Sonntag, 20. September 2020
Freitag, 21. August 2020

DREIHEIDE

Tempo 30 trotz Bundesstraße

Von unserem Redakteur

Dreiheide. Ab nächster Woche herrscht in den Orten Dreiheides Tempo 30 auf der B183. Wie es dazu kommt, obwohl solch eine Beschärnkung auf der Bundesstraße eigentlich unmöglich ist, erklärt Karsta Niejaki.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ab dem 25. August herrscht, aufgrund der Vollsperrung in Mockrehna und der damit verbundenen Umleitung, auf der kompletten B 183 in den drei Dreiheider Ortschaften eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. Diese Information, die wohl vor allem die vom Straßenlärm genervten Anwohner freuen dürfte, verkündete die TZ bereits Ende vergangener Woche. Wie es zu dieser Entscheidung kam, war zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht bekannt. Denn eigentlich standen die Zeichen dafür nicht sonderlich gut. Die TZ setzte sich mit Bürgermeisterin Karsta Niejaki in Verbindung und bringt nun etwas Licht in das Dunkel der Hintergründe zu der Maßnahme, die den Dreiheidern wohl bald ein paar ruhigere Nächte beschert.

So wurde wohl bereits zu Beginn der Umleitungsmaßnahme eine solche Geschwindigkeitsbeschränkung in den drei Orten Dreiheides in Betracht gezogen,  dann jedoch wieder verworfen und als „nicht notwendig“ angesehen, da es sich bei der Ortsdurchfahrt Dreiheides um eine Bundesstraße handelt. Außerdem, so die Bürgermeisterin, sei dies „wohl auch auf einer Bundesstraße nicht so einfach oder gar nicht möglich. In den anderen Orten um Mockrehna (in denen bereits seit Anfang der Sperrung an Tempo 30 herrscht; Anm. d. Red.) handelt es sich um Kreisstraßen, da ist es ein anderer Fakt.“

Bei der Dreiheider Gemeindeverwaltung gingen jedoch im Laufe der Umleitung derart viele Bürger-Beschwerden ein, dass man sich noch einmal mit dem Torgauer Straßenbauamt in Verbindung setzte und die Problematik erörterte. „Hier wurden uns immer wieder die gleichen Fakten genannt: dass die Bundesstraße durch Dreiheide eher unterdurchschnittlich befahren wird und es keine Veranlassung einer Geschwindigkeitsbegrenzung gibt. Doch – dass muss ich aus eigener Erfahrung als Großwigerin sagen – war der Verkehr durch die Umleitung schon ziemlich heftig. Lkw-Kolonnen, mehr Pkw und dazu noch die Verkehrsteilnehmer, die sich scheinbar generell nicht an eine vorgegebene Geschwindigkeit halten – waren und sind für die Einwohner eine Zumutung. Gerade in Großwig ist die Wohnbebauung sehr nah an der Straße und es gibt nur auf einer Seite einen angemessen breiten Fußweg.“

Eine Lösung musste also her und so setzte sich die Dreiheider Gemeinde-Chefin vorletzte Woche noch einmal mit der Torgauer Stadtverwaltung auseinander. Dabei berief sie sich auf die eingangs vom Landratsamt empfohlene Geschwindkeitsreduzierung und verlieh damit ihrer Bitte nach einer dringenden Regelung noch einmal Nachdruck.

„Daraufhin erhielten wir dann telefonisch eine Antwort und die Zusage, dass mit dem nächsten Bauabschnitt ab dem 25. August die 30er-Zone in den drei Orten von Dreiheide realisiert wird. Diese erfolgt dann in Richtung der Umleitung. Es bleibt nun abzuwarten, ob damit auch mehr Kontrollen einhergehen und wir hoffen und wünschen natürlich, dass damit der Lärmpegel reduziert wird“, erklärt Niejaki.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
PIZnet-Aktionswoche
21.09.2020 - 21.09.2020
Ressourceneffizienz entlang der Wertschöpfungskette
22.09.2020, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga