Sonntag, 25. Oktober 2020
Donnerstag, 8. Oktober 2020

TORGAU

Elke Ullrich: "Die Lust auf Mode wecken"

Elke Ullrich: „Unsere Möglichkeiten im gesetzlichen Rahmen ausschöpfen.“

Von unserem Redakteur Henrick Landschreiber

Elke Ullrich über echte Profis, Bummelkunden und eine Gewinnzettel-Zentrifuge

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Torgau. Im SonntagsWochenBlatt-Gespräch erklärt Elke Ulrich, Center-Managerin im PEP Torgau, warum sie am 16. Oktober eine Herbstmodenschau veranstaltet.

SWB: Der Zwiebelmarkt im PEP Torgau liegt einige Tage zurück: Wie fällt Ihr Fazit aus?
Elke Ullrich: Ich muss ehrlich sagen, dass er trotz der momentanen Rahmenbedingungen gut gelaufen ist. Die Mehrzahl der Händler war zufrieden: Sie haben mehr denn je verkauft.

Woran lag das?
Zum einen natürlich an den tollen Produkten, zum anderen sicherlich auch daran, dass viele Händler nach der langen Pause erstmals wieder direkten Kontakt zu Kunden hatten. Einige fragten uns, ob sie vor Weihnachten noch einmal zu uns kommen dürfen. Wir haben bereits Zusagen erteilt, sich nochmals präsentieren zu können.

Welche Rückkopplung erhielten Sie von den Besuchern in Sachen Hygienekonzept?
Es gab keine Beschwerden: Die Mehrzahl der Leute verhielt sich diszipliniert und hat die Regeln akzeptiert.

Am 16. Oktober wartet die nächste Veranstaltung. Warum haben Sie sich dazu entschlossen, eine Herbstmodenschau auszutragen?
Die komplette Organisation für eine Frühjahrs-Sommer-Modenschau, die im April stattfinden sollte, war fertig. Die Flyer und Plakate waren gedruckt, der Radiospott fertig. Dann kam der Lockdown. Weil es die Textilbranche besonders schwer hat, ihre Saisonware an die Kunden zu bringen, haben wir uns entschlossen, unsere Modegeschäfte zu unterstützen. Viele Kunden entschließen sich erst zu einem Kauf, wenn sie die Kleidungsstücke angezogen sehen. Wir beweisen also Mut zur Mode.
Welche Geschäfte werden sich an der Herbstmodenschau beteiligen?
Jeans fritz, Schneider-Moden und Greenbury, die für die richtigen Accessoires sorgen werden. Wichtig wird sein, wieder die Abstände einzuhalten, auch Desinfektionsmittel steht bereit. Selbst die Models werden einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Wo kommen die Models her?
Das sind die Models von Ines Schurig von Vitalio aus Oschatz, mit denen wir eine langjährige sehr gute Zusammenarbeit pflegen. Das sind echte Profis. Sie suchen die Mode gemeinsam mit unserem geschulten Verkaufspersonal  aus und werden sie am 16. Oktober präsentieren. Moderiert wird die Modenschau natürlich in bewährter Weise von unserem Eventmoderator Stefan Bräuer.
Welche Farben sind Trend und dominieren in diesem Herbst?
Braun und orange sind angesagt. Dazu kommen Kastanie- und Erdtöne. Diese Farben lassen sich sehr gut kombinieren.

Ist Einkaufen in Zeiten von Corona ein Vergnügen?
Die Frage ist berechtigt. Uns fehlen im PEP Torgau die sogenannten „Bummelkunden“, die Frequenz hat schon arg gelitten. Aber wir stecken den Kopf nicht in den Sand, wollen uns  ein Stück Normalität bewahren. Alle Veranstaltungen sollen nicht abgesagt werden. Vielmehr wollen wir unsere Möglichkeiten im Rahmen der Gesetze ausschöpfen.

Was ist zur Herbstmodenschau geplant?
Am Freitag, dem 16. Oktober, beginnen um 16.30 Uhr bei Jeans fritz und um 17.15 Uhr bei Schneider-Moden zwei getrennte Modenschauen, wo auch die aktuelle Taschenmode von Greenbury präsentiert wird. Als besonderes Bonbon kann jeder Kunde, der an diesem Tag etwas in den drei teilnehmenden Geschäften gekauft hat, seinen Kassenzettel in unsere Gewinnzettel-Zentrifuge werfen und mit etwas Glück 50 Euro gewinnen.

In wenigen Wochen lockt die 2. Lesenacht. Warum gefällt Ihnen das Format?
Ich bin selbst eine ausgewiesene Leseratte, ohne Buch geht gar nichts bei mir. Die Stadtbibliothek Torgau und die Buchhandlung „Bücherwald“ gaben mir die Bestätigung, dass wieder mehr gelesen wird. Über eine Agentur war es nicht schwierig, Autoren zu uns zu locken, die aus ihren Büchern lesen werden.  

Worauf können sich die Besucher am Dienstag, dem 17. November, ab 20 Uhr freuen?
Auf ein abwechslungsreiches Programm. Drei Autoren, die im Vorjahr schon bei uns gelesen haben, sind wieder vor Ort. Die Besucher können sich auf Jaromir Konecny, Cathrin Moeller und Sybille Zugowski freuen. Des Weiteren werden sieben bis neun SchülerInnen aus dem Johann-Walter-Gymnasium Alltagsgeschichten im Rahmen eines Poetry-Slams präsentieren. Ich freue mich sehr, die jungen Leute wieder für unsere Lesenacht gewinnen zu können. Für die Kinder beginnt bereits um 17 Uhr die Lesenacht bei Greenbury.

Gibt es ein kleines Rahmenprogramm?
Aber ja. Neben einer Cocktailbar wird es Snacks geben, außerdem einen Bücherverkauf und eine 1:1-Büchertauschbörse. Die Bücher dafür können schon in der Center-Verwaltung abgegeben werden.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
12. Leipziger Personalforum
05.11.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
23.11.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop LinkedIn Marketing
30.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga