Samstag, 26. September 2020
Donnerstag, 19. März 2020

OSTELBIEN

Gemeinde Beilrode versteigert bei Ebay zwei Oldtimer-Feuerwehren

Das W 50 Tanklöschfahrzeug. Foto: Gemeinde Beilrode

von unserem Redakteur Nico Wendt

Beilrode. Die Gemeinde Beilrode hat jetzt ein besonderes Schnäppchen für Liebhaber: Zwei Feuerwehrautos aus den 70 er bzw. 80 er Jahren. Bis Ende März läuft die Auktion bei Ebay-Kleinanzeigen. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Döbrichau. 30 Jahre nach der Wende ist das Interesse für Fahrzeuge aus dem DDR-Alltag wieder riesig. Das sieht man an Oldtimertreffen in der Region, die oft einen Besucheransturm erleben. Wer einen liebevoll gepflegten Trabbi oder Wartburg besitzt, ist der Held. Ähnlich steht es mit größerer Technik. 

 

Für Liebhaber 

Die Gemeinde Beilrode hat jetzt ein besonderes Schnäppchen für Liebhaber: Zwei Feuerwehrautos aus den 70 er bzw. 80 er Jahren. Einen LO Robur und einen W 50 Tanker. Beide Fahrzeuge sind bei Ebay-Kleinanzeigen eingestellt. Bis 31. März kann geboten werden und die Spannung wächst von Tag zu Tag. „Unsere Erwartungen sind jetzt schon übertroffen“, freut sich René Fischer, Mitarbeiter des Ordnungsamtes, über den aktuellen Zwischenstand (der unveröffentlicht bleiben soll). 

Bis Ende des Monates dürfte die Summe aber garantiert noch wachsen. Die Anfragen kommen aus dem ganzen Bundesgebiet. Bürgermeister René Vetter: „Wir drücken mal die Daumen, dass ein ordentlicher vierstelliger Betrag, also ein paar Tausend Euro, zusammen kommen.“ Seit vorige Woche läuft die Versteigerung im Internet. Beide Fahrzeuge stammen von der Feuerwehr Döbrichau. Lange Zeit hatte man sie eventuell für Ausbildungszwecke oder zur  Ersatzteilbeschaffung aufgehoben. „Doch nun habe ich mich mit den Kameraden geeinigt, dass wir sie verkaufen. Den Erlös können wir mit zur Finanzierung des neuen MTW (Mannschaftstransportwagen) einsetzen, den die Döbrichauer Wehr demnächst erhält“, so Bürgermeister René Vetter. Das Neufahrzeug kostet allerdings stattliche 43 000 Euro. Selbst mit Fördermitteln bleibt für die Kommune eine finanzielle Lücke. Denn bei aller Oldtimer-Liebe: So viel wird die Auktion bei weitem nicht einspielen können. 

Aber trotzdem: Die Zeit ist günstig. Die Nostalgie-Welle hat Ostdeutschland im Griff. In vielen Hobby-Werkstätten wird geschraubt und gebastelt, was das Zeug hält. Die gute alte Ost-Technik steht hoch im Kurs. Der Robur – ausführlicher Name (LO 2002 A Löschgruppenfahrzeug LF-Lkw-TS 8-STA) war zu DDR-Zeiten als Standard-Modell bei vielen freiwilligen Feuerwehren zu finden. Der Wagen stammte aus dem VEB Feuerlöschgerätewerk Görlitz und war mit luftgekühltem Vierzylinder-Viertakt-Ottomotor ausgestattet. 

 

Noch heute im Einsatz 

Selbst heute noch sind Modelle diesen Typs in einigen ländlichen Regionen Ostdeutschlands im Einsatz.  Seine Höchstgeschwindigkeit betrug 85 km/h, der Robur hatte 75 PS. Man wusste seine Allrad-Funktion im Gelände und seine Vielseitigkeit zu schätzen. „Nachteil für uns war nur, dass es sich um kein wasserführendes Fahrzeug handelte. Bei den vielen Wald- und Flächenbränden hätten wir das dringend gebraucht“, sagt der Döbrichauer Wehrleiter Uwe Sehmisch. 1975 hatte man den LO übernommen. Da war er gerade ein Jahr alt. „Erst nach der Wende 1992 erhielten wir von der Berufsfeuerwehr der Stadt Leipzig den W 50 Tanker“, so Uwe Sehmisch. Tanklöschfahrzeug (TLF) 16 GMK (W50) lautet die genaue Bezeichnung. Im Zeitraum von 1968 bis 1984 wurden 1130 Exemplare davon im VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde hergestellt. Der W50  hat einen Vierzylinder-Viertakt-Dieselmotor mit 125 PS Leistung und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Ein Wassertank mit 2000 Litern half den Einsatzkräften bei der schnellen Brandbekämpfung. Typisch ist das sogenannte Wende-Strahlrohr auf dem Dach, das durch eine Luke bedient werden konnte. 

Beide Fahrzeuge wurden in Döbrichau 2002 ausrangiert. Sie befanden sich lange in einer privaten Scheune, bis der Besitzer Eigenbedarf anmeldete.

 

Ohne Papiere 

 Seit etwa drei/vier Jahren stehen sie lediglich mit einer Plane geschützt im Freien. Nachteil: Bei dem Tanklöschfahrzeug sind bei der Eingemeindung 1999 von Döbrichau nach Beilrode vermutlich beim Umzug der Verwaltung die Papiere verloren gegangen. „Das ist sehr bedauerlich und schon lange bekannt“, stellt der Wehrleiter fest. Man könne daher auch das Baujahr exakt angeben. In der Auktions- Beschreibung sei die Sache mit den Dokumenten ausdrücklich erwähnt. Trotzdem hofft man auf einen guten Preis. Sowohl der LO Robur als auch der W 50 Tanker sind nicht fahrbereit. Wer Interesse hat, kann sich direkt an die Gemeinde Beilrode wenden (gemeinde@beilrode.com) 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga