Montag, 28. September 2020
Donnerstag, 16. Mai 2019

FREIZEIT UND VEREINE

Sonderausstellung im Stadtmuseum Riesa eröffnet

Viele Exponate der Sonderausstellung "Mit kleinen Schritten in die große Welt" kennen die Besucher aus ihrer eigenen Kindheit.Foto: Peter Noack

Von unserem Redakteur Peter Noack

Riesa. "Kam ein kleiner Teddybär ..." sangen die Kinder der Kindertagesstätte "Kunterbunter Schmetterling" und eroberten sich sofort die Herzen der Besuchermenge zur Eröffnung...

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Riesa. "Kam ein kleiner Teddybär aus dem Spielzeuglande her ..." sangen die Kinder der Kindertagesstätte "Kunterbunter Schmetterling" und eroberten sich damit sofort die Herzen der riesigen Besuchermenge zur Eröffnung der Sonderausstellung im Stadtmuseum Riesa. Wenn auch einige Gäste dieses Lied nur im Gang hören konnten, weil der Benno-Werth-Saal für die vielen Besucher zu klein war.

 

"Mit kleinen Schritten in die große Welt - Kind sein in Riesa im 20. Jahrhundert", so der Titel der Exposition, aktivierte viele Riesaer Bürger und Menschen aus der Umgebung, aktiv diese Ausstellung auszugestalten. "Nach unserer Postkartenwerbung und der Aktion "rotes Sofa" auf dem Mannheimer Platz meldeten sich bei uns viele Bürger mit Gegenständen aus ihrer Kindheit, um diese für die Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Immer brachten sie dazu auch Geschichten mit, die eine individuelle Erinnerung auf die jeweilige Zeit enthielten", freut sich Projektleiterin Jana Wotruba.

 

Die Ausstellung entstand mit Unterstützung des von der Kulturstiftung des Bundes geförderten Projektes "Stadtgefährten - Fond Stadtmuseen". "Museen sollen Historie und Kultur einer Stadt lebendig mit den Bürgern verbinden. Dazu soll das Projekt Stadtgefährten unterstützend wirken", erklärte Carl Philipp Nies von der Kulturstiftung des Bundes in seinem Grußwort. Das dürfte mit dieser Sonderausstellung und der Aktionen im Vorfeld rings um die Exposition gelungen sein. "Wir hatten sehr selten solch einen Besucherandrang wie heute. Wir freuen uns sehr, dass die Bevölkerung diese Ausstellung so annimmt. Wir möchten uns bei den Unterstützern und bei unseren Kooperationspartnern für diese Hilfe bedanken", freut sich Museumsleiterin Maritta Prätzel.

 

Zu sehen ist die Sonderausstellung von Dienstag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 14 Uhr bis 18 Uhr.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

Stadtmuseum RiesaKindheitJana Wotruba


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga