Donnerstag, 28. Mai 2020
Dienstag, 24. März 2020

BELGERN-SCHILDAU

Karl-Otto Weck bietet Hilfe an und hofft auf Nachahmer

Karl-Otto WeckFoto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Belgern. Nach Ansicht von FWG-Stadtrat Karl-Otto Weck ist die Stadt Belgern-Schildau noch recht zurückhaltend, was Aufrufe für private Hilfsinitiativen betreffe. Deswegen nun sein Vorstoß.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

„Wer in Corona-Zeiten Hilfe benötigt, kann sich ab sofort bei mir melden“, sagte der Belgeraner. Egal, ob Einkäufe zu erledigen seien oder auch mal kurz die Kinder betreut werden müssten. Ein Anruf unter der Nummer 01757432689 genüge. Weck drückte im Gespräch mit der Heimatzeitung seine Hoffnung aus, dass sich einerseits weitere Helfer bei ihm melden, deren Koordinierung er gerne übernehme; andererseits die Stadt auch auf ihrer Homepage einen entsprechenden Aufruf starte. Karl-Otto Weck hat dabei nicht nur die Ortschaft Belgern im Blick. „Ich kann mir gut vorstellen, dass auf den Dörfern der Bedarf an Unterstützung sehr groß ist.“


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper-probelesen

Frühlings-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga