Dienstag, 26. Mai 2020
Dienstag, 28. April 2020

DREIHEIDE

Viele Großprojekte für das Jahr 2020

In der Gemeinderatssitzung, vorerst das letzte Mal von Hans-Jürgen Fink geleitet, wurde am 21. April der Haushaltsplan für das Jahr 2020 verabschiedet. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Dreiheide. Jüngst wurde der Haushaltsplan der Gemeinde Dreiheide vom Gemeinderat verabschiedet. Die TZ gibt einen Überblick über die fünf größten Posten für 2020.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Wenn der Gemeinderat trotz Corona-Pandemie einberufen wird, dann muss es sich schon um ein wirkliches Top-Thema handeln, dass beraten werden muss. Genau das war in der vergangenen Woche der Fall, als das Gremium in Dreiheide mit reichlich Sicherheitsabstand im Versammlungsraum der Süptitzer Feuerwehr tagte. Denn damit die Gemeinde auch in Zukunft handlungsfähig bleibt, musste der Haushaltsplan für das Jahr 2020 verabschiedet werden. Und das geschah, komplett einstimmig, am 21. April. Wirft man einen Blick in den Bericht, dann wird schnell klar, warum dessen Verabschiedung so wichtig war. Denn für das Jahr 2020 stehen in der Gemeinde zahlreiche Großprojekte an, für die größtenteils bereits schon Fördermittel beantragt und zugesagt wurden. Einen Überblick über die fünf wichtigsten gibt die TZ im folgenden Beitrag.

Kita-Ausbau

Nicht nur das wichtigste und teuerste Projekt des Jahres 2020, sondern gleichzeitig auch das wohl am längsten vorbereitete, ist der  Ausbau des Dachgeschosses der Süptitzer Kindertagesstätte. Drei Jahre ist es nun schon her, dass die Pläne für den Dachgeschoss-Ausbau der Öffentlichkeit präsentiert und auch in der TZ ausführlich besprochen wurden. Nun sollen endlich Nägel mit Köpfen gemacht werden, ein Baubeginn noch in diesem Jahr wird von der Gemeinde angepeilt. 370 000 Euro wird die gesamte Maßnahme, die die Kapazität der Kita deutlich erhöhen soll, kosten.

55 Prozent davon, also rund 200 000 Euro, werden dabei mit Landes- und Landkreismitteln gefördert, den Rest muss die Gemeinde selbst aufbringen. „Ursprünglich hatten wir mit einer deutlich höheren Förderrate von ungefähr 80 Prozent gerechnet“, sagt der stellvertretende Bürgermeister Hans-Jürgen Fink dazu. „Dass es jetzt doch nur 55 sind, das hat im Gemeinderat für allerhand Diskussionen gesorgt.“ Dabei sei es nicht etwa um die Maßnahme an sich gegangen, denn deren Wichtigkeit stehe für den kompletten Rat außer Frage.

„Es ging darum, ob wir, seit langem zum ersten Mal, als Gemeinde wieder einen Kredit in Anspruch nehmen sollen. Die Entscheidung fiel uns dabei zwar nicht leicht, aber letztlich führte kein Weg an einer Fremdfinanzierung vorbei.“
Aktuell befindet sich das Projekt „Kita-Ausbau“ noch in der Planungsphase und auch die schriftliche Fördermittelzusage ist  in der Gemeinde noch nicht eingegangen. Dies sei, so die Aussage des stellvertretenden Bürgermeisters, jedoch nur noch reine Formsache, eine mündliche Zusage der Mittel von Land und Landkreis sei bereits getroffen worden.

Toiletten-Sanierung

Mit knapp 100 000 Euro schlägt die Sanierung der Toiletten der Grundschule Weidenhain zu Buche. Diese sind mittlerweile in die Jahre gekommen und sollen in den Sommerferien 2020 hergerichtet werden. Dabei bekommen die bestehenden Sanitär-Anlagen nicht nur eine Frischzellenkur verpasst, auch ein brandneues Behinderten-WC soll eingebaut werden.

48 000 EUR Fördermittel stehen für die Maßnahme zur Verfügung, diese stammen dabei aus der LEADER-Förderrichtlinie des Landkreises Nordsachsen Diese Mittel wurden der Gemeinde bereits zugesagt und liegen bereit. Das Projekt muss also nur noch umgesetzt werden.

Turnhallen-Projekte

Ebenfalls über LEADER läuft die Förderung für den Bau eines barrierefreien Zugangs zur Weidenhainer Turnhalle sowie der damit verbundenen Installation eines Behinderten-WCs. Auch hier soll es in diesem Jahr noch losgehen, 25 000 Euro kostet die gesamte Maßnahme, 80 Prozent stammen dabei aus den Fördermitteln. Diese seien, so die Aussage Finks, bereits beantragt und quasi schon bewilligt, sodass mit einem pünktlichen Baubeginn zu rechnen sei.

Barrierefreie Bushaltestellen

Ähnlich verhält es sich auch bei den Fördermitteln für den barrierefreien Ausbau der beiden Bushaltestellen in Weidenhain. Durch die dort ansässige Grundschule samt Kita ist ein solcher Ausbau unumgänglich und soll daher noch in diesem Jahr angefangen werden. 132 000 Euro kostet dabei die gesamte Maßahme, wovon ganze 90 Prozent vom Landkreis im Rahmen des Barrierefreien Haltestellenprogramms gefördert werden. 116 000 Euro der Kosten werden also, insofern die Fördermittel zugesichert werden, übernommen, der Dreiheider Haushalt wird also lediglich mit 16 000 Euro belastet.

Brandschutzkonzept

Als letzte große Maßnahme des Dreiheider Haushaltsplans 2020 ist zuletzt noch die brandschutztechnische Ertüchtigung  der Kita und Grundschule Weidenhain zu nennen. Diese Maßnahme wurde auch bereits im Gemeinderat der Öffentlichkeit vorgestellt und ist für die Gemeinde unumgänglich, da ein modernes Brandschutzkonzept in Kinder- und Bildungseinrichtungen vorgeschrieben ist. Dieses Konzept wird im Moment noch erstellt. Für die Umsetzung des Konzeptes werden für die Grundschule 21 000 Euro und für die Kita 26 000 Euro veranschlagt. 75 Prozent dieser Kosten werden jedoch durch das VwV-Invest-Schule-Programm der Sächsischen Aufbaubank getragen.

Genehmigung fehlt

Auch wenn der Haushalt Dreiheides seit mittlerweile über einer Woche offiziell vom Gemeinderat beschlossen wurde, ist er trotzdem noch nicht in Kraft getreten.

Denn im Moment befindet sich dieser noch bei der Rechtsaufsichtsbehörde des Landratsamtes Nordsachsen, das ihn auf Herz und Nieren prüfen wird.
Nach der Genehmigung wird der Plan noch einmal öffentlich ausgeglegt, ehe er dann tatsächlich rechtskräftig ist und die Gemeinde damit wieder voll handlungsfähig.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

epaper-probelesen

Frühlings-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga