Sonntag, 9. August 2020
Freitag, 7. Februar 2020

DREIHEIDE

Was macht das Leben auf dem Land aus?

Guido Manske, Karsta Niejaki und André Burkhardt (v.l.n.r.) stellen sich in Dreiheide zur Wahl.

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Dreiheide. „Wie wollen Sie zukünftig dafür sorgen, dass Dreiheide sowohl für junge Familien mit Kindern als auch für die älteren Mitbürger eine lebenswerte Gemeinde bleibt?“ Diese Frage stellte die TZ den drei Bürgermeisterkandidaten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Karsta Niejaki, Guido Manske und André Burkhardt wollen Dreiheides neuer Bürgermeister werden und stellen sich deshalb am 15. März zur Wahl. Doch bevor Sie, liebe Leser, in Dreiheide zum Stimmzettel greifen, wollen wir Sie noch umfangreich über die drei Kandidaten und ihr Profil informieren. In der vergangenen Woche haben wir Ihnen die Kontrahenten vorgestellt, nun geht es an die Sachthemen. Wir haben Niejaki, Manske und Burkhardt zu verschiedenen Themen Stellung beziehen lassen und stellen Ihnen diese in den kommenden Wochen vor. Das große Finale der Reihe wird dann der Wahltalk im Versammlungsraum der Großwiger Feuerwehr am 27. Februar, 18 Uhr, sein. Im ersten Themenbeitrag geht es um das Leben auf dem Land. Wir haben den Kandidaten die Frage gestellt „Wie wollen Sie zukünftig dafür sorgen, dass Dreiheide sowohl für junge Familien mit Kindern als auch für die älteren Mitbürger eine lebenswerte Gemeinde bleibt?“


Karsta Niejaki:

„Leben auf dem Land ist wundervoll. Frische Luft, ein Garten, Platz zum Spielen und Erholen. Das wissen junge Familien wieder zu schätzen. Als Bürgermeisterin ist es mir wichtig, Bauland zu akquirieren, da wo es möglich und machbar ist. Zudem gibt es viele große Häuser, worin Menschen allein wohnen und viel Platz ungenutzt bleibt. Hier wäre es schön, den Familiensinn zu stärken, dass Kinder wieder nach Hause ziehen, vorhandenen Wohnraum nutzen, im Heimatort bleiben und somit der älteren Generation zur Seite stehen.

Informationen über Fördermöglichkeiten wären somit auch über die Gemeindeverwaltung an die Bürger sinnvoll und könnten ein Anreiz sein. Dreiheide verfügt über Kindergärten und eine Grundschule. Die Erweiterung der Kita in Süptitz ist geplant und ermöglicht, weitere Kinder aufzunehmen. Das sind gute Voraussetzungen, an deren Erhalt und Weiterführung gearbeitet werden muss. Ein aktives Vereinsleben macht unsere Dörfer attraktiv und lebenswert. Damit dies so bleibt, ist es wichtig, die Alten wie die Jungen in die Dorfgemeinschaft bzw. in die Freizeitgestaltung dieser einzubeziehen. Es können immer nur die Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dazu sind natürlich auch Arbeitsplätze in der näheren Umgebung und in der Gemeinde selbst wichtig und deren zusätzliche Akquise.“


Guido Manske:

Wie die Frage schon richtig beinhaltet ist die Gemeinde Dreiheide eine lebenswerte Gemeinde. Wir haben momentan neun Vereine die sich um eine aktive und sinnvolle Freizeitbeschäftigung verdient machen. Dazu gibt es noch verschiedene weitere Gruppen außerhalb von Vereinen. Auch deren Arbeit für unsere Gemeinde soll nicht unerwähnt bleiben. Ich denke bei einem so breiten Angebot von  Sport und  Kultur  sollte für jeden eine interessante Freizeitgestaltung möglich sein.  

Weiterhin gibt es in Dreiheide mehrere über das Jahr verteilte Festlichkeiten und Präsentationen die unser gemeinsames Leben lebenswerter machen. Feuerwehrfeste in allen drei Orten, Fasching, Fischerfeste , Sportfest, Weihnachtsmarkt und die Ausstellung unserer Rassetiere, um mal ein paar Beispiele zu nennen,  zeugen von einem tollen Zusammenhalt der Bürger unserer Gemeinde. So wird für Jung und Alt viel geboten und auch von vielen gern angenommen.

Dazu kommen natürlich unsere Grundschule in Weidenhain und Kindertagesstätten in allen Ortsteilen, wobei die in Süptitz demnächst noch erweitert wird. Ebenso gibt es noch Einkaufsmöglichkeiten verschiedener Art in Dreiheide die den Bürgern eine Versorgung auf kurzem Wege ermöglichen.
Damit das so bleibt und eventuell noch verbessert wird möchte ich als Bürgermeister der Gemeinde Dreiheide sorgen. Es geht dabei nicht immer nur um finanzielle Mittel, sondern auch um das persönliche Engagement der Bürger und auch meinerseits. Ebenso kann durch die Schaffung von guten Rahmenbedingungen, zum Beispiel günstige langfristige Pachtverträge, vieles getan werden.


André Burkhardt:

Unsere Gemeinde ist eine starke und eigenständige Gemeinde und wir müssen schauen, dass es so bleibt. Gerade für junge Menschen ist es wichtig, einen stabilen und sicheren Arbeitsplatz sowie eine gute Betreuung der Kinder zu gewährleisten. Wir haben viele stabile und erfolgreiche Unternehmen in Dreiheide die immer auf der Suche nach Fachkräften sind . Diese Unternehmen bieten einen zukunftsorientierten und sicheren Arbeitsplatz für viele Jahre. Meiner Meinung nach ist es besonders wichtig, den jungen Familien die Chance zu geben, sich hier ein Heim zu schaffen. Hierbei ist es meines Erachtens notwendig das Umwidmung von Flächen neue Bauplätze geschaffen werden können.

Des weiteren sehe ich es als extrem wichtig an den bisherigen Einrichtungen in unserer Gemeinde festzuhalten. Besonders zu erwähnen sind dabei alle drei Kindertagesstätten, die aufgrund der bis jetzt stetig sehr guten geleisteten Arbeit der Erzieher und Erzieherinnen in einem sehr guten Zustand sind und mit vielen tollen eigenen Ideen und Unternehmenkraft geführt werden. Dies verdient meinen vollen Respekt und meine volle Einsatzbereitschaft.

Ein besonderer Punkt unserer Gemeinde ist unsere Grundschule in Weidenhain, die aufgrund der stetigen Weiterentwicklung mit neuen Lehrmaterialien und neusten Medien ständig auf dem neusten Stand unterrichtet wird. Ebenfalls wird eine Betreuung auch nach der Unterrichtszeit angeboten was für viele junge Eltern die beide erwerbstätig sind eine echte Erleichterung darstellt. Diesen Umstand möchte ich durch mein Wirken und Tun beibehalten und wenn möglich noch verbessern.

Als Ausgleich vom täglichen Leben gibt es sowohl für Jüngere als auch für ältere Menschen die Möglichkeit zur Mitarbeit in vielen Vereinen mit unterschiedlichen Thematiken. Diese zu fördern sehe ich als festen Bestandteil meiner Aufgabe, da die Vereine mit ihrer Tätigkeit die tragenden Säulen unserer stabilen Gemeinde sind. Gerade für ältere Menschen möchte ich mich dafür einsetzen, dass die Einzelhandelsverkaufsstellen in Weidenhain und Süptitz erhalten bleiben. In Großwig sehe ich es als meine Aufgabe, die Schaffung einer Einkaufsmöglichkeit für Produkte des täglichen Bedarfs zu prüfen und nach Möglichkeit in die Tat umzusetzen. Ebenfalls ist die Erhaltung der Buslinie ein Bestandteil meiner Aufgabe. Außerdem ziehe ich die Schaffung eines „ Bürgerbusses“, wie er in anderen Gemeinden bereits Realität ist, in Erwägung. In weiser Vorrausicht werde ich mich dafür einsetzen je nach Möglichkeit eine Begegnungsstätte für Jung und Alt in der Gemeinde einzurichten. Diese kann von der Jugend als Treffpunkt genutzt werden und soll dann ebenfalls für Veranstaltungen (zum Beispiel eine Kaffeerunde für Senioren) zur Verfügung stehen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Sommerakademie 2020: Mehr Umsatz leicht gemacht
24.08.2020, 08:00 Uhr - 25.08.2020, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Fit am Telefon
25.08.2020, 08:00 Uhr - 26.08.2020, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Arbeitsrecht von A-Z
25.08.2020, 17:00 Uhr - 26.08.2020, 20:15 Uhr
Sommerakademie 2020: Mehr Umsatz leicht gemacht
26.08.2020, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Umsatzsteuer
26.08.2020, 15:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Business-Knigge
27.08.2020, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Buchführung
27.08.2020, 08:00 Uhr - 28.08.2020, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Das Schiff richtig steuern
28.08.2020, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Betriebsprüfung im Lohn
31.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.09.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
01.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.09.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
5G Roadshow – 1. IHK-Mobilfunkforum
02.09.2020, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
16.09.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die Jagd nach dem Geld
17.09.2020, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
14.10.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga