Donnerstag, 28. Mai 2020
Mittwoch, 29. August 2018

TORGAU

Vom Glück mit den Küchen

Mirko und Katrin Kartheuser stehen kompetent an Ihrer Seite. Foto: PR

von unserer Redakteurin Gabi Zahn

Torgau. Mirko Kartheuser möchte geschäftlichen Erfolg teilen. Wofür sein Küchenstudio steht und welche Philosophie er verfolgt, lesen Sie in unserem Wrtschaftsmagazin.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks!“ – Diese weisen Worte des legendären französischen Meisterkochs Georges Auguste Escoffier (1846–1935) haben sich für Mirko Kartheuser in 15 erfolgreichen Jahren seines Küchenstudios stets aufs Neue bewahrheitet – für die Kunden und auch fürs Geschäft: „Seit unserer Gründung im Jahr 2003 setzen wir alles daran, einzigartige Küchen zu planen, unsere Qualitäten zu perfektionieren und das Repertoire der Möglichkeiten ständig zu erweitern. Jedem Kunden eine individuelle Lösung anzubieten, eben seine ganz persönliche Traumküche, das ist unser aller Anliegen“, sagt der Firmenchef. Damit schließt er Ehefrau Katrin ein, die als rechte Hand an seiner Seite arbeitet, ebenso die zwölf Mitarbeiter.

Die Kunden kommen aus einem Umkreis von etwa 40 Kilometern, mitunter auch darüber hinaus. Katrin Kartheuser: „Wir werden in der Region als Spezialisten unserer Branche wahrgenommen, arbeiten viel mit regionalen Partnern zusammen. Das schafft Vertrauen. Natürlich werben wir neue Kunden, wollen mit unseren Aktionen aber auch Stammkunden ansprechen und freuen uns über eine gute Resonanz, z. B. bei unserem jährlichen Glühweinfest. Mittlerweile kommen schon mehrere Generationen einer Familie zu uns“, sagt sie nicht ganz ohne Stolz.

Von Anfang an war es den Kartheusers wichtig, dass viele Menschen in der Region vom geschäftlichen Erfolg, vom „Glück mit den Küchen“ profitieren: „Wir leben und arbeiten hier in Torgau. Viele unserer Kunden sind in Kultur- oder Sportvereinen tätig oder engagieren sich für soziale Belange. Damit gestalten sie unser Lebensumfeld attraktiv, und wir unterstützen gerne dieses ehrenamtliche Engagement. So hat jeder etwas davon“, formuliert der Chef.

Ein Beispiel, wie das geschieht, war erst kürzlich am 8. Juni beim City-Nachtlauf zu erleben. Als Ideengeber hat Mirko Kartheuser dieses breitensportliche Event gemeinsam mit dem Kreissportbund und mit Unterstützung weiterer Geschäftsleute auf den Weg gebracht. Alle zwei Jahre wird es an den Joe-Polowsky-Gedächtnislauf gekoppelt, so wie diesmal geschehen. „Quer durch unsere schöne Stadt zu laufen, mit ihren historisch wertvollen Straßenzügen und dem grünen Gürtel – das bewegt die Menschen und ist zugleich Werbung für uns Händler. Der Erlös kommt immer einem guten Zweck zugute“, zeigt er auf. Darüber hinaus wissen Torgaus Leichtathleten, insbesondere der Nachwuchs, seit vielen Jahren die Hilfe des Unternehmens zu schätzen. So haben Kartheusers den Kauf und die Unterhaltung einer Zeitmessanlage für den Trainings- und Wettkampfbetrieb unterstützt.

Auch Kanuklub und Ruderverein sind dankbar für manche Hilfeleistung. Und: Das von Wildschweinen verwüstete Stadion des SC Hartenfels wurde unter anderem mit Unterstützung aus dem Hause Kartheuser wieder flottgemacht. Nicht zuletzt, sondern schon seit 15 Jahren, solange die Firma existiert, profitiert auch der Torgauer Singekreis vom Sponsoring.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper-probelesen

Frühlings-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga