Mittwoch, 30. September 2020
Freitag, 7. Februar 2020

DREIHEIDE

Neue und alte Sendemasten in Dreiheide

In der Gemeinderatssitzung vergangene Woche war auch der geplante Sendemast zwischen Süptitz und Großwig Thema. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Süptitz. Im Gemeinderat wurde über das Aufstellen und Demontieren von Mobilfunkantennen debattiert

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Das nächste Thema ist eine Problematik, die mittlerweile schon zu einer kleinen Akte geworden ist.“ Mit diesen Worten leitete Dreiheides stellvertretender Bürgermeister Hans-Jürgen Fink in der vergangenen Gemeinderatssitzung die Diskussion rund um den künftigen Süptitzer Sendemast ein. Diesen will, so der aktuelle Stand, das Mobilfunkunternehmen Vodafone am Rande des Ortes aufstellen. Über den genauen Platz konnte man sich allerdings noch nicht einig werden. Während das Unternehmen vorhat, den Mast in die Nähe des Zietenhofs, also relativ ortsnah, zu platzieren, schlägt die Gemeinde einen deutlich größeren Abstand vor. „Gegenüber der Mühle, wo sich ein Baumschutzstreifen befindet“ beschrieb Fink den von der Gemeinde anvisierten Standort.

Dabei machten Fink wie auch die Gemeinderäte klar, dass es für den von Vodafone geplanten Standort keine Zustimmung von Seiten der Gemeinde gebe. Dies wolle man dem Unternehmen erneut mitteilen, um diesen noch vor dem Stellen eines Bauantrags Gegenwind spüren zu lassen.

Doch nicht nur Vodafone scheint Interesse an einem neuen Sendemast in der Gemeinde Dreiheide zu haben. Wie der stellvertretende Bürgermeister in der Sitzung vergangene Woche weiterhin erklärte, habe mittlerweile auch die Telekom mitgeteilt, den kommenden Mast von Vodafone mitzubenutzen. Dies würde bedeuten, dass die bisher von dem Mobilfunkunternehmen genutzte Antenne, welche sich auf dem Dach der Süptitzer Gemeindeverwaltung befindet, ausgedient hätte und dementsprechend abgebaut werden würde. „Eine gute Sache“, bewertete Hans-Jürgen Fink und erntete zustimmendes Nicken der Gemeinderäte.

Im Zuge dessen wurde von Gemeinderat Mirko Dähne die Frage aufgeworfen, ob man dann nicht die Mobilfunkantenne auf der Grundschule Weidenhain demontieren könne. Den Vorschlag nahm auch Hans-Jürgen Fink auf und versicherte, diesen der Telekom zu übermitteln. Zu Vodafones Sendemast zwischen Großwig und Süptitz wolle man sich noch einmal schriftlich äußern und  so der Ablehnung zum Standort nahe des Zietenhofs Nachdruck verleihen.

Artikel mit ähnlichen Schlagwörtern suchen:

SüptitzSendemastVodafoneTelekom


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga