Mittwoch, 30. September 2020
Freitag, 15. November 2019

DREIHEIDE

Großer Lesespaß bei Weidenhainer Grundschulkindern

Autorin Janita Pauliks (links) und Schulleiterin Olivia Köppchen (rechts) verbrachten einen abwechslungsreichen Vormittag mit den Schülern der Grundschule Weidenhain. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Weidenhain. Autorin Janita Pauliks las aus ihrem Lotti-Buch für die zweite, dritte und vierte Klasse. Schulleiterin Olivia Köppchen hatte sie anlässlich des bundesweiten Vorlesetags eingeladen.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

So still war es wohl im Klassenzimmer der Klasse 2 schon lange nicht mehr. Gespannt hingen die Kinder an den Lippen von Janita Pauliks und lauschten den Abenteuern von Lotti Pfefferbrot. Diese hatte Pauliks nicht nur für die Kinder mitgebracht, sie hat sie auch selbst geschrieben. Die 42-jährige Autorin war am vergangenen Donnerstag extra aus Grimma in die Grundschule Weidenhain gekommen, um aus ihrem Buch „Lotti Pfefferbrot legt wieder los“ zu lesen und den Kindern damit die Freude an Büchern zu vermitteln.

Gelungene Abwechslung

Organisiert wurde das ganze im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags, welcher gestern in ganz Deutschland gefeiert wurde. Bereits in den vergangenen drei Jahren hatte das Team rund um Schulleiterin Olivia Köppchen verschiedene Vorleseaktionen durchgeführt, bei denen sich die Schüler entweder gegenseitig etwas vorlasen oder aber einem Autoren aus der Region lauschten. „Es ist eine gelungene Abwechslung zum tristen Schulalltag“, schwärmt die Schulleiterin von der Aktion. „Und es ist auch schön, dass wir damit regionale Autoren unterstützen können.“

Denn diese sind oftmals keine großen Stars in der Szene und schwimmen im Geld, sondern schreiben ihre Bücher neben ihrem Beruf. So ist Janita Pauliks eigentlich gelernte Erzieherin und hat mit dem Schreiben vor sechs Jahren ihr bis heute liebstes Hobby entdeckt. „Ich hätte selbst nie gedacht, dass ich irgendwann mal Autorin werde“, erzählt sie schmunzelnd. Denn während der Schulzeit war Deutsch immer ihr schlechtestes Fach. „Und trotzdem schreibe ich jetzt Bücher. Das möchte ich den Kindern auch mitgeben: Man kann alles schaffen, wenn man nur an sich glaubt.“

Autorin Janita Pauliks hatte eine Menge Spaß an der Grundschule Weidenain und begeisterte die Kinder mit ihren Geschichten von Lotti Pfefferbrot.

Viele neue Lotti-Fans

Entstanden ist das allererste Lotti-Buch vor über sechs Jahren eigentlich nur durch einen Zufall. Wie Pauliks erzählt, habe sie eine lustige Geschichte, die sie mit ihrer Tochter erlebt hatte, aufgeschrieben um sich auch später daran erinnern zu können. Sie fand großen Gefallen am Schreiben und so waren die Anfänge der ersten Lotti-Geschichten geboren.

Und die kommen an. Nicht nur Schulleiterin Olivia Köppchen, die Pauliks Bücher bereits durch ihren eigenen Sohn gut kannte, war hellauf begeistert vom Besuch der Autorin. Auch die Kinder derzweiten, dritten und vierten Klasse, welche im Laufe des Donnerstag-Vormittags vorgelesen bekamen, hatten eine Menge Spaß. „Mir hat es am besten gefallen, als Lotti den Miesmuffelbusfahrer ,Herr Saure Gurke’ genannt hat,“ erzählt der achtjährige Leopold grinsend und erhält von seinen lachenden Mitschülern Zustimmung. Und im Nachhinein standen die kleinen Lesefans Schlange, um das neueste Lotti-Buch bei Janita Pauliks zu kaufen und mit nach Hause zu nehmen.

Gute Zuhörer

Doch es wurde nicht nur gelesen an diesem Donnerstag-Vormittag. Nachdem Janita Pauliks die Geschichte von Lotti Pfefferbrot, ihrem Freund Friedolin und ihren Eltern erzählt hatte, wurde auch noch gespielt. Um zu testen, wie gut die Kinder zugehört hatten, mussten sie verschiedene Gegenstände aus der Geschichte den Personen zuordnen. „Wer hat den Rucksack getragen?“, Wer  hat die Kekse gegessen?“ und  „Wer hat den Sonnenhut getragen?“ waren dabei nur einige Fragen, welche die Schüler mit Bravur beantworteten und die Autorin ins Schwärmen brachten. „Es war ein sehr schöner und vor allem auch entspannter Tag. Die Kinder haben gut zugehört und super mitgemacht. Obwohl die allermeisten meine Bücher vorher nicht kannten.“

Was die Schüler im nächsten Jahr am bundesweiten Vorlesetag erwartet, steht noch nicht fest. Olivia Köppchen will die Tradition zwar aufrecht erhalten und jedes Jahr etwas organisieren, ob jedoch auch 2020 wieder ein regionaler Autor die Weidenhainer Grundschule besucht steht noch in den Sternen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga