Donnerstag, 24. September 2020
Dienstag, 16. Juni 2020

DREIHEIDE

Karsta Niejakis Stellvertreter blickt zurück

Dreiheides neue Bürgermeisterin Karsta Niejaki zusammen mit ihrem Stellvertreter Hans-Jürgen Fink. Foto: TZ/Leukhardt

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Dreiheide. Vier Monate war Dreiheide ohne Bürgermeister, die Arbeit in der Gemeinde stand jedoch nicht still – Hans-Jürgen Fink blickt zurück.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Gut zwei Wochen noch, dann ist Karsta Niejaki als Dreiheides neue Bürgermeisterin endlich „Vollzeit“ aktiv. Im Moment muss die 50-jährige Großwigerin noch ihre Arbeit im PEP mit der Tätigkeit an der Spitze Dreiheides unter einen Hut bringen. Dies scheint ihr im Moment gut zu gelingen, woran wohl eine Personen einen nicht unwesentlichen Anteil hat. Denn auch wenn  die Arbeit für ihren Stellvertreter Hans-Jürgen Fink im Gegensatz zur bürgermeisterfreien Zeit zwischen Januar und Mai weniger geworden ist, bemüht sich der Weidenhainer doch, Niejaki bestmöglich, wenn von ihr gewünscht, zu unterstützen.

Nicht einfach still halten

Einfach die Füße still halten und abwarten, bis Dreiheide wieder eine „richtige“ Führungsperson an der Spitze hat, das stand für den stellvertretenden Bürgermeister Hans- Jürgen Fink in den Monaten vor der Wahl nicht zur Debatte. Zum einen ist dies nicht die Art des Weidenhainer Unternehmers, zum anderen standen wichtige Themen auf der Agenda, die dringend in den ersten Monaten des Jahres angegangen werden mussten. Allen voran der Haushaltsplan für das Jahr 2020.

Dieser sei zwar im vergangenen Jahr bereits konzeptionell mit dem ehemaligen Bürgermeister Wolfgang Sarembe und der Torgauer Kämmerei vorbereitet worden, die finale Phase folgte dann jedoch erst in den vergangenen Monaten. „Wir haben in diesem Jahr zahlreiche Großprojekte anstehen, weshalb der Haushaltsplan wirklich viel Arbeit in Anspruch nahm“, erklärt Fink. Außerdem sei der diesjährige Plan zwar wie in den vergangenen Jahren ein Jahres-Einzelhaushalt, jedoch lege dieser die Grundpfeiler für die kommenden Jahre.

Die Arbeit hörte nicht auf

Während der Arbeit an solchen Großprojekten wurde die alltägliche Gemeindearbeit auch während der Amtszeit von Stellvertreter Hans-Jürgen Fink nicht stillgelegt. Termine mussten wahrgenommen, Besprechungen besucht und vieles andere, Stichwort Corona, gemanagt werden. „Wir haben nichts liegengelassen, was vor allem auch der hervorragenden Arbeit unserer Gemeindesekretärin Ines Melichar zu verdanken ist.“ So wurde die Gemeinde am Laufen gehalten, bis dann Karsta Niejaki am 1. Mai das sprichwörtliche Zepter entgegennahm und ihren Dienst als neue Bürgermeisterin antrat.

Für Stellvertreter Hans-Jürgen Fink hörte zu diesem Zeitpunkt die Arbeit jedoch nicht auf. Denn die „Neue“ in der Gemeindeverwaltung musste nicht nur intensiv eingearbeitet werden, es gab und gibt auch nach wie vor noch Dinge, die Karsta Niejaki neben ihrer Tätigkeit im PEP Torgau nicht leisten kann. Allen voran sind das natürlich vor allem Termine an den Werktagen.

Ein gutes Gefühl

„Ich versuche, Frau Niejaki so weit es geht zu entlasten und zum Beispiel Dienstberatungen oder andere Termine wahrzunehmen. Schließlich bin und bleibe ich ihr Stellvertreter. Aber, und das ist dabei ganz wichtig, sie hat das alleinige Sagen in der Gemeinde.“ Und das sei auch gut so, fügt Hans-Jürgen Fink hinzu. Denn auch wenn sie im Moment noch in ihrem anderen Job tätig ist, laufe die Arbeit doch bisher sehr gut an. „Ich habe ein gutes Gefühl und bin der Meinung, dass Frau Niejaki es schafft, das gute Niveau unserer Gemeinde zu halten und den bisherigen, eigenständigen Weg auch mit eigenen Ideen weiterzugehen.“


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga