Donnerstag, 21. Januar 2021
Mittwoch, 9. Dezember 2020

MOCKREHNA

Die letzten Bäume mussten auch noch weichen

Hier standen einst ganz viele Pflaumenbäume. Nun wurden auch die letzten drei gefällt.Foto: privat

von unserem Redakteur Christian Wendt

Strelln. Darüber kann der Strellner Karl-Heinz Schleinitz nur den Kopf schütteln: Dieser Tage wurden auch noch die letzten verbliebenen Bäume gefällt. Die etwa ein Kilometer lange Mölbitzer Pflaumenallee ist eine nackte Allee geworden.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

An den einstigen Baumbestand erinnern nur noch Fotos – und Karl-Heinz Schleinitz. Knapp 200 Bäume seien hier in den vergangenen Jahren verschwunden“, kritisiert der ehemalige Ortsvorsteher das rigorose Vorgehen des Landkreises. Von dort begründete man auf TZ-Anfrage die Fällungen mit der Verkehrssicherungspflicht, die das Landratsamt habe. Nachpflanzungen werde es übrigens an der Straße nicht geben. „Zu geringer Abstand zur Straße. Fehlende Flächenverfügbarkeit“, hieß es dazu.„Fehlende Flächenverfügbarkeit?“ Karl-Heinz Schleinitz muss erneut den Kopf schütteln, denn das Landratsamt habe sehr wohl Möglichkeiten gehabt, über das laufende Flurneuordnungsverfahren in Strelln an Flächen für Neuanpflanzungen heranzukommen, betonte Schleinitz, der Ortsbeauftragter im besagten Verfahren ist. Schleinitz ist somit Bindeglied zwischen allen Beteiligten am Verfahren, das mit dem zweiten Bauabschnitt des Mockrehnaer Wegs zwischen Strelln und Mockrehna in diesem Jahr seine letzte große Bauaktivität erlebte. Das nach Meinung von Karl-Heinz Schleinitz noch etwa zwei bis drei Jahre laufende Flurneuordnungsverfahren werde sich künftig verstärkt auf geplante Pflanzungen konzentrieren, zunächst am Collmer Weg. „Unser Ziel muss sein, den kahlen Wegen wieder zu mehr Grün zu verhelfen“, sagte der Strellner. Ob in diesem Zusammenhang auch Chancen bestehen, die Mölbitzer Pflaumenallee wieder zu dem werden zu lassen, was sie einmal gewesen sei, müsse geprüft werden.


Das könnte Sie auch interessieren

Fisch-Suhr

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Austausch mit Russland
27.01.2021, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
29.01.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.02.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
05.02.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
26.02.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.03.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
12.03.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
26.03.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.04.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
16.04.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.05.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.06.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.07.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.08.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.09.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.10.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.11.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.12.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga