Mittwoch, 30. September 2020
Sonntag, 15. September 2019

DREIHEIDE

Auf dem besten Weg zur Tradition

Auf der Rampe wurde gestartet, dann ging es 500 Meter bergab. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Süptitz. Das 2. Süptitzer Seifenkistenrennen wurde zum wahren Besuchermagneten. Insgesamt 22 Renngefährte gingen an den Start und kämpften um die heiß begehrten Pokale.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Von einer Traditionsveranstaltung lässt sich beim Süptitzer Seifenkistenrennen zwar noch nicht sprechen, seiner Beliebtheit tut das jedoch keinen Abbruch. Zum zweiten Mal organisierte der Verein Teichminze am Sonntag das große Rennen, welches sowohl in Sachen Besucher als auch Teilnehmer seinen letztjährigen Vorgänger übertrumpfte. Der komplette Platz am unteren Ende der Bergstraße war mit großen und kleinen Gästen bevölkert, die das schöne Wetter genossen und die pfeilschnell vorbeisausenden Seifenkisten bewunderten.

Süptitzer Seifenkistenrennen 2019 ( weitere Bilder ansehen…)

Insgesamt 22 Gefährte gingen am Sonntag in Süptitz an den Start. Waren es letztes Jahr noch 19 Kisten, hatten sich diesmal deutlich mehr Menschen aus der Region ein Herz gefasst, einen fahrbaren Untersatz zusammengezimmert und für das Rennen angemeldet. Dabei war zwar ein Großteil der Starter aus dem letzten Jahr wieder mit dabei, aber auch einige neue Teilnehmer konnten die Teichminzen willkommen heißen. „Ich würde sagen, so ungefähr 80 Prozent der Fahrer vom letzten Jahr nehmen noch einmal teil, der Rest ist frisch dazugekommen“, bestätigt Daniel Kirschner von den Teichminzen, der auch gleichzeitig die Moderation der Veranstaltung übernommen hatte. Ganz nach dem Motto „Never change a running system“ wurde auch bei der zweiten Auflage des Seifenkistenrennens  die gleiche Strecke wie im Vorjahr ausgewählt.

Auf einer Rampe am oberen Ende der Bergstraße startend ging es knapp 500 Meter bergab bis zum Festplatz durch die Ziellinie. Dabei schaffte es das beste Team in einer Zeit von 51 Sekunden, die langsamste Kiste brauchte ganze drei Minuten und vier Sekunden. Und auch an den Regeln vom vergangenen Jahr hielten die Teichminzen fest, bis auf eine kleine, aber doch entscheidende Änderung. War es im vergangenen Jahr noch so, dass mehrere Starter mit ein und derselben Seifenkiste antreten durften, wurde diese Regel diesmal zugunsten eine reibungsloseren Ablaufs entfernt. Dadurch ging nicht nur das Starten schneller vonstatten, am Ende gingen so auch deutlich mehr unterschiedliche Seifenkisten an den Start.

Und noch eine weitere Neuerung hatten die Teichminzen für dieses Jahr in petto: Fungierten sie 2018 noch lediglich als Organisator und Ausrichter der „Tour de Bergstraße“, ging der Verein diesmal auch noch selbst an den Start. „Das war eigentlich eine ziemlich spontane Aktion“, berichtet Daniel Kirschner mit Blick auf einen kleinen blauen Flitzer mit dem, Logo der Teichminze am Heck. „Erst vor ein paar Wochen haben wir zufällig dieses Gefährt auf ebay gefunden und uns besorgt. Dann noch umlackiert und fertig war unser Rennflitzer. Für dieses Jahr hat er völlig ausgereicht, für die nächste Auflage wollen wir ihn dann aber noch ein bisschen aufrüsten.“

Für den ersten Platz reichte es für die Teichminten leider nicht. Diesen holte sich, der Titelverteidiger des letzten Jahres. Das Team Dragon war auch diesmal wieder extra aus Berlin nach Süptitz angereist, um sich den Pokal zu holen und schaffte dies tatsächlich auch wieder. Und auch den zweiten Platz sicherte sich das Berliner Team, welche mit dem Pink und dem Red Dragon gleich zwei Kisten hatte starten lassen. Und auch den 3. Platz wurde wenig überraschend besetzt, die Seifenkiste Speedy, welches für Küchen Kartheuser an den Start ging, hatte es ebenfalls bereits im letzten Jahr aufs Treppchen geschafft. Für die Teichminzen mit ihrer blauen „Teichminze Junior“ reichte es lediglich für den achten Platz.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga