Sonntag, 14. August 2022
Mittwoch, 3. August 2022

Torgauer Kinder lernen im Feriencamp

Mikael, August und Bastian (v.r.) sind Teilnehmer des Mediencamps in der Kulturbastion, ein Ferienangebot des Kinderschutzbundes Torgau. (Bärbel Schumann)

von Bärbel Schumann

Mit Unterstützung der Stiftung Digitale Chancen, organisiert vom Torgauer Kinderschutzbund, lernen Schüler in einem Ferienangebot wie man kleine Spiele programmiert und eigene Filme dreht.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau Medienpädagogin Britta Senn hält für eine Mädchengruppe die nächste Aufgabe bereit. An diesem dritten Tag im Mediencamp, initiiert vom Torgauer Kinderschutzbund, gilt es verschiedene Stationen als Schnitzeljagd zu absolvieren. Bereits Erlerntes wird angewendet, Neues wie zum Medienrecht kommt spielerisch hinzu.

Als Nellie den Umschlag geöffnet, ist darin ein Blatt gestaltet als Plan. "Ihr sollt darauf Eure Ideen als Konzept für einen Film formulieren oder wie auch immer gestalten. Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt", erklärt die Fachfrau von der Stiftung Digitale Chancen. Schon sprudeln erste Vorschläge aus den Mündern von Nellie, Lena, Alobijona und Marie. Am Raumende sind da Jonathan, Bastian, August und Mikael schon weiter. August filmt die ersten Szenenideen mit dem Tablett während die anderen sich davor bewegen.

Die beiden Gruppen gehören zu den insgesamt 15 Mädchen und Jungen, die im Rahmen eines Mediencamps des Kinderschutzbundes Torgau in Kooperation mit der Kulturbastion und mit Hilfe der Stiftung Digitale Chancen in der Elbestadt ein Ferienangebot nutzen. Ziel ist dabei, die Medienkompetenz der Schüler zu stärken. Themen sind dabei beispielsweise Musik mittels einer App zu kreieren, Spiele zu programmieren, Controller selbst aus leitfähigem Material bauen oder Zeichnungen mittels App in einer 3D-Welt zu erstellen. "Wenn das Camp zu Ende ist, können die Teilnehmern beispielsweise kleine spiele und Filme selbst programmieren und gestalten", sagt Britta Senn.

Bereits vor zwei Jahren hatte der Kinderschutzbund ein ähnliches Ferienangebot unterbreitet. "Das kam gut an. Im vergangenen Jahr fiel es leider durch Corona aus, nun setzen wir es fort", so Karola König, stellvertretende Vereinsvorsitzende des Kinderschutzbundes Torgau. Finanziert wird das Camp durch die Stiftung. Der Kinderschutzbund sorgt für Getränke und eine Stärkung. Bufti's unterstützen bei der Betreuung.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

epaper
 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga