Mittwoch, 20. November 2019
Freitag, 8. November 2019

NORDSACHSEN

Wie viel "Wende 1989" steckt noch in uns?

Demonstration des Neuen Forums im Oktober 1989. Foto: Stiftung Fotoarchiv Bräunlich

von unserer Redakteurin Julia Sachse

Toragu/Nordsachsen. Drei Jahrzehnte sind seit dem Mauerfall vergangen - wirkt er bis heute nach? In einer mehrteiligen Serie erzählen TZ-Leser, wer sie waren, als die DDR "verschwand" – und was die Erfahrungen der DDR-Zeit sowie die Nachwendejahren mit ihnen gemacht haben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau/Nordsachsen. Es ist Donnerstag, der 9. November 1989 und kurz vor 19 Uhr. „Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, heute eine Regelung zu treffen, die es jedem Bürger der DDR möglich macht, über Grenzübergangspunkte der DDR auszureisen.“, verkündete SED-Funktionär Günter Schabowski heute vor genau 30 Jahren während der zehnten Tagung des Zentralkomittees der SED. Bis dahin waren kaum erwähnenswerte Sätze gefallen und so sorgte diese Antwort auf die Frage nach dem neuen Reisegesetz zunächst für ein monotones Raunen im Saal. Dann stellte „BILD“-Reporter Peter Brinkmann die Frage nach dem Inkrafttreten und Schabowski suchte in seinen Notizen und Dokumenten hektisch nach einer Antwort. Schließlich bringt er die heute historisch oft zitierte Bemerkungheraus: „Das trifft nach meiner Kenntnis ... ist das sofort, unverzüglich...“. Dass das Dokument, das er vorgelesen hatte, eine Sperrfrist enthielt, nach der die Grenzöffnung vor vier Uhr am 10. November gar nicht hätte publik gemacht werden dürfen, übersah er.  Das in der Geschichte der einst geteilten Bundesrepublik wohl kurioseste und zugleich bedeutendste Versehen überhaupt hatte einen Sturm Tausender Jubelnder und Neugieriger auf die Grenze in Berlin zur Folge, dessen Bilder um die Welt gehen sollten.
Plötzlich schien alles möglich.

Doch nicht überall wussten die Menschen in der ehemaligen DDR mit dieser Nachricht umzugehen, viele glaubten nicht einmal, dass die Öffnung der Grenzübergänge von Dauer sein sollte. Und wer eine Ahnung davon hatte, wie weitreichend die nun ihre Schatten voraus werfenden Veränderungen sein könnten, der musste sich gleichzeitig fragen, ob sein bisheriger Lebensplan nun überhaupt noch Bestand hatte.

 

TZ sprach im Vorfeld des Mauerfall-Jubiläums mit Menschen aus der Region, die ganz unterschiedliche Lebensumstände, Hoffnungen und Folgen mit der DDR- und der Wendezeit verbinden. Gemeinsam mit ihnen stellten sich unsere Redakteure die Fragen: Wie viel Wende steckt noch in uns? Was hat der Umbruch mit den Biografien gemacht und welche „ostalgischen“ Werte tragen wir gern weiterhin in die neue Zeit, weil sie zu einer Identität gehören, die nicht in der Bezeichnung eines Staates verankert sind?

 

Ihre Geschichten lesen Sie heute und in der kommenden Woche an dieser Stelle, im neuen  „TorgauPlus“-Heft (erhältlich im Haus der Presse) und auf der Internetplattform www.wirsindderosten.de, wo Sie übrigens auch Ihre eigene erzählen können!

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Seminarveranstaltung zum Facilitymanagement
27.11.2019, 16:30 Uhr - 19:30 Uhr
IHK-Elternabend
02.12.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mitarbeiterentsendung ins EU-Ausland
03.12.2019, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.12.2019, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Stammtisch Life Science
04.12.2019, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
29.01.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga