Mittwoch, 21. Oktober 2020
Donnerstag, 8. Oktober 2020

GESPRÄCH AM SONNTAG

Marco Kalwak: "Grüne Spinner"

Marco Kalwak: „Wir haben durch unseren vertikalen Garten eine lebende grüne Fassade am neuen alten Dorfkrug Roda. Die Fördermaßnahme passte genau zu unserem 'Grüne Spinner'-Projekt“.Foto: SWB/PN

Von unserem Redakteur Peter Noack

Roda.  Das Elbe-Röder-Dreieck unterstützt ein Projekt, dass es kleinen Betrieben, Vereinen und Privatpersonen ermöglicht, ökologische Projekte zu realisieren. Die „Grünen Spinner“ können damit kleinere eigene Ideen...

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Roda.  Das Elbe-Röder-Dreieck unterstützt ein Projekt, dass es kleinen Betrieben, Vereinen und Privatpersonen ermöglicht, ökologische Projekte zu realisieren. Die „Grünen Spinner“ können damit kleinere eigene Ideen umsetzen und im Kleinen den Umweltschutz unterstützen. Marco Kalwak vom Dorfkrug Roda hatte solch eine Idee und die Fördermaßnahme kam gerade recht. Mit der Idee vom vertikalen Garten hat das Team des Landgasthofes die Fördermittel gewonnen und ist jetzt gerade mit dem Vorhaben fertig geworden.
 
SWB: Herr Kalwak, sind Sie ein „Grüner Spinner“?
Marco Kalwak:
„Im Sinne der Förderrichtlinien: Ja. Unser Projekt 'Vertikaler Garten' ist aber nichts Neues. Ich habe solche Anlagen schon oft bei den Weltausstellungen  gesehen. In besonderer Erinnerung ist mir die EXPO 2015 in Milano unter dem Thema 'Urban City'.  Dort waren viele Pavillons mit solchen Gärten ausgestattet. Es wurden Lösungen gezeigt, um Großstädte zu begrünen. Pflanzen absorbieren CO2 und wandeln es in 'grünen' Sauerstoff um. Außerdem binden sie Feinstaub. Das hat mich immer fasziniert. So etwas wollte ich auch mal machen.“


Durch das Förderprogramm war jetzt der Zeitpunkt gekommen?
„Die Förderung passte wunderbar. Der Umbau im Dorfkrug Roda war fertig und es sollte auch die Außengestaltung ein moderner Hingucker werden. Das Projekt war noch verlängert worden und je mehr wir darüber nachdachten, um so mehr reifte der Entschluss unsere Vorhaben einzureichen. Meine Tochter hat eine Projektbeschreibung erstellt und wir haben tatsächlich eine Förderung gewonnen. Das hat uns sehr geholfen, aber wir hätten das trotzdem durchgezogen, auch ohne Förderung.“


Sollte Ihr „Vertikaler Garten“ nicht schon früher fertig werden?
„Ja, das stimmt, aber der trockene Sommer hat die Arbeiten um etwa vier Wochen verzögert. Für ein erfolgreiches Anwachsen war es zu trocken. Aber nach etwa einem Jahr Vorbereitung hat uns das auch nicht mehr gestört.“


Was war in der Planung zu berücksichtigen?
„Mehr, als wir erwartet hatten. Wir haben uns von Anfang an mit Fachleuten verständigt. Gemeinsam mit der Tischlerei Schubert und dem Sanitärunternehmen Weber wurde die Anlage geplant. Hauptaugenmerk lag hier auf Optik und Bewässerung unter Einbindung von Regenwasser. Die Auswahl der Pflanzen war ebenfalls eine sehr spezielle Aufgabe. Sie müssen direkte Sonne aushalten und auch Frost. Es soll schön aussehen, aber auch duften und es sollen regionale Kräuter dabei sein. Sie dürfen nicht zu groß werden, müssen aber auch die Fassade gleichmäßig begrünen. Eine abwechslungsreiche Anordnung war ebenfalls gewünscht. Wir haben keine Erde verwendet, sondern auf Anraten von Rainer Thomas vom Unternehmen Gala Bau ein spezielles Pflanzgranulat. Überwiegend wurden Steingartengewächse gepflanzt und mit Kräutern wie Basilikum, Rosmarin und ähnlichen ergänzt.“


Wie viele Pflanzen sind eingesetzt worden?
„Wir haben 450 Pflanzen benötigt. Daran kann man schon den Aufwand ermessen, der für dieses Projekt notwendig war. Aber es hat sich gelohnt. Es sieht chic aus und wir sind begeistert. Wenn alle Pflanzen gut anwachsen und noch etwas größer werden, haben wir eine lebende grüne Fassade am neuen alten 'Dorfkrug Roda'“.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Verlademöglichkeiten im Hafen Torgau
03.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Treffpunkt für Unternehmen: Online-Bewertungen
04.11.2020, 09:00 Uhr - 10:30 Uhr
12. Leipziger Personalforum
05.11.2020, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung: Export für Einsteiger
09.11.2020, 09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Ausbilder-Stammtisch der IHK zu Leipzig
23.11.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Die neuen GoBD in der Praxis
23.11.2020, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Steuerliche Informationen für Existenzgründer
24.11.2020, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
So unterstützt der Staat bei der Fachkräftesicherung
25.11.2020, 16:30 Uhr - 18:00 Uhr
Workshop LinkedIn Marketing
30.11.2020, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
ÖPNV-Sprechtag: Mobilitätsberatung für Unternehmen
01.12.2020, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
02.12.2020, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Der GmbH-Geschäftsführer
10.12.2020, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

TZ-Probelesen

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga