Dienstag, 26. Mai 2020
Samstag, 25. April 2020

GESPRÄCH AM SONNTAG

Katarzyna Groß: "Es gab schlaflose Nächte"

Katarzyna Groß: „Atmen, Tee trinken und einen Fahrplan entwerfen.“Foto: Peter Noack

Von unserem Redakteur Peter Noack

Riesa. Yogalehrerin und werdende Heilpraktikerin Katarzyna Groß steht in der gegenwärtigen Situation mit der Corona-Pandemie als Selbständige vor einer besonderen Herausforderung.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Riesa. Yogalehrerin und werdende Heilpraktikerin Katarzyna Groß steht in der gegenwärtigen Situation mit der Corona-Pandemie als Selbständige vor einer besonderen Herausforderung. Wie sie das auf Ihre Art löst und welche nützlichen Tipps sie anbietet, darüber berichtet sie heute.

 

SWB: Frau Groß, wann und wie hat Sie Corona überrascht?
Katarzyna Groß:
Es war der 16. März 2020 und meine Welt als Yoga-Selbstständige stand still! Corona-Pandemie, verschärfte gesundheitliche Regelungen und und und… An dem Tag habe ich mich am frühen Morgen aus gegebenem Anlass entschlossen, fast alle meiner Yoga-Kurse für die kommende Woche abzusagen. Ich hatte da schon so eine leichte Vorahnung, welche sich später durch die Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen bestätigt hat. Am gleichen Tag habe ich auch weitere Anrufe von den Institutionen erhalten, mit denen ich im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements zusammenarbeite. Absagen der Kurse waren das Gesprächsthema.“


Wie haben Sie darauf reagiert?
Hm... so etwas habe ich noch NIE erlebt... ich kann etwas, aber ich darf es nicht ausüben. Was mache ich jetzt? Erstmal entspannen, einatmen, ausatmen und Tee trinken und einen machbaren Fahrplan für die Zukunft entwickeln.
Wie sah dieser Fahrplan aus? Ich könnte Yogakissen Zuhause nähen und online verkaufen oder auch Mandalabilder malen und diese auch über die Onlineplattformen anbieten. Aber alle Kurse ONLINE anbieten? Oh Gott! Will ich das wirklich? Wie mache ich das? Wollen es auch meine Yogaschüler*innen? Welche Vorgehensweise ist dabei die beste? Welche Variante ist die beste für mich, welche ist die beste für die Yogaschüler*innen? Videoübertragung? Habe ich alles an entsprechenden Geräten da? Sind alle Voraussetzungen erfüllt? Was muss ich rechtlich gesehen beachten? Fragen über Fragen... Wie bezahle ich die nächste Miete? Was werde ich essen? Wie sorge ich dafür, dass der Lebensunterhalt und alle weiteren Kosten gedeckt sind? Welche Rechnungen sind noch offen? Wo bekomme ich das Geld her? Wo habe ich noch etwas an offenen Rechnungen gut? Es gab ein paar leicht schlaflose Nächte...


Offenbar haben Sie aber doch den Fahrplan fertig, oder?
Ja. Am 27.03.2020 waren einige Erfolge zu verzeichnen: Ich habe Hilfe bei der entsprechenden Behörde beantragt und genehmigt bekommen! Gott sei Dank – dies lässt mich etwas ruhiger schlafen. Die entsprechenden Fotogeräte und Zubehörausrüstung habe ich bestellt und erfolgreich in Betrieb genommen, um mit dem ersten Yogakurs Online zu gehen. Die erste Online-Yogakurs-Probestunde wurde erstellt und dabei gab es auch einige Fragen: Sehe ich dabei gut aus? Bin ich zu dick dafür? Schaue ich nicht zu blöd in die Kamera rein? Mache ich mich hier eigentlich zum Affen? Was sagen die anderen dazu? Es gab dennoch dabei immer was zu Lachen. Die Kurs-Dateien habe ich auf meinen Server hochgeladen und an die Zugangsdaten an die Yogaschüler*innen verteilt.


Wie sah das Echo aus?
Sehr gut. Erste Dankeschön-Nachrichten trudelten ein. Ersten zufriedenen Kunden melden sich positiv zurück. Das war schon mal schön. Und sogar meine ehemaligen Yogaschüler*innen auf der ganzen Welt verteilt kamen in den Genuss des Yoga-Online-Unterrichts. Und sogar ich durfte einen Meditationskurs vom befreundeten Meditationslehrer genießen - es hat also auch Vorteile.


Das klingt alles sehr einfach. Hatten Sie keine unerwarteten Schwierigkeiten?
Da ich aus meinem kleinen Wohnzimmer einen Yoga-Übungsraum voll mit Technik gestellt habe, gibt es dabei auch einige an Herausforderungen, welche zu meistern sind. Zum Beispiel wird mir bei Übungen, welche im Stand ausgeführt werden, auf dem Video ständig der Kopf abgeschnitten. Und schon wieder gibt es einen Grund mehr zum Schmunzeln. Am Wochenende durfte ich in Absprache mit dem Bootshaus in der Kirchstrasse 29a dort die Räumlichkeiten nutzen, um noch bessere Videos aufzuzeichnen, mit Hand und Fuß und auch natürlich mit „Kopf“.


Die Technik haben Sie ja nun gemeistert. Funktioniert nun wieder alles so wie ohne Corona?
Es ist für mich etwas merkwürdig, allein und ohne meiner allerliebsten Yogatruppe allein für mich zu unterrichten: Solo-Unterricht - traurig aber wahr in der aktuellen Lage. Deshalb möchte ich gern meinen Yogafreunden sagen: Liebe Yogafreunde, welche mir und meinem Yogastil treu geblieben seid, ein großes DANKESCHÖN an dieser Stelle an Euch! Denn ohne Yogaschüler*innen gibt es keine Yogalehrerin. Mein Leitspruch für wirklich JEDE Lebenslage: „Atme, lächle, geh da durch!“ hilft mir diese Zeit positiv und mit einem Lächeln im Gesicht zu überstehen. Mit etwas Online-Yoga kann man einfach verhindern, dass in der Corona-Ausgangssperrenzeit einem die Decke Zuhause auf den Kopf fällt. Anstrengend ist es im Online Kurs dennoch etwas.


Welche Tipps haben Sie noch auf die Schnelle?
Es gibt noch eine Restmenge von meinen neuen CD`s mit Entspannungstechniken, Mantren und Texten zum Nachdenken, welche kostenlos bei mir angefordert werden können, solange der Vorrat reicht! Es kann eine kostenlose vollständige Yoga-Probestunde inklusive Entspannung und Meditation und passenden Unterlagen und außerdem noch zwei geführte Entspannungstechniken von meiner neuen CD auch per Downloadlink jederzeit telefonisch oder per Mail angefordert werden: info@sarandev.yoga oder 0174 45 30 800.
 

¦  Weitere Informationen unter www.sarandev.yoga.de


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper-probelesen

Frühlings-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga