Sonntag, 27. September 2020
Freitag, 21. August 2020

DOMMITZSCH

Campingplatz erlebt guten Zuspruch

Familie Van der Meer Fokker aus Rotterdam, stehend Campingplatz-Chefin Annett Muth. Foto: Nico Wendt

von unserem Redakteur Nico Wendt

Mahlitzsch/Dommitzsch. Der Campingplatz Lindenmühlenberg im Dommitzsch Ortsteil Mahlitzsch ist in diesem Sommer besonders gut besucht. Gerade jetzt in den Ferien erleben die Betreiber auf dem idyllischen Areal regen Zuspruch.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Mahlitzsch/Dommitzsch. Der Campingplatz Lindenmühlenberg im Dommitzsch Ortsteil Mahlitzsch ist in diesem Sommer besonders gut besucht. Gerade jetzt in den Ferien erleben die Betreiber auf dem idyllischen Areal regen Zuspruch. Sicher liegt das auch an der Corona-Krise. 

 

Urlaub daheim 

Statt in die Ferne zu fliegen, bleiben viele Familien lieber daheim in Deutschland und suchen sich interessante Urlaubsmöglichkeiten quasi vor der Haustür oder in den Nachbarregionen. Dabei lässt sich so manches Paradies entdecken. Die grüne Oase vor den Toren der Gänsebrunnenstadt gehört sicher dazu.

 Annett Muth, Geschäftsführerin, des Campingplatzes, freut sich darüber. „Wir sind stärker ausgelastet als sonst. Vielleicht nicht so stark wie andere Plätze am Meer. Wir haben auch noch Kapazitäten frei. Aber wir können insgesamt sehr zufrieden sein“, lautet ihr Fazit im Gespräch mit TZ. 

Dabei sah es am Anfang der Saison gar nicht so rosig aus. Die Corona-Pandemie  war auch im Dommitzscher Ortsteil deutlich zu spüren. „Wir konnten erst zwei Monate später beginnen“, sagt Annett Muth. Und natürlich fehlen in diesem Sommer die ausländischen Touristen. In anderen Jahren konnte man auf dem Campingplatz regelmäßig weitgereiste Gäste aus Rumänien, Kroatien, England, Russland, Spanien oder Frankreich begrüßen. Man hatte sogar schon Besucher aus Kanada und Australien. Diesbezüglich herrscht in diesem Sommer Flaute. Abgesehen von einigen Urlaubern aus den Niederlanden. Dafür boomt beispielsweise der Radtourismus. „Wir haben in diesem Jahr mehr Gäste, die auf dem Elberadweg unterwegs sind und bei uns übernachten. Für sie stehen drei Radfahrerhütten und ein Bungalow bereit“, so die Geschäftsführerin. Und dann der erwähnte Zuspruch aus dem Inland. 

 

Saison soll länger dauern 

„Sollte das Wetter mitspielen, werden wir den Campingplatz bis in den Oktober hinein geöffnet lassen“, erklärt sie. 

Das Areal auf dem Lindenmühlenberg punktet vor allem mit seinem familiären Charme, mit herrlicher Natur und Ruhe. Hier kann man sich gut erholen. Das wissen Stammgäste wie Babett und Piere Müller aus Leipzig zu schätzen, die mit ihren Kindern seit zehn Jahren herkommen, um Urlaub zu machen. Meist für 14 Tage. Die Anreise ist nicht zu weit  und die Möglichkeiten sind vielfältig. „Wir machen Tagesausflüge nach Wittenberg oder nach Torgau oder können nach Dahlenberg oder ins Waldbad schwimmen gehen“, schwärmt Piere Müller. Familie Van der Meer Fokker aus Rotterdam/Niederlande, die in zwei Zelten nebenan übernachtet, ist zum ersten Mal in Mahlitzsch und durch Zufall auf die Anlage aufmerksam geworden. „Wir sind in Berlin gestartet und durch ganz Deutschland unterwegs, waren schon im Harz und im Erzgebirge. Jetzt wollen wir von hier aus Wittenberg und Torgau erkunden und auch ein bisschen  Wandern gehen“, erklärt das fünfköpfige Familien-Team Ziele für die kommenden Tage. Annett Muth kennt die Bedürfnisse ihrer Besucher und kümmert sich persönlich um dieses oder jenes Wehwehchen. 

 

Gute Zusammenarbeit 

„Mit dem Waldbad-Betreiber Michael Mattersteig und dem Obstanbauer Jens Prietsch, der neben dem Areal seine Plantage hat, gibt es eine sehr gute Zusammenarbeit. Dadurch, dass der Campingplatz fünf Hektar groß und damit sehr weitläufig ist, stellen auch die Corona-Regelungen kein Problem dar“, beteuert die Chefin. 

Rund 60 Dauercamper gehören übrigens auch zum festen Stamm. Für die Kinder denkt sich Annett Muth regelmäßig ein abwechslungsreiches Programm aus. Ob Basteln, Knüppelkuchenbacken, Mini-Disko, Nachtwanderung oder Ausflug zum Bauernhof.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Spezielle Anforderungen der Funkanlagen-Richtlinie
05.10.2020, 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.10.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
9. Ostdeutsches Energieforum
13.10.2020, 11:00 Uhr - 14.10.2020, 15:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Gründerabend
11.11.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
03.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr
Gründerabend
09.12.2020, 16:30 Uhr - 18:30 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga