Dienstag, 25. Februar 2020
Sonntag, 18. November 2018

TORGAU

Torgaus Kriminalität nimmt zu

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Fahrraddiebstähle, Rauschgiftdelikte und Graffiti-Beschädigungen sind um mehr als 100 Prozent angestiegen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgaus Kriminalitätsrate ist in diesem Jahr um ganze 12 Prozent gestiegen. Das offenbarte Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz, als er sich am vergangenen Freitag den Fragen der Torgauer Zeitung gegenüber stellte.
Brandaktuelle Zahlen direkt vom Chef

Denn bei diesem Termin hatte er nicht nur  einige seiner Polizeikollegen mit dabei, sondern auch die aktuellsten Zahlen aus der Krimintalitätsstatistik mit im Gepäck. „Eigentlich gibt man die Daten nicht heraus, solange das Jahr noch nicht vorbei ist“, sagte er noch. Doch in diesem Fall wurde offenbar eine Ausnahme gemacht. Bis zum dritten Quartal, also bis einschließlich September 2018 reichte die Statistik, welche von Merbitz,  seines Zeichens Leipziger Polizeipräsident und CDU-Direktkandidat für die Landtagswahl 2019, präsentiert wurden.

Nur Körperverletzungen nehmen ab

Und die mutete weitaus negativer an, als sich der ein oder andere Torgauer wohl vorgestellt hatte. Merbitz gab nicht nur über die Gesamtkriminalität in der Stadt Torgau Auskunft, sondern ging auch auf Teilbereiche wie Körperverletzung, Straftaten gegen die persönliche Freiheit, Wohnungseinbruchdiebstahl, besonders schweren Diebstahl von Kraftfahrzeugen sowie die Rauschgiftkriminaltität und Sachbeschädigung durch Graffiti ein. Und fast alle dieser Bereiche verzeichneten im Vergleich zum Vorjahr einen, teilweise sogar starken, Anstieg. Lediglich im Bereich der Körperverletzungs-Delikte konnte ein Rückgang festgestellt werden.

Für alle, die jetzt sofort das obligatorische „früher war alles besser“ rufen möchten, hier noch eine kurze, etwas weitsichtigere Einordnung. Rechnet man die 2018-Statistik, die alle Straftaten bis einschließlich September umfasst, auf das gesamte Jahr hoch, ist diese zwar um 170 Fälle höher, doch immer noch um mehr als 200 Fälle niedriger als in den beiden Vorjahren. Und auch vor zehn Jahren, 2008 also, war die Gesamtkriminalität in Torgau um knapp 100 Fälle höher als jetzt.

Torgaus „Lieblingsthema“

Und natürlich, auch das „Lieblingsthema“ der Torgauer, die Fahrraddiebstähle, hatte Bernd Merbitz bei seinem Besuch in Torgau Nordwest mit dabei. „Das ist eine Sache, die mir in Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern von Torgau immer wieder gesagt wird. Diese Zahl ist im Vergleich zum letzten Jahr, wo sie auch schon stattlich für eine Stadt wie Torgau war, nochmal angestiegen.“ 113 Fahrräder mehr wurden bis einschließlich September 2018 im Torgauer Stadtgebiet entwendet.

Genaue Zahlen zu den Vorjahren liegen aktuell zwar nicht vor, aber wie Revierleiter Peter Labitzke bereits in der letzten Stadtratssitzung verkündet hatte, seien es „2016 ungefähr gleich viele Diebstähle wie jetzt gewesen“, im Jahr 2017, das bestätigte er auch nochmal, deutlich weniger. In diesem Zusammenhang bestätigte er außerdem noch, dass nicht nur für die Bürger Torgaus die Fahrraddiebstähle ein großes Problem seien. „Es ist so, dass die Hauptprobleme der Kriminalität bei uns vor allem im Zusammenhang mit Fahrraddiebstählen liegen“, sagte er im Wortlaut.

Doch hier sei in der nächsten Zeit Besserung in Sicht. So seien zwar aktuell die Zahlen für Fahrraddiebstähle enorm hoch, doch ein Rückgang zeichne sich schon jetzt ab. Grund dafür ist die Festnahme eines Intensivtäters, welche die Anzahl der Diebstähle rapide sinken ließ. „Das, was jetzt drei in der Woche sind, waren früher drei am Tag“, sagte Bürgerpolizist Frank Scheibe am vergangenen Freitag.  
Ein weiteres, sowohl für Polizeipräsident Merbitz als auch Revierleiter Labitzke wichtiges und schwerwiegendes Thema ist außerdem noch die Rauschgiftkriminalität im Torgauer Stadtgebiet. Auch diese habe sich, ähnlich stark wie die der Fahrraddiebstähle, im Gegensatz zum Vorjahr vergrößert. „Das macht uns ganz besonders große Sorgen“, so Merbitz. Hier sei vor allem zu beachten, dass Rauschgift auch in den Bereich der so genannten „Hol- und Kontroll-Kriminalität“ falle. Als solche bezeichnet die Polizei die Delikte, die erst durch entsprechende Ermittlungen oder Kontrollen bekannt werden. Darunter fallen neben Rauschgiftkriminalität beispielsweise auch Leistungserschleichungen wie Schwarzfahren. Diese Delikt-Arten haben in der Regel eine große Dunkelziffer, es werden also deutlich mehr Straftaten begangen als die, von denen die Polizei weiß.

Nichtsdestotrotz kam es bis einschließlich September 2018 in Torgau zu insgesamt 112 Delikten im Bereich der Rauschgiftkriminalität. Das sind 70 mehr als im vergangenen Jahr. Überdurchschnittlich sind hier vor allem die Fälle mit Methamphetamin, also Crystal, und Cannabisprodukten angestiegen.
Doch auch hier lässt sich, genauso wie bei den Diebstählen unter erschwerten Umständen wie auch bei der Gesamtkriminalität kein klarer Trend erkennen. In manchen Jahren ist die Rauschgiftkriminalität auf einem Höchststand, in manchen die Diebstahlsrate. Eine exponentielle Steigung ist, zumindest über einen längeren Zeitraum, nicht erkennbar. Am Ende stehen hinter der Statistik eben immer Menschen, auf die die Polizei mit ihrer Arbeit direkten Einfluss hat. Wird ein Intensivtäter gefasst, geht die Statistik nach unten und ein Trend wird unterbrochen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:30 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
"Forschungszulagengesetz" - Business Breakfast
06.03.2020, 08:15 Uhr - 09:45 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0 Anwendungen
29.04.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga