japan, Brasilien und Belgien kam der erste Teil des Abends mit einer mitreißenden Darbietung von Halldora Osk Helgadottir aus dem nordischen Island zum Erliegen.

Auch der zweite Teil war vollgepackt mit Internationalität - angefangen beim polnischen Teilnehmer Konrad Derlatka, über ein Duett aus Israel, zwei chinesische Teilnehmer, eine Mexikanerin, eine Schwedin, bis hin zum "Küken des Abends - die 17-jährige Johanna Ostermann aus Österreich -, die für ihre Darbietung von "Im Prater blüh'n wieder die Bäume" großen Applaus erhielt. Zum ersten Mal in der Akademie-Geschichte konnte mit Ervin Ahmeti auch ein Sänger aus Albanien begrüßt werden. Zudem stellten sechs junge Sänger aus Südkorea eine auffällig starke Abordnung.

Publikumspreisträgerin des vergangenen Jahres Franziska Buchner sprach von einer wunderbaren Atmosphäre, die in Torgau herrsche. Die Akademie sei ein tolles und lehrreiches Projekt, das seit Jahren mit einem fantastischen Unterricht aufwarten könne. Dies konnte der aus Brasilien stammende Edilson Silva nur bestätigen. Er sei durch Freunde an der Leipziger Hochschule auf das Angebot aufmerksam gemacht worden. "Wir jungen Sänger brauchen solche Impulse, wie sie von Torgau ausgehen, um uns weiterzuentwickeln", sagte er.

In so viel Aufbruchstimmung platzten kurz vor Beginn der bis zum 31. Juli laufenden Akademie zwei Hiobsbotschaften: Mit Prof. Brigitte Wohlfarth und Prof. Yamina Maamar mussten nach Angabe von Elvira Dreßen gleich zwei Dozentinnen krankheitsbedingt absagen. Dafür habe es kurzerhand aus dem Süden der Republik eine Zusage gegeben: Mit Ulrike Sonntag konnte eine Professorin für Gesang an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart für das Projekt gewonnen werden.

 

Das Publikum durfte sich diesmal auf einen sehr internationalen Eröffnungsabend freuen. (Christian Wendt)

 

Ein dickes Lob gab es von Elvira Dreßen zu Beginn auch gleich noch an das reichliche Dutzend Pianisten. Ohne jene Stütze sei eine solche Veranstaltung nicht möglich, sagte die Melpitzerin. Die Musiker revanchierten sich gleich noch mit einer 4-händig vorgetragenen "Kleinen Nachtmusik". Das Besondere daran: Die Pianisten standen in einer langen Schlange und rückten nach kurzer Spieldauer jeweils um einen Platz weiter.

Täglich wartet die Internationale Sächsische Sängerakademie 12 Uhr mit Mittagskonzerten auf dem Torgauer Schlosshof auf. Bis auf den 27. Juli gibt es zusätzlich in der Stadtkirche sowie auf dem Konzertplatz der Landesgartenschau 19.30 Uhr Konzertangebote.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga