Mittwoch, 10. August 2022

160 000 Euro Zuschuss für neues Feuerwehrauto

Dr. Eckhard Rexroth (2.v.l.), Erster Beigeordneter des Landkreises, übergibt den Förderbescheid. (Nico Wendt)

von Nico Wendt

Der Landkreis Nordsachsen hat für die Feuerwehr Falkenberg 160 000 Euro Zuschuss bewilligt. Damit soll man in der Gemeinde Trossin ein neues TLF 3000 beschaffen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Falkenberg/Trossin Wie wichtig eine moderne Ausrüstung sein kann, hat der große Waldbrand bei Arzberg gerade erst gezeigt. Nun herrscht große Freude in Falkenberg. Dr. Eckhard Rexroth übergab am Mittwoch einen Zuwendungsbescheid von knapp 160 000 Euro an die Kameraden. Mit dem Geld soll ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 3000 angeschafft werden. "Wir können nun in die Ausschreibungen gehen, um einen Hersteller zu finden, der das Fahrzeug nach unseren Wünschen aufbaut", so Wehrleiter Sven Peters. Die Auslieferung könnte voraussichtlich Ende 2023 erfolgen. Solange ist man noch auf den jetzigen Bestand angewiesen. Das Falkenberger Löschfahrzeug LF 16 TS stammt noch aus dem Jahr 1991 und hat einige Defizite. Beispielsweise sei kein Löschwasser an Bord. Mit dem neuen TLF könnte man bis zu 4000 Liter mitführen. "Wir sind eine Flächengemeinde, haben rund 4700 Hektar Wald in der Kommune", erklärte Bürgermeister Herbert Schröder. Das Einsatzgebiet reiche fast bis Bad Schmiedeberg, Groß Korgau, Söllichau und Kossa. Selbst 90 Prozent der Muna-Flächen gehören zur Gemarkung Trossin, so das Oberhaupt. Darüber hinaus soll das neue Feuerwehrauto mit Schere und Spreizer ausgestattet sein, was bei Unfällen mit eingeklemmten Personen wichtig ist. Die B 183 und die Ortsverbindungsstraßen hätten schon so manchen Einsatz abverlangt. "Wir haben zwar in Trossin ein Tanklöschfahrzeug des Katastrophenstabes des Landkreises stehen. Aber dann hätten wir den ersten eigenen Tanker der Gemeinde", fügte Trossins Wehrleiter Maximilian Proft hinzu.

375 000 Euro würde das neue TLF insgesamt kosten. Die Eigenmittel wolle man im Haushalt über zwei Jahre splitten. Mit dem besseren Allrad-Antrieb sei man für das Gelände bestens gerüstet. Ebenso verfügt das neue Auto dann über moderne Strahlrohre und über eine spezielle Ausstattung für Wald- und Vegetationsbrände. Vielleicht bringt die Investition auch einen Schub für die Feuerwehr Falkenberg insgesamt. Aktuell zählen 21 Kameraden zur aktiven Truppe. 17 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren, die meisten weiblich, gehören der Nachwuchsabteilung an.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga