Sonntag, 31. Mai 2020
Mittwoch, 12. Februar 2020

NORDSACHSEN

Die besten Outlets in Nordsachsen

Foto: adobe.stock / zhu difeng

Sie wachsen seit einigen Jahren wie Pilze aus dem Boden. Für viele Verbraucher ist das ein wahrer Segen – doch mancher Gewerbetreibende sieht die Entwicklung mit immer größer werdender Sorge. Outlet Center werden von immer mehr Menschen gern besucht.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Kein Wunder – versprechen diese Shopping Tempel doch das ultimative Einkaufserlebnis und das auch noch zu Schnäppchenpreise. Wenn Frau die Tasche oder die Schuhe, die sonst deutlich über 100 Euro kosten plötzlich für die Hälfte des Preises bekommen kann, glänzen schnell mal die Augen.

Gleiches passiert nur wenige Meter weiter vor dem nächsten Laden, wenn Mann das Notebook oder alternativ gern auch mal die Bohrmaschine, die schon lange auf dem Wunschzettel steht, ebenfalls mit starken Prozenten, zu Gesicht bekommt. So weit so klischeebehaftet. Aber eben genau darin liegt die Sorge des Einzelhandels. Je mehr Outlets in der Umgebung der Städte gebaut werden, desto weniger Kunden kommen in die Innenstädte. Da wundert es kaum, dass Städte wie Leipzig im Kampf um den Erhalt der Einkaufsstraßen auch schon mal zu drastischen Mitteln greifen.

Allerdings ohne Erfolg, wie man im Jahr 2011 feststellen musste. Die Stadt Leipzig hatte gegen den Bau des Factory-Outlet Center in Wiedemar geklagt. Aber auch das ist eine Wahrheit dieser Tage: Klagen wie diese, die in ganz Deutschland bereits angestrengt wurden, haben nur in absoluten Ausnahmefällen Erfolg. So wundert es nicht, dass auch diese Klage vom zuständigen Gericht zurückgewiesen wurde.

Dabei halten die Probleme des Einzelhandels mit den großen und kleinen Outlet Centren der Republik noch in Grenzen. Zumindest im Vergleich zu unseren Nachbarländern. 3,9 Millionen Quadratmeter Verkaufsfläche bieten die Outlet Center in der Schweiz ihren Kunden. Damit ist die Schweiz der Spitzenreiter in Europa. In Deutschland sind es im Vergleich dazu gerade einmal 235.000 Quadratmeter Ladenfläche in Outletcentern (Stand 2018).

Dass die Investoren hinter dem Factory-Outlet Center in Wiedemar dabei von Doppelmoral der Stadt sprechen, liegt vor allem daran, dass es in Leipzig selbst eine ganze Reihe von Outlets gibt. Wir haben hier die attraktivsten Outlet Möglichkeiten in Nordsachsen einmal zusammengefasst.

The Style Outlets in der Halle Leipzig

Das der Vorwurf der Doppelmoral durchaus nicht ganz aus der Luft gegriffen ist, zeigt zum Beispiel der Umstand, dass Leipzig selbst als Heimat der Halle Leipzig ein großes Outlet Center in der Stadt vorzuweisen hat. Mehr als 65 Shops mit über 80 Marken, die das ganze Jahr über mit günstigen Preisen winken, sind ein starker Magnet für die Käuferschaft. Auch die 1.800 kostenfreien Parkplätze sind ein gutes Argument. Vor allem in Zeiten, in denen das Parken in den Innenstädten immer öfter mit Gebühren belegt wird.

In der Halle Leipzig finden interessierte Besucher Bereiche wie

  • Fashion
  • Sport
  • Lifestyle
  • Wohnaccessoires

Abverkauft wird dabei zweite Wahl Ware und natürlich die Überbleibsel der Kollektionen des jeweiligen Vorjahres.

Kleinere Outlet Angebote

Foto: adobe.stock / dzianominator

Doch es gibt gerade in Nordsachsen nicht nur die großen Outlet Center. Auch kleinere Outlets in denen einzelne Unternehmen ihren Lagerverkauf abhalten, ziehen jedes Jahr viele Tausend Besucher an. Die folgenden Outlet Anbieter finden sich in der Umgebung:

  • Böhme Schokoladen GmbH in Delitzsch
  • Möve Werksverkauf in Torgau
  • Teakholzmöbel Lagerverkauf in Bad Düben
  • Villeroy & Boch Outlet in Torgau
  • Frankenstolz Schlafkomfort Outlet in Oschatz
     

Kleinere Outlet Läden bestimmen das Bild

Während in den USA immer mehr Outlet Center gebaut werden und während diese Center immer größer werden, ist das großflächige Outlet Center in Deutschland noch immer eher die Seltenheit. Im Vergleich dazu gibt es viele Lagerverkäufe einzelner Unternehmen, die eigene Fabrikhallen nutzen, um ihre Lagerware und ihre B-Ware abzuverkaufen.

Trotzdem ist die Verkaufspolitik vieler großer Marken nicht für jeden nachvollziehbar. Denn die günstigen Angebote von Maren wie Nike, Mexx oder Puma bereiten den Einzelhändlern, die dieselben Marken zu regulären Preisen anbieten erhebliche Probleme. Umso wichtiger ist es, dass der örtliche Einzelhandel immer wieder neue Ansätze findet, um die Menschen in die Innenstädte zu locken und die Geschäfte zu füllen. Der regelmäßig stattfindende Händlerstammtisch und Ideenworkshop in Torgau ist dabei mit Sicherheit ein gutes Hilfsmittel.

Das Internet als anderer großer Konkurrent

Foto: adobe.stock / franz12

Doch neben den Outlet Centern, die in Deutschland noch lange nicht den Platz einnehmen, den sie in den USA oder in anderen europäischen Ländern im Bereich des Einzelhandels eingenommen haben, ist auch der Internet Handel für viele Einzelhändler ein Dorn im Auge. Sind es doch gerade die Riesen des Online Handels, die den Menschen Lieferungen am nächsten Tag und günstige Produkte in riesiger Auswahl versprechen, ein Grund für das Innenstadtsterben, dass deutschlandweit zu beobachten ist.

Der Online Handel gestaltet sich sowohl im Inland und Ausland ähnlich wie der Outlet Bereich. Es gibt die großen Global Player, die in ihrem riesigen Sortiment wirklich alles anbieten von Kindernahrung über Windeln bis hin zu Spielwaren, Kleidung und Technikprodukten. Selbst Tiernahrung und Drogerieprodukte lassen sich dort inzwischen bestellen.

Diese Unternehmen bieten zudem viele Rechnungsoptionen. Nicht nur Vorkasse, Lastschrift sowie Kreditkarte gehören zum Standard – auch die Zahlung per Rechnung ist gerade bei größeren Unternehmen oft normal. So lassen sich beispielsweise Schuhe mit dieser Bezahloption bestellen, was verschiedene Vorteile bietet. Wenn ein Käufer etwa zwei Größen testet und sich nicht sicher ist, welche Größe passt, ist er in der komfortablen Situation, nicht in Vorleistung gehen zu müssen.

Nachhaltigkeit beim Shoppen – in allen Bereichen möglich

Vor allem in den letzten Monaten hat sich der Blickwinkel vieler auf das Thema Shopping und Freizeitgestaltung gewandelt. Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema geworden. Bleibt die Frage, wie wachsende Outlet Center und immer mehr zunehmender Konsum sich mit Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit in Einklang bringen lassen.

Dabei sind es unter anderem genau diese Punkte, die gern als Argument ins Feld geführt werden. Jedes Produkt der Kategorie B-Ware das abverkauft wird, ist ein Produkt weniger, dass aufgrund eines Produktionsfehlers auf dem Müll landet. Auch das Internet bietet in den letzten Jahren immer mehr Möglichkeiten, nachhaltig einzukaufen.

Seiten wie beispielsweise die Kleinanzeigen verschiedener Zeitungen ermöglichen es Verbrauchern mit kleinem Geld gebrauchte Dinge zu kaufen. So werden auch Dinge, die von einer Person nicht mehr gebraucht werden, sinnvoll weiterverwendet. Große Internetauktionshäuser haben derweil mit dem Verkauf gebrauchter Dinge über das Internet ein Millionengeschäft für sich entdeckt.

Der Besuch im Outlet Center als Tagesausflug

Jeder hat eines irgendwo in seiner Umgebung. Manchmal sind ein oder zwei Stunden Fahrtzeit nötig, um es zu besuchen, doch die meisten nehmen diese Zeit gern in Kauf. Denn am Ende steht das nahezu perfekte Einkaufserlebnis. Da stehen auch die Outlet Möglichkeiten in Nordsachsen denen in der restlichen Bundesrepublik in nichts nach.

Der große Vorteil solcher Center ist letztlich das Rundumpaket. Hier finden die Kunden nicht nur günstige Ware, sondern eben auch interessante Gastronomie. Einem langen Tag im Outlet Center steht damit nichts im Weg.

Mode Outlets – noch immer der größte Bereich in diesem Geschäftszweig

Wie wir oben gesehen haben, gibt es in Nordsachsen tatsächlich Outlets in den unterschiedlichsten Bereichen. Die interessantesten Outlet Stores sind aber noch immer die Mode Geschäfte. Aus diesem Grund finden sich gerade diese auch gern in großer Zahl in den entsprechenden Outlet Centren. Der Vorteil beim Einkauf im Outlet Center ist noch immer der, dass hier teilweise erhebliche Schnäppchen entdeckt werden können.

Allerdings bergen Mode Outlets auch eine Gefahr. Hier werden oftmals Produkte mit Fehlern verkauft. Manche dieser Fehler sieht man auf den ersten Blick. Andere sind so unauffällig, dass sie auch beim Tragen nicht stören. Wer aber nicht genau darauf achtet, ob ein entsprechender Fehler irgendwo zu sehen ist, kann sich schnell verkaufen. Wenn dann beim ersten Mal tragen der große Fleck auf dem Bein oder am Gesäß auffällt, landet die neu gekaufte Hose eben doch wieder im Schrank und wird nicht getragen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper-probelesen

Frühlings-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga