Dienstag, 25. Februar 2020
Freitag, 14. Februar 2020

TORGAU

Sanierung des Brückenkopfs im Zeitplan

Der Brückenkopf ist bereits zur Hälfe eingerüstet. Auf dem Dach wird bereits fleißig gearbeitet. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Neben der Jugendherberge ist die Sanierung des Brückenkopfs aktuell eines der Großprojekte in der Stadt Torgau. Bauamtsleiter gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Arbeiten.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Auch wenn er auf der anderen Elbseite etwas außerhalb des Blickfelds steht, ist die Sanierung am Brückenkopf aktuell doch eines der größten Bauprojekte in Torgau. Für insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro soll die ehemalige napoleonische Verteidigungsanlage bis zum Jahr 2022 saniert werden (TZ berichtete). Aktuell sind die Dachdeckerarbeiten auf der ungenutzten Seite des Gebäudes im vollen Gange, doch natürlich stehen für das Jahr 2020 noch zahlreiche andere Arbeiten an. Welche das sind und wie es aktuell um den Zeitplan bestellt ist, verriet der Bauamtsleiter der Stadt Torgau, Andreas Lobert.

Aktuell wird auf dem Dach des Brückenkopfs fleißig gearbeitet. Zuletzt wurde dort die so genannte Dampfsperre festgeschweißt.

TZ: Hallo Herr Lobert,
bitte geben Sie uns erst einmal einen Überblick über die 2020 anstehenden Arbeiten am Brückenkopf.
A. Lobert:
Sehr gerne. Momentan arbeiten wir daran, dass Dach abzudichten und eine Wärmedämmung zu installieren, bevor es dann an die Aufarbeitung und Sicherung der Fenster und Tore geht. Zeitgleich wird dann auch die Sicherung der Löschwasserversorgung, sprich das Bohren eines Löschwasserbrunnens, sowie die Erschließung der Elektrik in dem aktuell ungenutzten Bereich des Gebäudes anlaufen. Bis Oktober 2020 soll außerdem noch das Gebäude entkernt sowie einige Nebengebäude saniert und instandgesetzt werden und einzelne Steinmetzarbeiten stehen auch noch an.

Eine Menge Arbeit also. Wie steht es aktuell um den Zeitplan?
Da liegen wir im Moment noch voll drin. Entgegen etwaiger Befürchtungen aufgrund des späten Baubeginns 2019 sind die Sanierungsarbeiten gut angelaufen und zügig fortgeschritten. Die relativ günstige Witterung im Dezember und Januar ließ es zu, dass hauptsächlich die Dachabdichtungs- und Dachklempnerarbeiten gut vorangekommen sind. Neben den bauvorbereitenden Maßnahmen, sprich Freimachung des Baufeldes, Baumschutz, Gerüststellung, Baustrom, Baustelleneinrichtung und so weiter wurde somit bereits ein großer Teil der Dacharbeiten abgearbeitet. Die Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung zwischen dem bauleitenden Architekturbüro, allen beteiligten Baufirmen, der Stadtverwaltung und den beteiligten Fachbehörden, insbesondere des Landesamtes für Denkmalschutz und der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises.

Also ist eine Fertigstellung bis 2022 durchaus realistisch?
 Sollten keine ungeplanten Verzögerungen, und diese sind derzeit nicht auszumachen, auftreten, wird in Abstimmung mit dem beauftragten Architekturbüro darauf abgezielt, die Gesamtmaßnahme bereits im Jahre 2021 abzuschließen.

Die Maßnahme wird zu 100 Prozent von Bund und Land gefördert, jedoch ist die Förderung stets  an den pünktlichen Abschluss der entsprechenden Arbeiten gebunden. Konnten die ersten Fördermittel für das Jahr 2019, trotz des von Ihnen erwähnten späten Arbeitsbeginns, schon abgerufen werden?
Ja, wir haben die ersten Fördermittel in Höhe von 445 000 Euro bereits abgerufen. Da es möglich ist, noch bis zum 31. März die entsprechenden Nachweise über deren Verwendung zu erbringen, können wir auch noch Rechnungen, die Anfang dieses Jahres gestellt wurden, darüber abrechnen.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
7. Sitzung des Wirtschaftsrates Sachsen Belarus
26.02.2020, 16:30 Uhr - 18:45 Uhr
IHK-Elternabend
02.03.2020, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Leipziger Sicherheitsforum 2020
03.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
03.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.03.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Leipziger EEG-Tag
04.03.2020, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Tag der Versicherungswirtschaft
04.03.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Informationsveranstaltung Abbiegeassistent-Systeme
04.03.2020, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr
"Forschungszulagengesetz" - Business Breakfast
06.03.2020, 08:15 Uhr - 09:45 Uhr
Workshop: Werkvertrags(Bau)recht nach VOB/B und BGB
10.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
11.03.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Leipzig - Von der Industriemetropole zur resilienten Stadt
11.03.2020, 19:00 Uhr - 13.03.2020, 16:00 Uhr
Alternative Finanzierung: Private Equity
12.03.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Krimilounge zur IHK
13.03.2020, 19:00 Uhr
Vergabekonferenz zu regionalen Bauvorhaben 2020
18.03.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
25.03.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
01.04.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Rechtssichere Website
07.04.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Gründerabend
15.04.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Wirtschaftlichkeit von Industrie 4.0 Anwendungen
29.04.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.05.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
Buergermeisterwahl-Abo

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga