Freitag, 9. Dezember 2022
Donnerstag, 31. Mai 2018

Pilzfabrik: Im grünen Riesen wird geputzt

Fensterputzen an der künftigen Pilzfabrik.Foto: TZ/Gabi Zahn

von unserer Redakteurin Gabi Zahn

Torgau. Ende Mai sollte Produktionsstart in der Pilzfabrik sein. Die Bauarbeiten an und in den Gebäuden sind auch fast beendet. Doch es gibt noch entscheidende Dinge, die für die Inbetriebnahme fehlen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Das Bild hat sich gewandelt: Wo vor Jahresfrist riesige Kräne ihre Lasten hoben und Fachleute mit der Montage tausender Fassadenteilen beschäftigt waren, ist Torgaus neue Mega-Firma, die künftige Edelpilzfabrik, entstanden. Mehr als 6,6 Millionen Euro will das südkoreanische Unternehmen Mushroom Park GmbH allein in diesen ersten Bauabschnitt gesteckt haben.

Den Hoch- und Innenausbau-Spezialisten  folgen nun Putzkolonnen, die zum Teil mit Spezialtechnik zugange sind. In und an den Gebäuden wird geschrubbt, gewischt, gesaugt, auch die Fenster der Caféteria sind blankgeputzt. Schon morgen könnten die Mitarbeiter beim Frühstück dort aus den Fenstern blicken. Doch dieser Augenblick wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Die erste Grundreinigung lässt zwar erahnen, dass die Bauarbeiten ihrem Ende entgegen gehen, aber eben nur, was die „Hüllen“ und den Trockenbau betrifft.


 „Wir sind im Prinzip bis auf Kleinigkeiten fertig, haben noch zusätzlich eine Überdachung für das Pilzsubstrat errichtet. Sie wurde nachträglich in Auftrag gegeben“, lässt Florian Wedemeyer wissen. Der Bauleiter von Großauftragnehmer Goldbeck war von Anfang an vor Ort, kennt das Terrain wie kein anderer. Sein Auftrag ist (fast) abgehakt – „ohne Bauverzug“, wie er bekundet: „Ich bin schon so gut wie weg“, sagte er am Montag, als er die TZ beim Baustellenrundgang noch einmal begleitete. Alles, was jetzt an Gebäudetechnik eingebaut wird, unterliegt nicht mehr seiner Verantwortung.


So viel ist bekannt: Der größte Teil der technischen Anlagen, die den Gebäudekomplex erst zu einer der modernsten und leistungsstärksten Pilzfarmen Europas verwandeln, wird direkt aus Korea angeliefert – per Schiff.
Das dauert zwischen ein und zwei Monaten, und dabei soll es einige Verzögerungen geben. Mit dem Einbau der gigantischen Lüftungstechnik sind bereits koreanische Monteure beschäftigt.


Die 39 Wachstumsräume, in denen die geimpften Kulturen zu den begehrten Kräutersaitlingen heranwachsen, sind fertig, aber sie stehen noch leer. Die notwendigen Einbauten werden ebenfalls aus Korea erwartet.
Im Außenbereich werden derzeit die Zuwegung und ein Parkplatz inklusive einer ausgeklügelten Entwässerung fertiggestellt.
Wann die Produktion probeweise anläuft, war bisher noch nicht zu erfahren.


Das Unternehmen Mushroom Park hat bekanntlich die Agentur für Arbeit beauftragt, eine Reihe von Stellen für die Produktion in Torgau auszuschreiben und Bewerbungen entgegenzunehmen.
„Mehrere 100 Bewerbungen vornehmlich als Produktionshelfer (m/w) sind bislang eingegangen und stehen dem Unternehmen zur Verfügung“, so informiert Pressesprecher Volkmar Beier. 

Auf das Auswahlverfahren selbst hat die Arbeitsagentur keinen Einfluss.
 
Durch die augenscheinlichen Bauverzögerungen verschiebt sich offensichtlich auch der Produktionsstart und damit der Termin für die geplanten Einstellungen.
 
Nähere Auskünfte zu etwaigen Einstellungsterminen sind durch die Arbeitsagentur nicht möglich, sondern obliegen dem Unternehmen selbst.

 

Für Jobs bei Mushroom Park
am künftigen Standort Torgau:

Bewerbungen als Produktionshelfer werden nach wie vor von der Arbeitsagentur entgegengenommen. Auch Bewerbungen per E-Mail sind möglich.
Kontakt: Agentur für Arbeit, Ludwig- Feuerbach-Straße 10, 04860 Torgau, z. Hd. Herrn Liederwald, per E-Mail: torgau.141-arbeitsgeber-service@
arbeitsagentur.de

Sie interessieren sich für das Neueste aus Torgau und der Region? Dann bestellen Sie den Newsletter "Darüber wird morgen gesprochen"! Der kommt jeden Abend per E-Mail und bringt die wichtigsten Themen des nächsten Tages mit. >> Hier können Sie ihn bestellen.


Jetzt kostenlos anmelden
Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

PilzfabrikKoreaMushroom Park GmbH Torgau


Das könnte Sie auch interessieren

Wir-packens-an

epaper

Stollenspende für Torgauer Vereine

Der Verein Sternenkinder und die Tierhilfe Torgau bekommen den Erlös der Aktion auf dem Weihnachtsmarkt durch den Anschnitt des Riesenstollens und die Abgabe an Besucher. Spendiert hatte das Backwerk die Bäckerei Schröder aus Großtreben.

mehr ...

Aktuelle Bildergalerien


Wirtschaftsmagazin

Abenteuer Tiefschnee

AKTIONEN

Newsletter

Festtagsmagazins

Torgau-Plus

Riesenmagazin

Oschatz-Magazin

Azubi-Expo-Digital

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga