Montag, 12. September 2022

Erstmals Hofnarrenfest in Torgau -

Mr. and Mrs. Twistly alias Kira & Anders ziehen mit ihrer Luftakrobatik alle Blicke auf sich – und erzählen von den absurden Seiten des Zusammenlebens mal auf andere Art. (Fotos: Silke Kasten)

von Silke Kasten

Torgau. Erstmals fand am Wochenende das Hofnarrenfest in Torgau statt. Tausende kamen in die Altstadt und Künstler, Veranstalter sowie Händler sind zufrieden. Kleinkunst zum Staunen, Schmunzeln und Mitmachen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau Was es nicht alles gibt: Die Premiere des Hofnarrenfestes lud an Wochenende zum Staunen ein, und das Volk ließ sich nicht lange bitten. Wer beim Stichwort "Straßenkunst" bislang an Klampfen und mehr oder weniger harmonischen Gesang dachte, der wurde eines Besseren belehrt. Artistik, die nicht nur atemraubend, sondern auch witzig ist, Graffiti-Künstler, die gegenüber vom altehrwürdigen Schloss mit der Sprühflasche zum Kontrastprogramm ansetzen, oder ein Anarcho-Clown, der Pappnasen-Klischees gegen den Strich bürstet - hier war für alle Geschmäcker etwas dabei.

"Wir hatten mehrere tausend Zuschauer und die Stadt war an beiden Tagen voll", freute sich Geschäftsführerin Viktoria Troka von Torgau Kultur e.V.. "Das Publikum, die Künstler, die Gastronomen und Händler - alle sind zufrieden." Sie hofft deshalb, dass es 2023 eine Neuauflage geben wird.

Es war das erste Hofnarren-Fest in Torgau, und dank der großzügigen Förderung von 49 000 Euro konnte Torgau Kultur e.V. namhafte Vertreter der Straßenkunstszene aus Nah und Fern einladen. Darunter waren zum Beispiel Jongleure, Luft-, Einrad- und HolaHoop-Artisten, Seiltänzer, Akrobaten und Komiker. Viele hatten auf Festivals auch schon Preise abgesahnt.

Ihr Können bewiesen sie nicht nur, indem sie waghalsige oder schwierige Kunststücke zeigten, sondern auch durch ihr Talent, ihr Publikum in Stimmung zu bringen. So etwa Jan Djuggledy aus Berlin, der mit einer temporeichen Diabolo-Show in der Bäckerstraße aufwartete. Das allein war sehenswert, hätte aber die Zuschauer allein kaum in Wallung gebracht. Gepaart mit Witz, Berliner Schnauze und spöttischer Interaktion mit den Passanten ("Hey, Du da, mit dem Handy, pack das Ding mal weg, hier ist jetzt live was los!"), gelang ihm aber der Hattrick: Das Publikum sah nicht nur mit offenem Mund zu, wie der Diabolo hoch über die Fassaden in der Bäckerstraße flog, um dann wohlbehalten auf dem Seil des Artisten zu landen - nein, die Torgauer ließen sich auch zu rhythmischem Klatschen und Anfeuern animieren ("Hey, Leute, denkt an den Elfmeter, auch wenn Euer Verein in keiner bekannten Liga spielt"). Berliner Kodderschnauze eben, kam aber gut an.

Desgleichen Marianna Engels mit ihrer Drahtseil-Performance im Schlosshof. Auch hier mischten sich wieder Akrobatik, Comedy und gekonnte Zuschauer-Ansprache zu einer Art Cross-Over-Gesamtkunstwerk, das die Zuschauer begeisterte. Der Balanceakt auf dem Hochseil geriet da schon fast zu Nebensache.

Dazwischen ein Sänger mit seiner E-Gitarre, dessen harte Rock-Beats sich an den Renaissance-Fassaden brachen, Oldtime-Jazz, Feuer-Shows oder auch Kira und Anders mit ihrer "Artistik am chinesischen Mast". Die beiden erzählten, spielten, tanzten auf dem Marktplatz rund um ein Grammophon ihre skurrilen, phantastischen und lustigen Geschichten - bis die beiden zum Finale Grande kopfüber am Seil hingen und sich die Köpfe der Zuschauer staunend in die Höhe reckten.

Neben bekannten Künstlern der Straßenkunst-Szene waren auch einige Akteure aus der Torgauer Region mit von der Partie, darunter die Rad-Artistik-Gruppe "Cornellis" aus Süptitz und die "Synkopenmuffel & Friends" aus Torgau mit ihrem "Hot und Sweet Jazz der 1920er und 1930er Jahre".

Vorbild für das Fest ist das "Hutfestival" in Chemnitz. Dort fand das Event, das sich zum beliebtesten Stadtfest entwickelt hat, in diesem Jahr zum fünften Mal statt und lockte rund 50 000 Menschen in die Innenstadt.

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga