Donnerstag, 21. Januar 2021
Freitag, 11. Dezember 2020

MOCKREHNA

Im fremden Schuppen überrascht

Kristina und Karl-Heinz Janko aus Langenreichenbach.

von unserem Redakteur Christian Wendt

Langenreichenbach. Das haben die beiden nun davon, dass sie in fremden Schuppen herumwuseln. Wobei, dieser Schuppen ist Kristina Janko (69) und ihrem Ehemann Karl-Heinz (69) schon längst nicht mehr fremd. 

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

In der vergangenen Woche gingen beide nach erfolgreicher Aufräumaktion nicht nur mit einem  Dankeschön der beiden Schuppeninhaber und Nachbarn Elfriede (82) und Rolf Jörke (89) nach Hause, sondern auch mit einem dicken Überraschungspaket. Dieses überreichte stellvertretend kein Geringerer als Ortsvorsteher Detlef Bölke.

„Wir?“

Das Ehepaar Janko war mehr als überrascht, als es Präsentkorb, Essengutschein und den gläsernen Nachbar-mit-Herz-Pokal der Heimatzeitung in den Händen hielt. „Nur, weil wir helfen, wenn wir gebraucht werden?“ stutzte Kristina Janko. Bölke und die Jörkes stutzten nicht. Ist doch immer Verlass auf die Jankos. Ein Anruf genügt und schon geht’s los. Zuletzt, als Rolf Jörke im Hause schwer stürzte. Wer sollte helfen? Natürlich klingelte es bei den Jankos. 

Ein gutes Verhältnis

Das von der Heimatzeitung ausgezeichnete Ehepaar hilft in vielen Bereichen des Dorflebens. So zum Beispiel den Mitgliedern der Ortsgruppe der Volkssolidarität, wenn sie beispielsweise wieder einmal Probleme haben, zum Treffen in den Heidelbachsaal zu gelangen. „Wir pflegen in unserem Ort einfach ein sehr gutes Verhältnis untereinander“, erzählt Karl-Heinz Janko. Und Pflege bedeute, dass jeder etwas beisteuert. Der eine vielleicht ein bisschen mehr, der andere vielleicht ein bisschen weniger. Aber beigesteuert wird immer, im Falle der Jankos – die im Unterdorf wohnen – spätestens beim traditionellen Druschplatzfest ihrer Wohnecke.

„Die können nicht anders“

„Wir engagieren uns auch, weil wir einer drohenden Langeweile vorbeugen wollen“, sucht Kristina Janko nach einem rationalen Erklärungsversuch. Der trifft bei den Jörkes und bei Detlef Bölke nur bedingt ins Schwarze. „Ne, ne. Die helfen einfach, weil sie gar nicht anders können“, meinte der Ortsvorsteher anerkennend, zumal Kristina Janko auch noch die Frauensportgruppe des Ortes seit Jahren anleitet. Hier treffen gewöhnlich bis zu 20 Frauen im Alter von 40 bis 77 Jahren zusammen. Für die ehemalige Sportlehrerin, die an den Grundschulstandorten in Schildau, Sitzenroda und zuletzt in Weidenhain arbeitete, gab es nie Zweifel, die Vorturnerin zu mimen. Ein bisschen Gymnastik, ein bisschen Ausdauer und ein wenig an der Gewandtheit geschraubt – das fördert das gesundheitliche Wohlbefinden. Und ganz nebenbei fungiert das Training auch als Quell der neuesten Dorfnachrichten. Die spezielle Corona-Situation einmal außen vor gelassen.

Sport zieht sich übrigens durch das gesamte Leben der Janko-Familie – die beiden Söhne im Bereich Judo, die Tochter im Bereich der Leichtathletik. Zuletzt hatte das Ehepaar den Spaß an ausgiebigen Radtouren für sich entdeckt. Kein Wunder, dass die beiden seit vier Jahren auch im Torgauer Tanzclub „Ireen“ ihrer Standardtanz-Leidenschaft frönen. Zusätzliche Besuche im Fitnessstudio nicht zu vergessen. 

Wer also so fit ist und sich derart stark der Dorfgemeinschaft verbunden fühlt, für den ist das Helfen ein Kinderspiel. Nur mit Blick aufs Chronikschreiben haben die Jankos ihrem Ortsvorsteher einen freundlichen Korb gegeben. „Ne, das schaffen wir nun wirklich nicht mehr“, sagte Karl-Heinz. Wer also Lust und Laune hat, die Dorfgeschehnisse für die Nachwelt zu bewahren, kann sich jederzeit bei Detlef Bölke melden.


Das könnte Sie auch interessieren

Fisch-Suhr

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 
Austausch mit Russland
27.01.2021, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
29.01.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.02.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
05.02.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
26.02.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
10.03.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
12.03.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
26.03.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
14.04.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
IT-Sicherheit in 30 Minuten (Webinarreihe)
16.04.2021, 11:00 Uhr - 11:30 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
05.05.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
09.06.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
07.07.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
04.08.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.09.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
06.10.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
03.11.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr
Patentsprechtag: Schützen Sie Ihre Innovationen
08.12.2021, 09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Weihnachtsabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga