Samstag, 4. Juli 2020
Freitag, 5. Juni 2020

GESPRÄCH AM SONNTAG

Anja Schober: "Fördervorhaben im Elbe-Röder-Dreieck"

Anja Schober: „Gemeinden und Vereine des Elbe-Röder-Dreiecks werden von den gegenwärtigen Fördermöglichkeiten profitieren.“Foto: SWB/PN

Von unserem Redakteur Peter Noack

Glaubitz. Der Elbe-Röder-Dreieck e. V. mit Sitz in Glaubitz begleitet auch in der gegenwärtigen außergewöhnlichen Krisensituation Förderprojekte in der Region. Anja Schober berichtet heute darüber.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Glaubitz. Der Elbe-Röder-Dreieck e. V. mit Sitz in Glaubitz begleitet auch in der gegenwärtigen außergewöhnlichen Krisensituation Förderprojekte in der Region. Anja Schober berichtet heute darüber.

 

SWB: Frau Schober, welche Einschränkungen haben die Corona-Beschränkungen gegenwärtig auf die Entwicklung im Elbe-Röder-Dreieck?
 
Anja Schober: Es ist eine schwierige Zeit mit schon recht vielen Einschränkungen. Die Fördermittelberatung durch das Regionalmanagement läuft jedoch seit März weiter und es gab auch wenig Einbruch bei den Fördermittelanfragen. Vieles können wir auch relativ unkompliziert über Telefon und per Mail klären. Außerdem wurde Anfang März die neue Kleinprojekteförderung gestartet. Wie auch sehr viele andere, mussten wir unser jährliches Anradeln und auch den Regionalmarkt „Hausgemacht“, die im Mai geplant waren, absagen.

 


Welche Fördermaßnahmen werden aktuell im Elbe-Röder-Dreieck von Ihnen begleitet?
Das Elbe-Röder-Dreieck hat für den Zeitraum 2015 – 2020 rund 6,9 Mio. Euro Fördermittel aus dem LEADER-Programm der EU erhalten. Aktuell sind diese Mittel bereits zu über 90 Prozent ausgeschöpft. Mitte Mai hat unser Koordinierungskreis als regionales Entscheidungsgremium über neue regionale Zuschüsse für LEADER-Fördervorhaben abgestimmt. Für die LEADER-Förderung standen dabei nur noch Rest-Fördermittel in Höhe von 240.000 Euro für private Wohnvorhaben zur Verfügung. Es wurden drei Fördervorhaben zur Wiedernutzung und Umnutzung ländlicher Bausubstanz zum Wohnen in Spansberg, Zeithain und Streumen befürwortet. Die Vorhabenträger können nun ihre Förderanträge beim Landratsamt Meißen als zuständiger Bewilligungsbehörde stellen. Außerdem konnte das Elbe-Röder-Dreieck erstmals 150.000 Euro für die Förderung von Kleinprojekten aus dem Regionalbudget nutzen. Dafür gingen beim Regionalmanagement elf Anträge aus allen Kommunen des Elbe-Röder-Dreiecks und sieben Projektanträge von Vereinen bzw. Kirchgemeinden ein. Die Mittel wurden vollständig ausgeschöpft. Die Kommunen aus dem Elbe-Röder-Dreieck planen vor allem die Erweiterung und Neugestaltung von zahlreichen Spielplätzen. Auch eine Reihe von Vereinen kann im Rahmen der Kleinprojekteförderung Sanierungsmaßnahmen am Vereinsgelände vornehmen oder neue Ausstattung erwerben.


Welche Konditionen beinhaltet die neue Kleinprojekteförderung?
Die Kleinprojekte sollen die Grundversorgung in den Kommunen sowie ehrenamtliches Engagement der Vereine unterstützen und dürfen nicht mehr als 20.000 Euro kosten. Antragsteller können für die Projekte einen Zuschuss in Höhe von 80 Prozent erhalten. Wir haben dafür im März zwei Aufrufe zur Einreichung der Projektanträge durchgeführt. Der erste Aufruf mit einem Budget von 100.000 Euro lief für Kommunen. Im zweiten Aufruf standen 50.000 Euro für Vereine und Kirchgemeinden zur Verfügung.  Die Auswahl der geförderten Projekte hat unser Koordinierungskreis vorgenommen. Neu ist auch, dass dieses Kleinprojekte-Programm komplett über den Elbe-Röder-Dreieck e.V. abgewickelt wird.


Welche Projekte wurden ausgewählt?
Die zur Förderung ausgewählten kommunalen Projekte sind in der Gemeinde Glaubitz die Neugestaltung und Erweiterung der Spielplätze auf der Stephansposchinger Straße und am „Wiesegarten“ sowie die Aufstellung einer Picknickgarnitur und einer Bank an der Floßkanalroute. Ein Generationenplatz am Bürgerhaus Nieska entsteht in der Stadt Gröditz. Die Stadt Großenhain hat sich u.a. die Sanierung des Pavillons auf der Elisabeth-Insel im Barockgarten Zabeltitz vorgenommen. In der Gemeinde Nünchritz gehören die Erneuerung der Volleyballspielfläche im Schulhort Nünchritz, die Erweiterung des Spielplatzes in der Mittelstraße in Weißig und die Aufstellung einer Schutzhütte am Wanderweg Talwiese im Ortsteil Diesbar-Seußlitz zu den Projekten. Die Gemeinden Röderaue und Wülknitz möchten den Spielplatz auf dem Gelände der Backscheune in Raden bzw. den Spielplatz am Dorfanger in Peritz neugestalten. Das Projekt „Wir für unsere Bürger“ hat die Gemeinde Zeithain eingereicht.


Welche Nutzen können denn die Vereine aus diesen Fördermöglichkeiten ziehen?
Mit dem Regionalbudget wird sozusagen die Umsetzung kleiner Projekte mit großer Wirkung zur Entwicklung des ländlichen Raumes ermöglicht. Im Bereich Vereine und Kirchgemeinden wurden sechs Projekte ausgewählt. Ein Beleuchtungskonzept für eine Ausstellungshalle des Sächsischen Feuerwehrmuseums in Zeithain wird von der AG Feuerwehrhistorik Riesa e.V. in Angriff genommen. Die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Frauenhain modernisiert die Beschallungsanlage in der Kirche Frauenhain. Im Schloss Promnitz wird das Dach des Vereinsraums „Das Gewölbe“ vom Heimatverein Rittergut Schloss Promnitz e.V. mit dem Fördergeld saniert. Die Anschaffung eines Rasentraktors hat sich der SV Einheit Glaubitz e.V. vorgenommen und ein schönes Sportgelände für „Alle“ soll beim SV Königsblau Gohlis e.V. entstehen. Außerdem wird der SV Sachsen Zeithain e.V. sein Vereinsgelände einzäunen und neue Mannschaftskabinen aufstellen.


Wann werden die Projekte abgeschlossen sein?
Der Umsetzungszeitraum für die Projekte läuft vom 2. Juni 2020 bis
30. Oktober 2020. Die Auszahlung der beantragten Förderung an die Antragsteller erfolgt dann über uns bis Ende 2020.

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Gründerabend
22.07.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.08.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
19.08.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sommerakademie 2020: Betriebsprüfung im Lohn
31.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.09.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
01.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.09.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
16.09.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
13.10.2020, 12:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
14.10.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Familien-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga