Donnerstag, 1. Oktober 2020
Freitag, 31. Juli 2020

DREIHEIDE

Weidenhainer Jägern wurden Fenster geklaut

Eine Jagdkanzel ohne Fenster und Türen. Foto: Privat

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Weidenhain. Kurioser Diebstahl im Jagdbezirk Weidenhain: Unbekannte Täter haben sich fachmännisch an vier Hochständen zu schaffen gemacht und Fenster, Türen und Bodenbretter geklaut. Nun wurde eine Belohnung ausgesetzt.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

So etwas haben Thomas Beyler und seine Jäger-Kameraden noch nicht erlebt. Als sie sich Anfang dieser Woche auf ihre Jagdpächter-Grundstücke im Bezirk Weidenhain begaben, wollten sie ihren Augen nicht trauen: Unbekannte hatten aus insgesamt vier Jägerständen sämtliche Plastikfenster, einige Türen und sogar die Bodenbretter entfernt. Mehrere Tausend Euro Schaden sind dabei entstanden, nun sollen mithilfe einer Belohnung die Täter ermittelt werden.

„Da hat sich jemand wirklich Mühe gegeben“, sagt Thomas Beyler verärgert angesichts der fachmännisch entfernten Fenster in der Kanzel seines Hochstandes. Schraube für Schraube wurden diese entfernt, von roher Gewalteinwirkung fehlte jede Spur. Es sei dem Täter also nicht um die Zerstörung der Kanzel an sich gegangen, kombiniert Beyler, sondern um den Diebstahl der, nach seiner Aussage, richtig teuren Fenster. Insgesamt 13 Stück wurden davon im Jagdbezirk Weidenhain entwendet, betroffen sind Beyler und drei andere Jagdpächter. „Allein der Schaden für die Fenster beläuft sich auf über 2000 Euro.“

Auch vor den Bodenbrettern der Kanzel wurde nicht Halt gemacht.

Doch das war noch nicht alles. Denn nicht nur an den Fenstern, sondern auch an den Türen und sogar an einigen der Bodenbretter der Kanzel hatte man sich vergriffen und diese, ebenfalls unter Einsatz von Werkzeug, entwendet. „Das ist die eigentliche Schweinerei. Wäre da jemand hochgeklettert und wäre wegen der fehlenden Bretter aus vier Metern Höhe abgestürzt, das hätte böse ausgehen können.“ Die Jagdpächter beißen nun in den sauren Apfel und erneuern ihre Kanzeln.

Doch wer ihnen diesen vierstelligen Schaden zugefügt hat, möchten sie natürlich wissen. Dafür haben sie sich zum einen an die Polizei gewandt, die nun bereits in dem Fall ermittelt, aber auch privat eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt. Wer also in den vergangenen Wochen im Jagdbezirk Weidenhain etwas gesehen hat, das mit diesem Fenster-Diebstahl in Verbindung gebracht werden kann, der möge sich bei Thomas Beyler unter der Nummer 0170 8661143 melden.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga