Sonntag, 11. September 2022

Saisonauftakt nach Maß für Torgaus Kegelherren

Christian Olejnik (l.) und Stefan Holike begutachten den Zwischenstand. Jedoch hatten beide keinen Grund beunruhigt zu sein, denn die SSV-Spieler hatten zu jeder Zeit das Spielgeschehen und den Gegner unter Kontrolle. (Thomas Manthey)

von Mario Holike

Torgau. Am Wochenende starteten die 1. Herren des SSV 1952 Torgau in die Punktspielsaison. Die Torgauer wollten ihr Auftaktspiel gegen die Sechs der SG Olympia aus Leipzig unbedingt gewinnen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Kegelsport Zum Auftakt der neuen Spielserie hatten die Torgauer die SG Olympia 1896 aus Leipzig zu Gast. Da die Leipziger die Torgauer Kegelbahn und ihre Eigenarten gut kennen, mussten die SSV-Akteure von Anfang an hoch konzentriert und mit einem klaren Matchplan in das Spiel gehen.

Die Torgauer wussten dann aber schon ab dem ersten Durchgang stark zu überzeugen. Max Kolbe und Tobias Hanke spielten in Durchgang eins gegen Mario Wünsch und Jörg Büttner. Kolbe machte von der ersten Kugel an ein souveränes Spiel, gewann alle Bahnen, und ließ mit hervorragenden 609:490 Holz seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Er erspielte den ersten Mannschaftspunkt (MP). Hanke musste die erste und letzte Bahn an seinen Kontrahenten zwar abgeben, machte ansonsten ein sehr gutes Spiel und holte mit guten 580:547 Holz den zweiten MP für Torgau. So stand es nach dem ersten Durchgang 2:0 für Torgau und auch in der Gesamtkegelzahl führten die Torgauer mit 152 Holz.

Im Mittelpaar gingen für den Gastgeber Christian Olejnik und Daniel Roo in die Bahnen. Sie spielten gegen Jabin Rober und Frank Kurek. Olejnik beendete die ersten beiden Bahnen mit guten 290 Holz. Sein Gegner spielte aber auf seinen ersten beiden Bahnen groß auf und gewann diese mit 308 Holz. Auf der dritten und vierten Bahn drehte Christian den Spieß um, gewann diese eindrucksvoll und holte mit sehr guten 593: 569 Holz den dritten MP für Torgau.

Roo gewann die erste Bahn, musste aber die zweite mit einem Holz abgeben. Die dritte und vierte gestaltete er siegreich und für sich, wobei er auf der letzten Bahn mit einem Holz plus gewann. Sein Endergebnis von 522:475 Holz brachte den vierten MP für Torgau.

Vor dem Schlusspaar, welches mit Vater und Sohn Holike besetzt war, lag das SSV-Team mit 4:0 Mannschaftspunkten und 223 Holz in der Gesamtkegelzahl in Führung.

Junior Stefan Holike hatte seinen Kontrahenten jederzeit im Griff, gewann alle Bahnen und holte mit sehr guten 589:546 Holz den fünften Punkt. Die Vorentscheidung war gefallen. Vater Mario Holike musste trotz seines guten Beginns (150 Holz), die erste Bahn abgeben. Auf der zweiten Bahn waren die Anschübe beim Abräumen nicht optimal, sodass auch dieser Durchgang an seinen Gegner ging. Auf der dritten Bahn spielten er und sein Gegner unentschieden. Die letzte Bahn gewann zwar Holike senior, aber der MP ging trotzdem an den Leipziger, welcher mit guten 573:557 Holz den ersten und einzigen MP für Leipzig erspielte. Da die Torgauer mit einer sehr guten Mannschaftsleistung von 3450:3200 klar führte, bekam er auch die letzten zwei Punkte auf das Mannschaftskonto und der 7:1-Heimsieg war eingetütet.

Ergebnisse: SSV Torgau - Olympia Leipzig 7:1; Brandis - Rochlitz 6:2; Leipzig 1910 - Sprotta II verlegt

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga