Samstag, 4. Juli 2020
Dienstag, 16. Juni 2020

MOCKREHNA

Freie Fahrt über die neue Brücke

Überprüft und für gut befunden: Nach der Bauabnahme konnte die über Monate gesperrte Straße für den Verkehr wieder freigegeben werden.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Audenhain. Seit Dienstagmittag ist der Weg über die neue Brücke an der Audenhainer Kindertagesstätte für den Verkehr wieder freigegeben.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Anfang des Jahres begonnen, fanden mit der Bauabnahme die Arbeiten nach einem halben Jahr ihr Ende.

„Ich glaube nicht, dass wir es noch erleben werden, dass diese Brücke einmal zusammenbricht“, scherzte Bürgermeister Peter Klepel in Richtung des Audenhainer Ortsvorstehers Lothar Haupt (FWG). Jene Brücke sei schon ein beeindruckendes Werk. Nun war zwar auch der Vorgängerbau nicht zusammengebrochen, doch die Unterschiede in der Bauausführung sind selbst für einen Laien erkennbar.

Die Planung für den Brückenneubau hatte noch die ehemalige Mockrehnaer Bauamtschefin Alexandra Schmidtke angeschoben. Der Abschluss geht nun aufs Konto ihrer Nachfolgerin Simone Meßerschmidt. Der Brückenbau – noch liegen nicht alle Rechnungen vor – war mit einem Kostenvolumen von knapp 400000 Euro veranschlagt. Ein Großteil davon fließt als Förderung.

Rückblick: Zu Beginn der Abrissarbeiten sorgte eine gefällte Linde für reichlich Diskussionsstoff im Audenhainer Ortschaftsrat sowie im Mockrehnaer Gemeinderat (TZ berichtete). Am Dienstag war von diesem Ärger nichts mehr zu spüren. Im Gegenteil. Die Erleichterung bei Ortsvorsteher Lothar Haupt überwog, mit der Freigabe eine der am stärksten frequentierten Grabenquerungen in dem Brückendorf wieder nutzen zu können.

Die Bauarbeiten umfassten auch die Gehweggestaltung und die Schaffung einer Stützwand aus Trockenmauerwerk. Diese trägt dafür Sorge, dass der Schwarze Graben dem Spielplatz der Kita nicht zu nahe kommt.

Für dicke Fragezeichen hatte noch im Mai die Schaffung einer sogenannten Otterberme gesorgt. Dabei handelt es sich um eine halbseitige Aufschüttung, die unter der Brücke hindurchführt. Otter? In Audenhain sorgte dies für staunende Gesichter. Wie Torgaus Flußmeister Andreas Kuhne gegenüber der Torgauer Zeitung betonte, diene eine solche Aufschüttung jedoch nicht nur Ottern als Tummelplatz. Nur habe sich der Begriff nun mal so eingebürgert.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Gründerabend
22.07.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.08.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
19.08.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sommerakademie 2020: Betriebsprüfung im Lohn
31.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.09.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
01.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.09.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
16.09.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
13.10.2020, 12:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
14.10.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Familien-Abo

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga