Samstag, 14. Dezember 2019
Dienstag, 19. November 2019

BELGERN-SCHILDAU

"Jochens Genussreise" - Station 1: Pension & Restaurant "Zum Biber"

von unserem Redakteur Christian Wendt

Sitzenroda. Auf der ersten Station geht es für Jochen, Daniela und dem Bulli nach Sitzenroda zur Pension & Restaurant "Zum Biber". Die Lokalität besticht besonders durch seine Gastfreundlichkeit und den leckeren Spezialitäten. Aber seht selbst!

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Auf dieses Heimspiel hat sich der Jochen aber so richtig gefreut. Er, der Ostelbier, besucht diesmal den „Biber“. Heimspiel in Sitzenroda? „Na klar!“, sagt Jochen, als er von Petra und Ingo Becker Hirsch-steak mit Waldpilzen und Salat serviert bekommt. Den Jagdschein in der Tasche, kennt er sich mit Wild(-gerichten) bestens aus. Und diese Wildkeule hier sei eine wahre Gaumenfreude, schwärmt er.

Und sein Appetit wird beim Blick in die Karte nicht gerade kleiner. Denn hier werden je nach Angebot Speisen aufgetafelt, die es nicht gleich um die Ecke gibt. Schwan – wahlweise als Brust oder auch als Keule – erinnert geschmacklich stark an Taube. Wer’s deutlich deftiger mag, kann dann auch zum Dachsbraten greifen. 

„Die Zubereitung ist bei uns Familientradition“, erklärt Petra Becker, die das 1994 neu erbaute Restaurant „Zum Biber“ mit angeschlossenem Pensionsbetrieb leitet. 

Vom Nutria zum Biber

Dabei müsste das Haus eigentlich „Zur Nutria“ heißen, denn die Ursprünge gehen auf eben jenen Sumpfbiber zurück. Vater Egon Moritz betrieb zu DDR-Zeiten unweit der jetzigen Gaststätte eine Nutria-Zucht. Nachdem er dann eine kleine Gastronomie eröffnete, bekam diese von den Gästen recht schnell den Beinamen „Biberklause“ verpasst; wobei beide Nager vom Grundsatz her Konkurrenten sind. Mit dem Neubau des Restaurants erfüllte sich für Egon Moritz dann ein lang gehegter Traum, den Tochter Petra und ihr Mann Ingo noch heute mit Leben füllen. Die „Biberklause“ wurde schließlich zum Restaurant „Zum Biber“.

Wildspezialitäten

Die Gaststätte, in der neben Wildspezialitäten auch deutsche und mediterrane Küche angeboten wird, verfügt über fünf Gasträume. Vier Gasträume lassen sich durch Falttüren in verschiedenen Varianten und Größen nutzen. Das Haus verfügt über 80 Plätze. Zudem gibt es acht komfortable Gästezimmer, die als Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer genutzt werden können. Wer noch mehr Platz benötigt, kann auch gern zur Suite greifen. Die verfügt sogar über drei separate Schlafzimmer.

Viele Vorzüge

Doch zum Schlafen ist Jochen an diesem Tage nicht nach Sitzenroda gekommen. Wäre ja bei all den interessanten Geschichten rund ums Wild der Belgerner Heide (eine Überlieferung aus alten Tagen) auch schade. Bei einem abschließenden Kaffee – für Jochen natürlich schwarz – mit dem Wirtepaar Becker lässt sich der Döbrichauer in gemütlicher Runde noch einmal über die vielen Vorzüge des Hauses unterrichten. Dazu zählt neben den kulinarischen Leckerbissen  rund um Hirsch, Reh, Dachs und Nutria auch Wildschwein, Fisch und Geflügel. Auch auf vegetarische Gerichte sowie zum Teil auch vegane Rezepte versteht sich die Küche.

Legendär sind die Räucherabende, an denen vor allem Ingo Becker voll in seinem Element ist. Neben Fisch überrascht das Haus regelmäßig mit geräuchertem Ei oder auch geräuchertem Käse. Übrigens: Wer Lust hat, kann sich den 7. Dezember schon mal merken. Dann laden die Beckers zum nächsten Räucherabend ein. Aber bitte beeilen. Die Stammkundschaft ist groß. Stark nachgefragt sind auch die BBQ-Abende, bei denen der Smoker und das Wissen um die richtige Zubereitung des Fleisches eine entscheidende Rolle spielen. Die im Rauch des Apfel- oder Birnenholzes bis zu 14 Stunden lang zubereitete marinierte Rinderbrust ist einfach ein Gedicht.

Gästen, die sich nach einem opulenten Mahl die Füße vertreten wollen, haben dazu dank der grünen Lage des Restaurants sehr gute Möglichkeiten. Wanderkarten durch Dahlener und Belgerner Heide sind vor Ort erhältlich. Wanderziele sind beispielsweise der Schildberg und das Tauraer Tiergehege.

Reich an Wild

Nochmals zurück zum Wild: Welche große Rolle dieses seit Jahrhunderten spielt, macht ein Blick in die Jagdchronik deutlich. 1556 erwirbt der Kurfürst das hohe und mittlere Jagdrecht in der Dahlener Heide. Allein von 1611 bis 1656 wurden in nur 45 Jahren in und um Sitzenroda  103 599 Stück Wild erlegt. Allein die geschossenen Hirsche brachten es auf eine Stückzahl von 18 810. Dazu kamen 28 253 Wildschweine, 98 Bären und 812 Wölfe! 1763 erfolgte die letzte Hofjagd mit Friedrich August II. auf Sitzenrodaer Flur. 

Im unten stehenden Link können Sie die Seite als PDF herunterladen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.01.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.01.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Kunststoff trifft Elektronik 2020
29.01.2020 - 30.01.2020
Neujahrsempfang: Gemeinsam für die Region
29.01.2020, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr
Die Macht der Artikelstammdaten
30.01.2020, 16:30 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.02.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
12.02.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
25.02.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
IHK-Praxisseminar: Genehmigungsverfahren nach BImSchG
26.02.2020, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
11.03.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
13.05.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga