Montag, 13. Juli 2020
Montag, 22. Juni 2020

BELGERN-SCHILDAU

Vorschlag, der nicht so richtig glücklich macht

Hier sollte der Spielplatz errichtet werden.Foto: TZ/C. Wendt

von unserem Redakteur Christian Wendt

Liebersee. Krisengipfel wegen des Spielplatzvorhabens in Liebersee/ Stadt geht gegenüber dem Landratsamt in Widerspruch. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

In keinem anderen Belgern-Schildauer Ortsteil kochten die Emotionen in den vergangenen Wochen und Monaten derart hoch wie in Liebersee. Einerseits liegt das an dem Vorhaben der Firma Hülskens, den Kiestagebau zu erweitern, und dem daraus resultierenden Wirken einer Bürgerinitiative. Andererseits an einem gutgemeinten Geschenk der Firma Interpane, das jetzt zum Zankapfel zwischen Stadtverwaltung und der nordsächsischen Bauordnungsbehörde geworden ist.

 

Harsche Kritik

 

Seit Monaten schon sind auf dem Gelände der Lieberseer Spedition GIS Trans die Spielgeräte für den neuen Spielplatz eingelagert. Ein Griff und der Aufbau könnte losgehen. Könnte. Denn dort, wo der Spielplatz entstehen sollte, kann dieser nach Ansicht des Landkreises nicht errichtet werden. Eine entsprechende Mitteilung sorgte zuletzt in der Stadtratssitzung für harsche Kritik unter anderem von Stadtrat Ingolf Gläser (CDU). Gläser hatte dem Spielplatzprojekt gemeinsam mit dem ehemaligen Stadtrat Stephan Richter (CDU) immer wieder neue Impulse gegeben, nachdem das ortsansässige Unternehmen Interpane eine fünfstellige Summe zum Bau bereitgestellt hatte.

In der vergangenen Woche stand ein Krisengipfel an. Mit dabei waren Vertreter der Stadt und des Landkreises. „Das Ergebnis kann als nicht zufriedenstellend bezeichnet werden“, sagte Gläser, der auch Vize-Bürgermeister der Stadt Belgern-Schildau ist. Nachdem zuerst im Belgeraner Rathaus über die Begründung der Ablehnung diskutiert worden sei, verlagerte sich das Geschehen auf den Bolzplatz in Liebersee, wo der Spielplatz eigentlich errichtet werden sollte.

 

Kopfschütteln

 

Unterdessen schüttelte Anwohner Bernd Trümmel wegen der  scheinbar endlosen Geschichte gestern früh den Kopf. Er könne nicht begreifen, dass man direkt unter einer Stromleitung den Spielplatz errichten wolle. „Da gibt es doch weitaus bessere Stellen“, sagte er im Gespräch mit der Torgauer Zeitung. Eine davon gilt momentan als heißer Kandidat – im doppelten Sinne: Weg von der Stromtrasse, dafür aber hin zu einem Freizeitareal für die Bewohner eines benachbarten Wohnblocks. „Ich hoffe, dass wir hier zu einer Lösung kommen werden“, betonte Gläser, den es noch immer wurmt, dass es auf dem anfänglich ins Auge gefassten Areal nichts werden dürfte.

 

Widerspruch

 

Dennoch will die Stadtverwaltung erst einmal gegen den Ablehnungsbescheid des Landratsamts in Widerspruch gehen. Allein schon aus formalen Gründen, sagte Gläser. Denn die vom Bauordnungsamt befürchtete Zersiedelung des Ortes durch den Bau des Spielplatzes könne man nicht nachvollziehen. Statt eines aufgeführten 800-Meter-Abstands sei der Bolzplatz und damit auch der anvisierte Spielplatz nur einen Katzensprung weit vom Wohnblock entfernt.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es auf der kommenden Stadtratssitzung noch einmal eine Grundsatzdebatte über den Spielplatz in Liebersee geben, der eigentlich schon längst hätte aufgebaut werden sollen.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Agiles Prozessmanagement
14.07.2020, 13:00 Uhr - 14:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.08.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
19.08.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Sommerakademie 2020: Mehr Umsatz leicht gemacht
24.08.2020, 08:00 Uhr - 25.08.2020, 14:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Fit am Telefon
25.08.2020, 08:00 Uhr - 26.08.2020, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Arbeitsrecht von A-Z
25.08.2020, 17:00 Uhr - 26.08.2020, 20:15 Uhr
Sommerakademie 2020: Mehr Umsatz leicht gemacht
26.08.2020, 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Umsatzsteuer
26.08.2020, 15:30 Uhr - 19:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Business-Knigge
27.08.2020, 08:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Crashkurs Buchführung
27.08.2020, 08:00 Uhr - 28.08.2020, 15:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Das Schiff richtig steuern
28.08.2020, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Sommerakademie 2020: Betriebsprüfung im Lohn
31.08.2020, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.09.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Aktuelle Entwicklungen im Gewerberaummietrecht
01.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.09.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
5G Roadshow – 1. IHK-Mobilfunkforum
02.09.2020, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.09.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
16.09.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die Jagd nach dem Geld
17.09.2020, 13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Sächsischer Innovationstag
13.10.2020, 12:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
14.10.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
ÖPNV-Mobilitätsangebote für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Azubimesse
TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga