Donnerstag, 4. März 2021
Dienstag, 12. Januar 2021

Online-Voting und mögliche neue Wendung

Zahlreiche Bürger hatten sich am Sonntag vor dem Torgauer Bahnhofsgebäude versammelt, um für dessen Erhalt zu unterschreiben. Foto: Thomas Keil

von unserem Volontär Thomas Keil

Torgau. Neben den aktuellen Zahlen seiner Petiton informiert Reinhard Wehner auch noch über eine neue Wendung, die das alte Bahnhofsgebäude retten soll.

Facebook Twitter WhatsApp Mail Drucken

?Bis Dienstag hatte Reinhard Wehner 152 gültige Stimmen für den Erhalt des alten Bahnhofs mit seiner Petition gesammelt. „Dazu kommen noch 269 aus der Verwaltungsregion Torgau beim Online-Voting auf www.openpetition.de“, ergänzt der Melpitzer. Bei der Online-Variante gingen bis Dienstag, 17 Uhr, insgesamt 628 Stimmen ein. Allerdings bleibt die tatsächliche Menge Torgauer Bürger unbekannt, weil auf der Seite auch nicht öffentlich abgestimmt werden kann. So bleibt die Petition nur eine Orientierung für den Torgauer Stadtrat, auch aufgrund weiterer formaler Fehler. Ein Bürgerbegehren ist sie nicht und erzwingt auch keinen Bürgerentscheid. Am Dienstagnachmittag teilte Wehner außerdem mit, es gäbe jetzt einen Investor, der den Bahnhof für einen Euro kaufen und auf eigene Rechnung sanieren wolle. Einen Namen nannte er nicht.


Das könnte Sie auch interessieren

TZ-ePaper

ePaper lesen

Lesen Sie das ePaper der Torgauer Zeitung bequem zu Haus oder unterwegs.

Jetzt 14 Tage lang unverbindlich testen!

 

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
 

Azubi-Expo

Wir-packens-an

Aktuelle Bildergalerien

AKTIONEN

Newsletter

Probeabo

Festtagszeitung

TZ-Probelesen

Wirtschaftsmagazin

Torgau-Plus

Wanderführer

Feste und Gäste

INFOS & EMPFEHLUNGEN

laga