Freitag, 27. November 2020
Mittwoch, 21. Oktober 2020

TORGAU

Das Torgauer Kulturhaus entwickelt sich weiter

It's Time to jam lautet der Titel des Proberaum-Projekts des Kreisi.Foto: Kulturhaus

von unserem Redakteur Nick Leukhardt

Torgau. Ab sofort beherbergt das „Kreisi“ einen offenen Proberaum. Die Instrumente werden gestellt, auch eine Open Stage soll veranstaltet werden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

Ein kostenloses Bandprojekt, bei dem jedermann einfach spielen kann. Ohne Zwang, ohne Kosten, einfach nur der Musik wegen. Das schiebt aktuell das Torgauer Kulturhaus an und hat dafür auch schon einiges auf die Beine gestellt. Ein Proberaum wurde auserkoren, renoviert und mit reichlich Instrumenten bestückt. So sollen auch sozial schwächere Menschen die Möglichkeit bekommen, sich musikalisch auszuleben.

Musik zelebrieren

„Wir wollen als Torgauer Kulturhaus einfach die Musik zelebrieren“, erklärt Victoria Troka den Gedanken hinter ihrem Proberaum-Projekt „Its Time to jam“. „Es gibt in der Stadt einfach keine Möglichkeiten, mit Instrumenten zu proben und sich einfach mal auszuprobieren. Zu uns können die Kids kommen und einfach mal schauen, was ihnen gefällt, ohne direkt eine teure Gitarre oder ein Schlagzeug kaufen zu müssen.“

Denn all diese Instrumente sind ab sofort im Kulturhaus vorhanden. Schlagzeug, Gitarre, Bass, Keyboard und Mikrofone hat das Team des Kreisi vom Elsterwerdaer Musikhaus Labicki besorgt. „Ich wollte ein regionales Unternehmen unterstützen und da Torgau nunmal keinen Instrumentenbauer hat, haben wir uns nach Elsterwerda gewandt. Ich bin wirklich froh, dass wir die Instrumente dort bekommen haben.“

Finanziert wird das Projekt zum größten Teil durch den Sächsischen Mitmachfonds, in dessen Rahmen auch das Kulturhaus 9800 Fördergelder bekam. Das Geld floss dabei in die Renovierung des Saals, die in den letzten Zügen liegt sowie in die Instrumente. Diese wurden gestern aufgebaut, da am Donnerstag direkt die erste Band zum Proben vorbeischaut.

Die Instrumente stehen bereit, am Donnerstag wird das erste Mal geprobt. Ab sofort ist der offene Proberaum des Kulturhauses für jedermann geöffnet.

Offene Bühne

Um das Projekt „Its Time to jam“ auch in Zukunft weiter voranzutreiben und das, was dort entsteht, auch den Torgauern zu präsentieren, planen Victoria Troka und ihr Team auch eine so genannte Open-Stage-Veranstaltung für das kommende Jahr. Dort können all jene, die Lust haben, ihr musikalisches Können zu präsentieren, dies auch ganz einfach tun. Jeder Musiker und jede Band bekommt 20 Minuten Zeit und so können alle dort zeigen, was sie drauf haben. „Damit wollen wir nicht nur die Leute ansprechen, die bei uns proben, sondern es kann jeder einfach auftreten.“

Nichts aufdrücken

Um mit „It’s Time to jam“, wie auch mit allen kommenden Projekten, mit der Jugend und nicht an der Jugend vorbei zu arbeiten, hat man außerdem vor, im Kulturhaus demnächst einen offenen Jugendtreff zu organisieren. Die Initiative geht dabei von Oberbürgermeisterin Romina Barth und Jugendteam aus und soll möglichst viele Jugendliche an einen Tisch bringen, um deren Bedürfnisse und Wünsche festzustellen. „Wir wollen Wissen, worauf die Jugendlichen Bock haben, um ihnen zukünftig keine Projekte aufs Auge zu drücken“, sagt Victoria Troka.
Die Benutzung des Kreisi-Proberaums ist mit keinerlei Kosten oder Zwängen verbunden. Man kann einfach mit ein paar Leuten vorbeikommen und spielen. Nur eine Anmeldung ist nötig. Hierfür kann einfach eine E-Mail an info@kulturhaus-torgau.de geschrieben oder unter 03421 903523 angerufen und ein Termin vereinbart werden. Instrumente wie auch die Musikanlage sind ab sofort im Kulturhaus verfügbar.  


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Industrie 4.0 kompakt – Erfahrungsaustausch
09.12.2020, 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

black-friday

Weihnachtsabo

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga