Donnerstag, 24. September 2020
Freitag, 28. Februar 2020

TORGAU

Mitfahren im Schlaf?

Silvio Kross ist seit 20 Jahren Disponent beim Kraftverkehr Torgau. Mit seinem Kollegen verteilt er die Aufträge auf Fahrer und Fahrzeuge und bleibt bis zum Ziel mit ihnen in „Sichtkontakt“. Foto: SWB/J. Sachse

PR

Torgau. Beim Kraftverkehr Torgau sind Disponenten und Fahrer auch nachts verbunden. In unserer Reihe "24 Stunden, 24 Unternehmen" lesen Sie die Abläufe ab 4 Uhr.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Gerade, als am Tisch die kuriosesten Geschichten erzählt werden, klingelt bei Silvio Kross – er sitzt an einem Samstag halb zwei Uhr morgens mitten in einer geselligen Familienfeierrunde – das Handy. Einer der Fahrer, deren Route er disponiert hat, steht auf der Autobahn A6. Kurz vor der französischen Grenze, auf dem Weg nach Paris, hat sich ein Rad des Lkws gelöst. Weiterfahren ist nicht möglich. Kross atmet durch, klärt noch, dass der Kollege auf den Notdienst warten soll und verspricht, sich gleich wieder zu melden.

Dann schaut er auf seinem Tablet nach, wo genau die Panne passiert ist. Der Lkw ist in Form eines kleinen orangenen Punktes auf einer digitalen Landkarte jederzeit verortbar, via GPS übermittelt das Fahrzeug seinen Standort an die Software, die ihrerseits mit dem Speditionsprogramm im Büro Repitzer Weg korrespondiert. So können alle Fahrer hinsichtlich Planzeiten und Ruhezeiten auch aus der Ferne unterstützt werden und bei möglichen Verzögerungen entweder Umfahrungen durchgegeben oder der Kunde am Zielort über die drohende Verspätung informiert werden. Aber jetzt muss Kross erst einmal abwarten, was der Notdienst sagt. Durch das Abfallen des Rades ist der Lkw stark beschädigt worden und es ist unklar, wann es weitergehen kann. Während also auf der Autobahn die Pannenstelle gesichert und nach kurzer Zeit ein Pannenhilfeteam das Fahrzeug zum Abschleppen bereit macht, beruft Silvio Kross kurzerhand eine Telefonkonferenz mit seinem Chef, Kraftverkehr-Geschäftsführer Konrad Theobald, ein. Es ist 4.15 Uhr morgens.

Man beschließt, aufgrund der langen Strecke und des Verhältnisses derselben zur zu erwartenden Reparaturzeit des verunglückten Lastenzugs, keinen Ersatz zur Aufnahme und Weiterfahrt der Ladung zu schicken. „Glücklicherweise handelt es sich ja nicht um verderbliche Ware“, begründet Theobald die Entscheidung. Bei einem Kühlauflieger sähe die Situation anders aus, denn dann müssten durchgehend spezifische Temperaturwerte im Lagerraum gewährleistet werden und der Transport unterläge außerdem noch strengeren zeitlichen Konditionen. Glück im Unglück also, auf der A6. Dennoch muss der Auftraggeber des Transports natürlich über die geschätzte Verspätung informiert werden, schließlich geht es um seine Ware und auch er muss gegebenenfalls Produktionsabläufe umstrukturieren, um den Zwischenfall zu kompensieren. Um 5 Uhr morgens hat Silvio Kross das gerade erledigt, als die Werkstatt anruft. Der Schaden kann behoben werden und er hat ein Quartier für die Zeit bis zur Weiterfahrt bekommen. 

Später am Morgen ist der Nachtschreck auch Thema im Disponentenbüro. In den 20 Jahren, in denen Kross und sein Kollege den Job schon machen, gab es einige solcher Fälle, aber in den letzten Jahren seien es weniger geworden. Zeit zum Warten auf ein Zeichen von der A6 bleibt keine, denn auch die anderen Aufträge wollen terminiert und koordiniert werden. An seinem Bildschirm sieht Silvio Kross alle aktiven Touren, gleicht sie mit Staumeldungen ab und erinnert an Pausenzeiten. Nach 36 Stunden rollt auch der Pannen-Lkw endlich weiter.    


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga